Ruhe vor dem Sturm? Was steht uns noch bevor?

Donnerstag, 1. April 2010
Berichtet von Adimin

Liegt es an der Vorösterlichen Stimmung oder ist es Kalkül?

Selten war es aus den Reihen der großen Politikhelden so ruhig wie jetzt.

Kein Herr Westerwelle, kein Herr Sarazin. Keine Hetze gegen H4ler. Keine Polemik. Und das schon seit einigen Tagen.

Sollte uns das nun freuen und auf die Einsichtsfähigkeit der Politiker hoffen lassen?

Nein. Das glaube ich nicht.

Das wird nur die Ruhe vor dem Sturm sein. Porzelan ist ja nun weiss Gott schon genug zerschlagen worden.

Die Umfragewerte der Regierungsparteien sinken immer mehr, die FDP ist nur noch bei 8%, der einzige wohlgelittene FDP-Politiker ist Phillip Rösler, wegen der Pillenersparnisse.

Mittlerweiele ist man wohl ein wenig unsicher geworden in Kreisen der Regierung. Ob das Daufhauen auf einen großen Teil der Bevölkerung , ja des eigenen Volkes den Zielen der Regierung entspricht, resp. ob man damit im Moment weiter kommt.

Die Ruhe scheint dem Wahlkampf in NRW geschuldet zu sein. Wenn Schwarz-Gelb in NRW den Wahlkampf verliert wird es schwieriger zu Regieren . Dann kann der Bundesrat so einiges aus der Giftküche der Regierung verhindern.

Nur was können wir machen um die Pläne, die schon in den Schubladen der Koalition schlummern zu verhindern?

Richtig wählen? Ja, aber wen?

Die SPD als Alternative zur CDU? Als Alleinherrscher?  Sicher nicht, da kann man auch beim alten bleiben. Oder eine Koalition mit Schwarz? Ohweh, das kann nicht funktionieren. Das würde auch nichts bringen, denn die SPD arbeitet doch gut mit der Koalition zusammen. Das sehen wir doch derzeit bei der Neuregelung der Argen. Eine gewandelte SPD hätte diesen Schmuh nicht mitgemacht. Einfach das GG zu ändern. Ist doch nur möglich mit der SPD. Was wurde ihr denn dafür versprochen?

Bleibt eigentlich nur noch Rot-Rot-Grün. Da können dann SPD und Grüne nicht so alleine schalten und walten.

Nur, wird der Wähler auch so entscheiden? Wird es reichen, wieder bessere Verhältnisse im Bundesrat herzustellen? Oder fallen die Wähler wieder einmal auf die derzeitige Ruhe rein und lassen sich einlullen? Okay, das Gedächtnis der Wähler ist kurz, aber so kurz?

Wenn jeder Arbeitslose und von H4 gebeutelter Mensch zur Wahl gehen würde, dann hätten wir eine große Macht im Lande.

Wird das derzeit von der Koalition befürchtet? Werden deshalb die Pläne unter Verschluß gehalten? Wird deshalb nicht mehr von den Rechtsbrüchen der Regierung berichtet?

Von der weiteren Stigmatisierung der Armen? Von der Stigmatisierung der Geringverdiener?

Wenn die Wahlen in NRW zu Gunsten der Koalition ausgehen, dann sollten wir uns alle warm anziehen. Dann wird es meiner Meinung nach auch zu Aufständen kommen. Dann wird es Hungermärsche, Sozialdemos und Unruhen geben. Dann wird vielleicht auch einmal der Deutsche aus dem Häuschen kommen. Das befürchte ich . Davor habe ich Angst.

Also sollten wir rechtzeitig richtig wählen. Man kann die Bevölkerung von NRW nur dazu aufrufen, den Anfängen zu wehren.

Sehe ich zu Schwarz? Ich hoffe es. Ich hoffe auf die Vernunft der Menschen. Allein, es fehlt der Glaube mir.

Aber vielleicht werde ich ja mal überrascht und eines Besseren belehrt.

(c) Adimin

Hinterlassen Sie einen Kommentar