Hartz4 Verhandlungen….wofür?

Montag, 7. Februar 2011
Berichtet von Adimin

Wieder einmal gab es “Verhandlungen” über Hartz4. Über die Regelsatzverordnung. Warum eigentlich?

Bewegen tut sich im Moment doch überhaupt nichts. Frau von der Leiden beharrt auf den von ihr bestimmten Regelsatz von 5 € . Und mahnt, das man ja nun endlich zu Potte kommen müsse, im Sinne der armen Betroffenen. Aber auf die Forderungen der Oposition geht die Regierungskoalition auch nicht ein.

Nur: Die Betroffenen können es abwarten.

5€ sind ein Witz. Das”Bildungspaket” ist auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Soviel wird sich also für den Betroffenen nicht ändern. Deshalb ist die Eile von FvdL gar nicht zu verstehen.

Zu verstehen ist es nur, wenn man einige Zusammenhänge sehen möchte. Vielleicht sehe ich ja auch falsch.

Aber:

Erst H4 hat die Knebelverträge, Niedriglöhne und Zeitarbeitsfirmen möglich gemacht. Nun möchte die Opposition eine gleiche Bezahlung auch für Zeitarbeiter. Am Besten noch einen Mindestlohn für alle Arbeitnehmer in Deutschland.

Und dann noch einen ausreichenden Regelsatz für Hartzer. Das geht ja nun gar nicht. Wenn wir dann auch noch lesen, dasdie Bundesregierung alles dafür tun will, das Polen in den Euro mit einbezogen wird, dann bricht in Deutschland der Notstand aus. Dann haben wir ja keine billigen Arbeitskräfte mehr, die den Bauern bei der Ernte helfen, Pflegeleistungen bei alten Menschen übernehmen oder sonstwie “billig” arbeiten.

Da bleiben dann ja nur Kräfte, die von noch weiter her ausserhalb des Euroraumes kommen oder eben die Billiglöhner aus dem eigenen Land.

Die Bauern haben zum großen Teil schon reagiert, die derzeitigen Erntehelfer kamen z.T. aus Rumänien und noch weiter her.Irgendwann sind diese Länder auch alle im Euroraum und nicht mehr günstig.

Die Hartzer können warten. Vielleicht können sich die Parteien ja wieder nicht einigen. Dann sollte man ein Richterrecht einfordern. Das BVG hat ja bis auf die Höhe eigentlich schon einen guten Spruch getan. Vielleicht sollten die Richter auch selber den Regelsatz berechnen und bestimmen. Vielleicht.

Warten wir es also ab, was noch auf uns zu kommt.

Nur zu Raten wäre der Regierung, Einsichten kommen zu lassen. Evtl. sollte sich die Regierung mal ein Beispiel an den arabischen Staaten abschauen. Dort sind die sozialen Probleme über den Kopf gewachsen und die Bevölkerung ist aufgestanden. Gut, Deutschland ist nicht Arabien. Aber wenn man Menschen lange genug tritt, dann werden aus Haken auch mal Nägel.

Muss es denn erst soweit kommen? Wir hoffen und beten, das nicht.

Es muss sich auch so eine gewisse Vernunft in Deutschland durchsetzen und allen Menschen ein menschwürdiges Leben ermöglicht werden.

Stichworte: , , ,

Eine Antwort to “Hartz4 Verhandlungen….wofür?”

  1. Wie heisst das Plugin an der Seite ? Das brauche ich!

    #558

Hinterlassen Sie einen Kommentar