Medikamente für den Job

Samstag, 19. Dezember 2009
Berichtet von Adimin

jokerbomber, Pixelio

jokerbomber, Pixelio

46 Prozent lassen sich Medikamente für den Job verschreiben

Fast 80 Prozent der jungen Beschäftigten gehen auch zur Arbeit, wenn sie krank sind. Das zeigt eine Sonderauswertung des DGB-Index Gute Arbeit 2009 „Junge Beschäftigte“, die die stellvertretende DGB-Vorsitzende Ingrid Sehrbrock und der DGB-Bundesjugendsekretär René Rudolf am Dienstag in Berlin vorgestellt haben. Danach gaben 79 Prozent der Befragten an, in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal trotz Krankheit arbeiten gegangen zu sein. 46 Prozent haben sich sogar Medikamente verschreiben lassen, um fit für die Arbeit zu sein.

[...]

Für den repräsentativen DGB-Index Gute Arbeit 2009 wurden im ersten Quartal dieses Jahres 7930 Beschäftigte befragt. Die Ergebnisse wurden im Sommer veröffentlicht. Die nun vorliegende Sonderauswertung bezieht sich auf 882 Befragte im Alter von bis zu 30 Jahren. Auf dieser Grundlage können repräsentative Aussagen über die Arbeits- und Einkommenssituation junger Beschäftigter gemacht werden.

Quelle und zu den Studien geht es hier

Die gesamte Studie, sagt mir gerade mein Kollege Wühlmaus, stehe hier. Das vorenthalte ich doch besser niemandem.

Hinterlassen Sie einen Kommentar