Aktive Erwerbslose in Deutschland

Information und Hilfe => AfA/Argen/Optionskommunen => Thema gestartet von: olleHippe am Juni 23, 2009, 23:33:22



Titel: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 23, 2009, 23:33:22
Moin moin!

Soooo... nun hab ich das erste Mal hier in der neuen Heimat richtig Frust... seit heut morgen richtig... dank der ARGE... bis hin zu Magenschmerzen.

Komm heut mittag nach Hause... dicker brauner Brief von der ARGE... arge Zeiten, das war sofort klar.

Und dann der Hammer:

Zu unrecht bezogene Leistungen in 9 Monaten: 2335,- €  bliink

Zudem verringert sich mein Leistungsanspruch um die KdU......  haltstopp Von Vorn!

Kurzform:

Musste im Dez 08 Kontoauszüge vorlegen zwecks Nachweis Unterhaltseingänge um eventuelle Überzahlung zu überprüfen. Am 22.12.08 geschehen, nix mehr gehört. Bis heute....
Ein halbes Jahr später ein Aufhebungs- und Erstattungsbescheid über 52,- €, da angebliche Überzahlung.

Und beim Durchsehen der Unterlagen ist den Damen und Herren folgendes aufgefallen:

Zitat
Bei Ihrer Antragstellung am 16.06.2008 haben Sie Mietkosten aufgrund eines vorgelegten Mietvertrages geltend gemacht. Bei der Durchsicht Ihrer Kontoauszüge zu den Unterhaltsleistungen fällt auf, dass keine Mietzahlungen geleistet wurden. Da die Kontoumsätze (vorliegend Okt. 2008, Nov. 2008 und Dez. 2008) Ihren Einnahmen (AlgII, Kindergeld und Unterhalt) fast entsprechen, ist davon auszugehen, dass tatsächlich keine Mietzahlungen geleistet wurden und somit kein Bedarf an Kosten der Unterkunft besteht.

Sollten Sie mit einem Partner in Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft zusammenleben, füllen Sie bitte auch die Anlagen VE und HG aus.

Aufgrund der oben genannten Tatsache errechnet sich ein geringerer Leistungsanspruch.

Sorry aber waaaaaas? Muss ich meine Miete überweisen? Sicher nicht, eine Barzahlung ist möglich. Zudem behauptet die gute Frau, in den Zeiträumen wären alle Gelder eingegangen... nix is, Unterhalt nur einmal, ansonsten Bar und gleich in Mietzahlung eingeflossen. Dennoch reicht das, was nach den "Kontobewegungen" übrigbleibt nicht wirklich für komplette Zahlung (aber Mietschulden sind ja wohl mein Problem - ob nun existent oder nicht... wobei mir Vermieter letzteres bescheinigt!)

Naja, wie auch immer, hab heut netten Brief fertig gemacht, Mietzahlungsnachweise bekomm ich vom Vermieter noch ausgehändigt (sitzt ja glücklicherweise mit hier im Haus!  Mrgreen).........

Aber was mich nu unruhig macht....
"Aufgrund der oben genannten Tatsache errechnet sich ein geringerer Leistungsanspruch." Können die mir nun obwohl Anhörung gerade mal hier gelandet, schon die Leistung kürzen? Immerhin beginnt für mich ab 01.07. neuer Bewilligungszeitraum und nu hab ich keine Ahnung, ob ich mich auf "magere, arge Zeiten" einstellen und meinem Vermieter schon Bescheid stoßen muss, dass Miete erstma nich vollständig gezahlt werden kann und so.... (Unterhalt lässt -wie sollte es auch anders sein- gerade jetzt auch mal wieder auf sich warten....)  phobiie

Ich find das ganze jedenfalls ne Unverschämtheit sondersgleichen, aber gut. Hoffe meine Erklärungen in dem Brief (Montag geb ich ihn ab...) reichen denen, um endlich aufzuwachen....

So, das nur mal nebenbei. Frechheiten ohne Ende... Zitat meines Vaters: "Als Hartzer wirst du automatisch kriminalisiert und gerätst unter Generalverdacht!" Es hat sich mal wieder bestätigt.  X(

Und mein einziger Fehler war, ein einziges Mal nicht die Geldausgänge zu schwärzen wie ich es sonst immer mache.....  beng

 reeid fluuch jura10 jura05 ppapp kapierdog sorrydog

 plattdog <<<dat snoopy-tier bin icke....
olle Hippe, fertig mit der Welt!  *zucktic*


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Zwergenmama am Juni 24, 2009, 00:01:58
Gar nicht diskutieren, das bringt Dir nichts. Erst recht nicht Dein Recht. Hol Dir einen Beratungsschein vom Amtsgericht. Mit dem gehst Du dann zum Fachanwalt oder direkt zum Sozialgericht und reichst Klage auf Weiterbewilligung und Abänderung des Bescheids wg angeblich zuviel gezahlten Leistungen. Wer nicht hören will, der muß eben fühlen sagnix.

Das Du Miete zahlst, mußt Du nachweisen, denn in den Leistungen wird die Miete berücksichtigt. Wenn der Vermieter aber schriftlich bestätigt, daß er die Miete pünktlich und vollständig erhalten hat, reicht dies als Nachweis völlig aus!

Langsam wundert mich bei der ARGE gar nichts mehr...


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 24, 2009, 00:08:02
Hallo Zwergenmama!  Smeil

Danke, genau die Idee mit dem Rechtsbeistand hatte ich auch. Allerdings warte ich damit erstmal noch ab, was ich als Antwort auf mein Schreiben bekomme.

Ob eine Leistungskürzung bereits eintritt, sehe ich erst am Ende des Monats. Ein Bescheid diesbezüglich steht noch aus (so wie auch mein Weiterbewilligungsbescheid ab 01.07.).... Ist nur die Frage, ob sie eben schon während der Anhörung kürzen, oder erst wenn ihre Vermutungen/Tatsachen bestätigt sind....

Und sicher kann ich Mietzahlungen nachweisen, wenn sie das verlangen. Haben sie aber nicht.... Ging ja ursprünglich um Klärung von Fragen zwecks Unterhalt.... Und daraus ham se sich gleich das nächste geholt.

Ist das eigentlich normal, wenn ich im Dez die geforderten Unterlagen einreiche und erst ein halbes Jahr später wieder was höre in Form eines Aufhebungs- und Erstattungsbescheides??????  bliink Mir erscheint der Zeitraum zwischen Anhörung und Erlass des Bescheides doch reeeeecht lang....  :-??


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Adimin am Juni 24, 2009, 00:13:25
D stimme ich Zwergenmama zu. Die Mietzahlung kannst Du nachweisen und alles andere auch.
Nun ist ber ja noch kein Bescheid ergangen, sondern eine Anhörung. Die würde ich so schnell als möglich beantworten.
Dann sollte es einen Bescheid geben. Und gegen den kannst Du dann ggfls vorgehen.
Im Normalfall sollte aber die Zahlung für den 01.07. rausgegangen sein. Die Überweisungen dafür werden immer so um den 20. gemacht.

Hast Du denn einen Bescheid für den 01.07 bekommen.?
Einen normalen?

Dann sollte es jetzt noch keine Absenkung oder Abzüge geben.
Das muss wie gesagt durch einen Bescheid erfolgen.


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Zwergenmama am Juni 24, 2009, 00:19:10
Ich setze in ALLEN Schreiben generell eine Bearbeitungfrist von 14 Tagen nach Erhalt. Natürlich mit dem Hinweis, daß ich nach Ablauf der Frist meinen Rechtsbeistand einschalte. Normal ist bei denen gar nichts mehr, aber Du lässt dir noch zu viel gefallen. Leider erreicht man mit Höflichkeit bei der Arge gar nichts.

Gibt es in diesem Schreiben eine Rechtsmittelbelehrung? Dann kannst Du Widerspruch einreichen. Ohne Rechtsmittelbelehrung kannst Du erst einmal nur abwarten. Würde aber Dein Schreiben mit dem Hinweis, daß Du deinen Rechtsbeistand 1 WOCHE nach Erhalt einschaltest, trotzdem abgeben. Natürlich mit Eingangsbestätigung, Stempel und Unterschrift.


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 24, 2009, 00:23:43
Huhu Adimin  Smeil

Nein, ein Bescheid ist bisher nicht bei mir gelandet, weder normaler noch sonstiger (außer eben der mit 6 Monaten verspätete Aufhebungs- und Erstattungsbescheid zwecks Unterhalt über 52 €).

Hatte gestern erst Termin bei meiner PAPpnase und sie sah wohl, dass die Berechnung bereits erfolgte. Aber da war ja auch noch nichts von dem Schreiben zu ahnen, sonst hätte ich sie gleich gefragt ob sie die Höhe des bewilligten Geldes sehen könne.

Das "nette" Schreiben ist mit Datum 18.06. heute eingegangen... Ich denke, die Zahlung ist raus, nur der Bescheid noch nicht. Laut PAPpnase kann das auch noch "ein wenig dauern". Werd also erst nächste Woche sehen, wieviel Geld eingegangen ist. Und wenn wirklich gekürzte Leistungen, dann brennt die Luft.  X(


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Adimin am Juni 24, 2009, 00:27:51
Aber nun solltest Du Dich erst mal beruhigen (Ruhig Brauner zawinker ) und es auf Dich zukomen lassen.
Beantworte die Anhörung, lege die Mietquittungen bei und gut ist.
Wenn Du Dich jetzt auf die Palme bringst, dann ist das nicht gut für Dein Nervenkostüm und für Dein Mini.
Und dann mit Macht an die Sache.  thumppup


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 24, 2009, 00:29:26
Ich setze hier mal mein Antwortschreiben zum besseren Durchblick rein:

Zitat
Sehr geehrte Frau "wunderlich",

hiermit möchte ich Bezug nehmen zu den von Ihnen geäußerten Unterstel-lungen aus dem Schreiben vom 18.06.2009.

Sie äußern den Verdacht, es wäre keine Mietzahlung erforderlich, da eine Überweisung nicht statt fand.
In der heutigen Zeit ist es zwar eher unüblich, doch es besteht sehr wohl die Möglichkeit einer Barzahlung, von der ich auch Gebrauch gemacht ha-be. Nachweise darüber vom Vermieter liegen bei. Somit ist auch bestätigt, dass ein Bedarf an Mietkosten besteht und die Leistungen nicht zu unrecht bezogen wurden. Weder verringert sich damit ein Leistungsanspruch, noch fand eine Überzahlung statt.
Mein Mietvertrag ist bindend und kann jederzeit von Vermieterseite bestä-tigt werden. Eine Erklärung des Vermieters ob meiner Mietschuldenfreiheit ist weiterhin ebenfalls kein Problem. Um weitere Missverständnisse zu um-gehen, werde ich ab kommendem Monat (Juli 2009) einen Dauerauftrag von meinem Konto über die Mietzahlungen an den Vermieter einrichten. Entsprechende Kontoauszüge können auf Verlangen zu gegebenem Zeit-punkt vorgelegt werden.

Zudem möchte ich um Mitteilung bitten, in wie fern sich durch die 3 vorge-legten Kontoauszüge zeigt, dass auch im nachfolgenden Zeitraum von 6 Monaten keine Mieten gezahlt werden mussten. Nachweise darüber dürf-ten Ihnen meinem Wissen nach nicht vorliegen. Daher betrachte ich Ihre Aussage diesbezüglich so wie die gesamte Anhörung als eine unverschäm-te Unterstellung.

Zudem ist Ihre Aussage, dass in allen 3 Monaten auf mein Konto 202,00 € Unterhalt eingingen sind, nicht korrekt. Im Oktober und November habe ich den Unterhalt in bar vom Vater meines Kindes erhalten, welcher um-gehend mit in die Barzahlung der Miete eingeflossen ist (Anrechnung des Unterhalts meiner Tochter als Einkommen auf die Kosten der Unterkunft laut Bewilligungsbescheid). Damit entsprechen meine Kontoumsätze (laut Ihrer Ansicht fast das Gesamteinkommen inklusive Unterhalt) nicht mei-nem Gesamteinkommen und lassen noch genügend Raum für eine Miet-zahlung.

Des Weiteren verbitte ich mir jegliche Unterstellungen einer Verantwor-tungs- oder Einstehensgemeinschaft, da eine solche in keiner Weise vor-liegt. Ich bin alleinerziehend und ledig wie in den in der Vergangenheit ge-stellten Anträgen bereits angegeben.

Sollten Sie Ihre Behauptung der Unterschlagung von Sozialleistungen (Mietzahlungen) ohne entsprechende Beweise aufrecht erhalten, behalte ich mir strafrechtliche Schritte gegen Sie vor.
Ich bin verpflichtet, in meinen Anträgen wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Dies wird entsprechend von Ihrer Seite gefordert. Die Konse-quenzen aus nicht wahrheitsgemäßen Angaben sind mir bekannt.

Ihrer schriftlichen Antwort sehe ich bis zum 13. Juli 2009 entgegen.

Mit freundlichen Grüßen,

olleHippe

Hatte beim Aufsetzen ein wenig Hilfe aus dem Berliner Raum  Mrgreen aber später noch einige Änderungen dran vorgenommen....
Das Ding reiche ich Montag ein (vermutlich wird mir wieder mal auf die Frage nach Eingangsbestätigung gesagt, sowas gäbe es nicht und nur ein Datumsstempel auf ne Kopie gesetzt.....) und dann mal sehen, was sie meinen.

Zwergenmama, jaaaa, Rechtsmittelbelehrung ist beigefügt, aber noch brauch ich keinen Widerspruch einlegen, da ja nur Anhörung und kein Bescheid.... noch.... nur...... aaaaaaargh.... X(


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 24, 2009, 00:30:53
 bliink Ich seh grad, Ausdruck is verbesserungswürdig.....  dawardochwas


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Adimin am Juni 24, 2009, 00:35:19
Über den Ausdruck wollen wir ja nicht sprechen. Höchstens neue Patrone kaufen. :-"

Aber ansonsten gefällt mir das Ding schon sehr gut. Würde ich aber noch diese Tage wegbringen.
Und natürlich mit Stempel und Unterschrift. Das reicht dann auch.

Jaja, manchmal können die Berliner Räume auch Nordlichtern behilflich sein. Mrgreen


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 24, 2009, 00:40:48
 Mrgreen Manchmal? Ich kann nur sagen: oft!  thankydog <<<das da ma nebenbei....

Werd es die Woche nich schaffen... Morgen hat die Arge ja zu, und Donnerstag und Freitag vormittag dank geringfügiger Beschäftigungstherapie zum Hungerlohn nicht in der Lage. Und trotz Beschäftigungstherapie hab ich das letzte Mal schon Anschiss kassiert, als ich mich erdreistete, Unterlagen Donnerstag Nachmittag einzureichen, wenn doch "nur für Berufstätige" geöffnet is......  bliink Also bleibts bei Montag.

Aber nochma die Frage:
Ist das eigentlich normal, wenn ich im Dez die geforderten Unterlagen einreiche und erst ein halbes Jahr später wieder was höre in Form eines Aufhebungs- und Erstattungsbescheides???   bliink (hehe, mein neuer Lieblingssmily) Mir erscheint der Zeitraum zwischen Anhörung und Erlass des Bescheides doch reeeeecht lang....   deenk


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Adimin am Juni 24, 2009, 00:45:32
Gott, ws ist heute schon normal. :-??

Die sind ja auch so überarbeitet. :((

Da würde ich mir aber die Kraft nicht für geben. zawinker


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 24, 2009, 00:53:46
Stimmt auch wieder... Normal ist alles, was nicht nachvollziehbar ist... oder so....

Kraft hin oder her, mein Gerechtigkeitssinn schreit geradezu... zumal ich mich entsinnen kann, denen damals eindeutigst klar gemacht zu haben, dass ich nicht überzahlt wurde...... aber gut, die Sichtweise ist ja von der Seite des Schreibtischs abhängig, auf der gelesen wird.

Aber ich denke, es reicht wirklich für heute....  dawardochwas

Danke erstmal für eure schnellen Antworten und eine gute Nacht.... oder so Smeil


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Adimin am Juni 24, 2009, 09:19:23
Ich habe damit nicht gemeint, das Du gegen den Bescheid an sich keinen Widerspruch einlegen sollst. Natürlich sollst Du. 50€ sind auch viel Geld.
Ich meinte nur auf die Zeit. Da sollte man nicht die Kraft vergeuden.

Auf das Geld schon. UNd bloß nicht drauf verzichten, wenn Du der Meinung bist, das Deine Rechnung korrekt ist.
Dann aber ran an den Feind. zawinker


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Forumadmin am Juni 24, 2009, 11:55:27
du bist doch berufstätig, wenn auch "nur" Geringfügig, Minijob oder sonstwas.

Damit hast du auch die Berechtigung dort an einem Dotag-Nachmittag dort aufzuschlagen!!  zawinker

Mit den 52 Euronen würde ich sie dahingehend noch ärgern und eine Offenlegung der Berechnungsgrundlage fordern.  Mrgreen


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 24, 2009, 21:19:53
hatte ich der "netten dame" auch erklärt.... bin geringfügig etc... war ihr egal  bliink hat mich aber nich gehindert!  >:)

und die berechnungsgrundlage? kann ich dir sagen.... die hatten angefragt wegen nachweisen von den drei monaten unterhaltszahlungen etc weil "mr. superdad" ja endlich ma den mindestunterhalt gezahlt hat... hab die nachweise vorgelegt und mitgeteilt, dass im sep kein unterhalt kam (erster monat der erhöhung), der unterhalt dafür dann im okt... für okt erst im nov und dez wieder gar nix bis zum "abgabetermin".... da sie im okt nur 150 abgezogen hatten, also den alten stand, wurde ich in ihren augen auch überzahlt (und rein theoretisch isses leider auch so...) aber in meinen augen eben nicht weil im september null kohle kam und denen das auch sch...egal war und ich mit 150 € weniger als normal auskommen musste... also rein gerecht gesehen unterzahlt, rechtlich gesehen überzahlt... den widerspruch werd ich mir sparen können. leider...... bin ja schon froh, dass die "wunderliche"  zwinki dame überhaupt erkannt hat, dass se zumindest für sep nix zurück verlangt.  *zucktic*


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Adimin am Juni 24, 2009, 21:28:05
Moment mal:
Angerechnet werden dürfen die "Einnahen" doch nur, wenn sie auch zugeflossen sind.
Und nicht einfach standardäßig.
Einnahmen/Unterhalt darf nur dann angerechnet werden, wenn er auch eingegangen ist. Und nur in der Höhe, in der er auch eingeht.
Da gab es gerade ein Urteil.


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 24, 2009, 21:45:03
jupp, stimmt... und wenn man das ganze nach geltendem recht sieht, wurde ich im okt auch überzahlt... denn da wurden nur 150 abgezogen, aber 202 gezahlt.... wenn ich meinen gerechtigkeitssinn allerdings zur sprache kommen lasse, waren die 52 mehr aber eben nur ne entschädigung für den monat davor, als mir die 150 ebenfalls abgezogen wurden obwohl sie da nicht durch überweisung vom vater eingegangen sind und von keiner anderen öffentlichen stelle übernommen wurde (unterhaltsvorschuss vom JA gibts für mich als AlgIIer nich...und die arge interessierts nich)... moah is des alles verwirrend...  nomore wie gesagt, nach geltendem recht und gesetz ist die rückforderung berechtigt... dumm gelaufen... und nur auf der grundlage widersprechen, dass ich die änderungsmitteilung bereits im sep eingereicht wurde und damit von amts wegen der fehler unterlief, mich im oktober zu überzahlen, wird nicht viel bringen.... kommen die dann sicher mit bearbeitungszeiten etc....  phobiie ich lass es einfach, sollen se sich mit den 52 euro doch nen schönen tag machen.... die andere sache is eh viel wichtiger  >:)


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Adimin am Juni 24, 2009, 21:51:18
Und schon haben wir die wichtigen Entscheidungen gelernt. lol

Und morgen üben wir das uns nicht ärgern. :-" zawinker Mrgreen


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 24, 2009, 22:02:09
 Guugel .... ich sehe..... in der zukunft....  rofl2 das gleiche wie in der vergangenheit.... die olle Hippe wird das niiiiiieeeee lernen!  gaanzruhig 26 jahre übung haben auch nix gebracht...  zwinki man könnte auch sagen, ich brauch das  Mrgreen aber üben soll ja nicht verkehrt sein  :-"


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Adimin am Juni 24, 2009, 22:07:45
Dazu hast Du ja uns:
Ommmm mani padme hum
Ommmm ich werde ruhiger
Ommmm ich werde gelassener.






(http://www.ben-newman.de/smilie/laughing/muttley.gif)


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Barney am Juni 24, 2009, 23:48:48
Darf ich mal nachfragen?


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 24, 2009, 23:50:34
na aber sicher doch  Smeil


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Barney am Juni 25, 2009, 00:04:47
Die haben dir vom Amt 52 Euro zuviel gezahlt?

Und dann einfach wieder abgezogen?


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 25, 2009, 00:07:15
naja, september hab ich denen mitgeteilt, dass mein lieber ex nun 52 mehr zahlt... oktober kam nochma geld, wo nich 202 neuer stand abgezogen wurden sondern nur 150 wie vorher schon.... kurze zeit später die anforderung der unterlagen und gestern dann rückforderung der 52 überzahlten euronen  :-??


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Barney am Juni 25, 2009, 00:12:08
die spinnen, die Römer  lol


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 25, 2009, 00:13:42
wenns nich so aberwitzig wär, würd ich glatt heulen.....  sagnix  rooopfl


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Barney am Juni 25, 2009, 00:18:18
Also, du hast auf der Rückforderung ja sicher irgendwo (hinten oder unten, auf alle Fälle Kleingedruckt) eine Belehrung bekommen. Vielleicht steht da auch irgendwo: Sie hätten es bemerken müssen. Oder eine ähnliche Formulierung.

Hättest du überhaupt nicht. Und das Geld hast du ausgegeben. Verbraucht für Essen und Trinken oder für Fahrkarten oder für den Urlaub oder für eine Wurst bei Konnopke an der Würstchenbude und den Rest für ein Eis.

Es ist also weg, kurz gesagt.

Und weil du alles ehrlich angegeben hattest, sie dir aber das Geld, was du ja nicht bemerkt hast, trotzdem überwiesen haben, brauchst du nichts zurückzuzahlen.

Teile dem Amt deiner Albträume also mit, dass du nicht bemerkt hattest, dass dir zuviel Geld gezahlt wurde, du alle Angaben korrekt und richtig gemacht hattest und damit ist der Fall erledigt.


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Barney am Juni 25, 2009, 00:19:23
Ach so, dafür gibt es sogar einen § im SGB


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 25, 2009, 10:37:21
 deenk hmmm, stimmt... unabhängig von deren bearbeitungszeiten hab ich denen ja eigentlich rechtzeitig bescheid gestossen und damit isses deren verschulden. werd das mal so versuchen.... ob nun ein großer streit allein oder noch nen kleiner zusätzlich  :-?? was solls....

 thankydog  Smeil


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Forumadmin am Juni 25, 2009, 10:41:56
gönnen wir den Mitarbeitern der Argen doch die kleinen Freuden des Widerspruches!  Zunge2


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 26, 2009, 18:33:00
Widerspruch? Heut is ne andere Entscheidung gefallen!  X(

Wie ich es mir dachte.... Neuer Bewilligungszeitraum ab 01.07.09... heut kam der Bescheid...

Zitat
Sehr geehrte Frau olleHippe,

über Ihren Anspruch auf Leistungen kann ich derzeit noch nicht abschließend entscheiden.

Für Sie und die mit Ihnen in der Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen werden Leistungen für die Zeit vom 01.07.2009 bis 31.12.2009 gemäß "§-blabla" jedoch bereits vorläufig wie folgt bewilligt:

.......

Und wie ich es mir dachte.... OHNE KdU!  bliink mottsz

Die Anhörung läuft noch, die haben noch keinerlei Unterlagen.... und ziehen mir die Kohle pauschal erstma ab?!?!?!?!?!?! Ja sind die denn?????

Damit erstma nix mit Widerspruch oder so.... das schreit nach einem Hausbesuch der anderen Art! Montag, wenn die Spinner auf machen, steh ich dort auf der Matte und nehm sie auseinander! Und wenn ich dort -was ich nicht vor hab!- ohne Erfolg, also ohne neuen Bescheid inkl. KdU und Erledigung der Vorwürfe abmarschieren muss, wird sich das AG und nen Anwalt sicher freuen..........

 Grmr fluuch  X(

 smoke ommmmmmmmmmmmmmm..... ich lerns nie!  mottsz


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Adimin am Juni 26, 2009, 19:17:21
Für Deinen Besuch der dritten Art nimm aber einen Beistand mit. Nicht das Du da alleine aufschlägt.
Leider bist Du ein wenig zu weit weg. Aber es ist wichtig: NICHT ALLEINE. teach

Und ansonsten :
Viel Spaß. rooopfl







PS: Das omm hört sich ja schon gut an. thumppup


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 26, 2009, 19:24:14
 deenk nen beistand? fällt mir eigentlich nur mein vermieter ein.... aber ob ich den dazu bewegen kann? ich glaub eher nicht... ältere leutchen, verstehen meine situation zwar und finden das alles mehr als mies (sind auch froh, "zu alt für den mist" zu sein), aber wollen sich dennoch nich reinhängen...

ma sehen, aber wäre auch nich der erste alleingang  zawinker






 Mrgreen des ommmmmmmmm ging glatte 5 sec...... bis zum luftholen fürn jagdschrei!  phobiie


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Zwergenmama am Juni 26, 2009, 22:53:21
Es gibt in vielen Gegenden Behördenlotzen- erkundige Dich mal in der Richtung. Denkbar wäre auch ein Kontakt zur Gleichstellungsbeauftragten Deiner Stadt (Benachteiligung einer Alleinerziehenden) und natürlich und unbedingt eine schriftliche Beschwerde beim Kundenreaktionsmanagement. Letzteres hat bei mir schon so manches Wunder bewirkt :-"

Und dann sieh zu, daß Du ENDLICH einen gerichtlich pfändbaren Unterhaltstitel für dein Kind erhälst!!


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 26, 2009, 23:24:07
titel? isn das? bliink neee im ernst... gericht tut null ohne ladungsfähige adresse... JA is nich zuständig nach wie vor und arge interessiert nich mal, ob unterhalt eingeht oder nich, hauptsache sie ziehen es ab... sich dann noch um den titel zu kümmern is echt zu viel verlangt.... aber is im mom auch eher unwichtig. wichtig is, dass die mir die kdu nich abziehen. alles andere kann warten.....

prioritäten... wie ich dieses wort früher gehasst habe!

hmmm, gleichstellungsbeauftragte wäre ne maßnahme... allerdings weiß ich nich, ob die mit dem "vorläufigen" abzug der kdu im recht sind.  deenk sicher kann ich argumentieren, dass ich mit 488 ausgezahlten kröten kaum miete zahlen und überleben kann (ist ja nach wie vor unklar, wann unterhalt kommt, also max. noch kindergeld und 100 nebeneinkommen dazu) und daher gefahr laufe, mietschulden zu machen verursacht durch die arge. aber ich schrei eben ungern laut auf, bevor ich nich sicher bin, ob ich im recht bin.......



 jura10 jura06

aber das sind alles sachen, die ich später in angriff nehmen kann... am montag is mein erster gang jedenfalls klar. und dann gibts ne vorstellung der anderen art - nicht mehr die freundlich nachfragende, trotz allem ruhig bleibende hippe!  X( die ländliche idylle hat ein jähes ende........ sie wissen es nur noch nicht!  >:)


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Adimin am Juni 26, 2009, 23:27:52
http://www.dauwat.de/rostock/angebot.htm

Vielleicht können die Helfen?

Oder wrst Du dichter bei mir?
Dann sollten wir noch ml gucken.

Aber Dauwat hat nicht nur dort,sondern auch nebenstellen.




Mit genügend Übung dauert Ommmmmmmmmm auch länger als bis zu Kampfschrei. rooopfl


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 26, 2009, 23:35:38
 thumppup Adimin danggööööööö! Das is genau die richtige Adresse.... und liegt quasi auf dem Weg zur Arge. Mal sehen, ob ich Montag dann zuerst dort aufschlage....






hmmm bissel länger hält des "ommmmmmmmmmm" schon.... aber vermutlich nicht bis Montag!  phobiie und spätestens wenn ich die Herrschaften vor Ort begrüße und die Arroganz und Überheblichkeit jenseits des Schreibtisches wie ein rotes Tuch aufleuchtet, ist die Bestie in mir ausgebrochen!  >:)


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 28, 2009, 23:30:25
 dwech auf die Gefahr hin, am Sonntag Abend zu nerven.....

ich steck gerade in meinen "gedanklichen Vorbereitungen" auf Morgen. Irgendwie beschleicht mich die Angst, in meinem "Zorn" die Hälfte zu vergessen oder aber alles zu vergeigen. Darum hier mal mein -wenn man so sagen kann- Plan für morgen:

In erster Linie wollte ich den Herrschaften dort ja die Nachweise über die Mietzahlungen vorlegen. Werd ich auch tun. Kann ich dann auch gleich verlangen, schriftlich bestätigt zu bekommen, dass die Angelegenheit damit erledigt ist? Ich mein, die werden sicher mit ihrem hohen Maß an Beschäftigung etc kommen. Aber hab ich das Recht auf sofortige Klärung? Oder muss ich dann tatsächlich abwarten, bis das zu der "entsprechenden SB" gelangt und diese das nach Lust und Laune bearbeitet hat? Immerhin hat die letzte Bearbeitung ja bereits ein halbes Jahr gedauert.  peatce In diesem Fall kann ich keinesfalls so lange warten....

Als zweiter Punkt auf meiner Liste steht meine Forderung nach einem neuen Bescheid, in dem die KdU mit bewilligt werden... Da stellt sich mir die gleiche Frage wie beim Hauptanliegen. Außerdem weiß ich nich, ob ich wirklich im Recht bin, wenn ich denen meinen Unmut darüber aussprech, dass sie noch vor Erfolgen der Anhörung erst einmal pauschal die KdU in der neuen Berechnung gänzlich streichen....  deenk Wie gesagt, Anschiss verteil ich gern, will aber eben auch nicht falsch liegen dabei.  phobiie

Sind das Forderungen, die machbar sind und Dinge, die ich verlangen kann? Oder muss ich mich wirklichmit deren vermutlich fadenscheinigen Ausreden, wieso dieses und jenes gerade jetzt nicht möglich ist und warum ich auf jenes und welches warten muss, abfinden und wegschicken lassen?   bliink

Wäre dankbar.... weiß nämlich grad ni wirklich, wo es lang geht. Bisher hatte ich ja eher Dinge zu klären, die auf dem Postweg reichten.  *zucktic*


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Quirie am Juni 28, 2009, 23:38:30
Ich gucke gerade mal eben vorbei, bin gleich wieder weg.

Zwergenmama hat doch ganz am Anfang alles gesagt.

Gib den Kram ab, eine Entscheidung bekommst Du kaum morgen.

Und dann den Beratungsschein holen.

LG Quirie


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Quirie am Juni 28, 2009, 23:46:01
Gar nicht diskutieren, das bringt Dir nichts. Erst recht nicht Dein Recht. Hol Dir einen Beratungsschein vom Amtsgericht. Mit dem gehst Du dann zum Fachanwalt oder direkt zum Sozialgericht und reichst Klage auf Weiterbewilligung und Abänderung des Bescheids wg angeblich zuviel gezahlten Leistungen. Wer nicht hören will, der muß eben fühlen sagnix.

Das Du Miete zahlst, mußt Du nachweisen, denn in den Leistungen wird die Miete berücksichtigt. Wenn der Vermieter aber schriftlich bestätigt, daß er die Miete pünktlich und vollständig erhalten hat, reicht dies als Nachweis völlig aus!

Langsam wundert mich bei der ARGE gar nichts mehr...

Genau so.


LG Quirie  Smeil  daummen


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 29, 2009, 00:12:00
Da fällt mir grad auf... in voller Höhe hab ich nicht immer gezahlt.  phobiie Aber eben weil mir das bewusst war, dass es mal knapp werden kann, hab ich im ersten Monat nicht nur 1 Miete gezahlt sondern zusätzlich noch 2 weitere Monatsmieten quasi hinterlegt (war nicht bei der Arge, hatte Job und grade die Möglichkeit für diese Rücklage....), die keine Kaution darstellte sondern für eben diese Fälle vorgesehen war. Aber daraus können sie mir doch hoffentlich keinen strick drehen?!  bliink Die Sicherheit ist inzwischen nicht mehr gaaaaanz so groß, weswegen eh bald ein Dauerauftrag angedacht war, um weiteres zu vermeiden. Eben alles persönliche Absprache mit meinen -ausgesprochen netten!- Vermietern.....  bliink Wenn die das nun auf den Quittungen sehen? Moaaaarrrrr Hilfe, ich will gar nicht drüber nachdenken, was die sich gleich draus basteln könnten. *schnuffeltuchholunddrinverkriech*



 teach aber Mietschuldenfrei bin ich.... und ich denk, das ist die Hauptsache!


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Barney am Juni 29, 2009, 00:20:25
Hippe - bitte denke nicht für die anderen.

Das Leben ist nicht immer wie aus dem Bilderbuch oder der Fibel der 1. Klasse. Und ist auch nicht immer ein Wunschkonzert.

Du hast doch einen Mietvertrag. Wenn es da Differenzen gibt, hast du Mietschulden.

Jetzt mach dich bitte nicht verrückt!  Smeil Smeil


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 29, 2009, 00:24:55
verrückt machen, alle eventualitäten abwägen... war schon immer meine spezialität...  sosorry ich geb mir mühe!

differenzen gab es sicher zwischen den zahlungen und der eigentlichen miete. aber durch das "auffüllen" meines "mietkontos" zu beginn sagt mein guthaben eben 13,44 monatsmieten bei bisher 13 monaten mietdauer....







ommmmmmmmmmmmmmmmmmmmm.............


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Barney am Juni 29, 2009, 00:42:19
Na, ist doch schön, wenn du keine Schulden hast.

Das Geld ist doch wohl, so habe ich dich verstanden, beim Vermieter und nur Guthaben für schlechte Zeiten.

Dann hast du es doch nicht.

Jetzt hör auf, dir Gedanken zu machen.

Immer eins nach dem anderen. Und als Nachstes machst du das, was hier schon weiter hoben stand.  zawinker


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juni 29, 2009, 00:48:38
 jahwoll eye eye..... und nu reichts auch für heute. werd ja eh erst morgen sehen, wie es läuft!

 floohwers danke für die geduld....

.... und eine angenehme, geruhsame nacht!  Smeil






anwältin übrigens schon gefunden... per zufall heute. ne bekannte is RA-fachangestellten-azubi (heut nebenbei erfahren)... ihre chefin hat -zitat!- "haare auf den zähnen und spezielles interesse an der arge! Mrgreen"  >:)


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Barney am Juni 29, 2009, 01:20:01
Dann kannst du ja jetzt ganz beruhigt schlafen gehen.

Gute Nacht!

Und träume angenehm.  Smeil


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juli 08, 2009, 11:34:52
 punnck nur mal kurze Schluss-Info:

letzten Freitag kam ein Änderungsbescheid!

Zitat
Folgende Änderungen sind eingetreten:

***Gewährung der angemessenen Kosten der Unterkunft***
Mit Ihrer Stellungnahme vom 28.06.2009 und den eingereichten Belegen über die Mietzahlungen ist die Anhörung vom 18.06.2009 somit hinfällig.
Reichen Sie bitte einen Beleg über den Dauerauftrag für die Mietzahlungen ein.

 nahrr yippieyeah...  satisfiedt



... und ein dickes  thankydog  floohwers


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: niewtor am Juli 08, 2009, 12:01:27
punnck nur mal kurze Schluss-Info:

letzten Freitag kam ein Änderungsbescheid!

Zitat
Folgende Änderungen sind eingetreten:

***Gewährung der angemessenen Kosten der Unterkunft***
Mit Ihrer Stellungnahme vom 28.06.2009 und den eingereichten Belegen über die Mietzahlungen ist die Anhörung vom 18.06.2009 somit hinfällig.
Reichen Sie bitte einen Beleg über den Dauerauftrag für die Mietzahlungen ein.

 nahrr yippieyeah...  satisfiedt



... und ein dickes  thankydog  floohwers



Ja doch, Glückwunsch. Aber dies hier bekümmerte mich schon wieder:
Zitat

Reichen Sie bitte einen Beleg über den Dauerauftrag für die Mietzahlungen ein.

Sie wissen also nicht, dass du die Miete ständig überweist, oder trauen sie dir dazu nicht? Und der Bescheid gilt erst nach Einreichung dieses Beleges eines Dauerauftrages? Oder wie versteht man die ArGe?



Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juli 08, 2009, 12:17:32
Also der Bescheid gilt mit sofortiger Wirkung, die nachzuzahlenden KdU sind auch gestern schon auf mein Konto eingegangen....  Mrgreen

Sicher, scheint so, als ob sie mir nicht trauen oder was auch immer. Schlimmer find ich das Misstrauen, was damit meinem Vermieter ausgesprochen wird (um mich mach ich mir keinen Kopf, wie schon gesagt Generalverdacht....) und der Punkt, dass dessen Unterschrift angezweifelt wird.  bliink

Bisher hab ich die Miete ja in Bar gezahlt, also gabs keinerlei Bank-Belege... nur die von mir vorgelegten Quittungen. Wieso die nun den Nachweis über den Dauerauftrag unbedingt noch sehen wollen, weiß ich nun auch nich...... hab langsam das Gefühl, wenn Post von der netten Frau "Wunderlich" kommt, steht meine "Mama" in der Tür und ich bin wieder 10 Jahre oder so. Aber bitte, soll sie ihren Frieden haben, den Nachweis kann sie nächsten Monat bekommen. Diesen Monat musste ich ja durch Zurückhaltung der KdU von Amts wegen wieder Bar und dazu noch gestückelt zahlen...........


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: niewtor am Juli 08, 2009, 12:25:38

Na, dann scheint ja alles klar zus ein
Und nun überweist du? Oder wie belegst du einen Dauerauftrag bei weiterer Barzahlung?


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juli 08, 2009, 12:31:22
diesen monat gibts nur die gleiche quittung wie die ganze zeit..... und dauerauftrag wird dann ab nächstem monat eingerichtet und wenn das geschehen is, dann kriegen sie den nachweis und ich hab hoffentlich meine ruhe.

bar-zahlung ist dann natürlich nimmer.....

na wie auch immer, ich muss nix zurückzahlen, krieg weiter die kdu und alles is gut.  Mrgreen








schade eigentlich, meine anwältin hatte sich schon gefreut.....  lol


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: niewtor am Juli 08, 2009, 12:47:03


thumppup


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Barney am Juli 08, 2009, 17:54:57
Hat dein Vermieter denn ein Konto?




Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juli 12, 2009, 10:22:59
gute frage.... ich glaub, das is privatkonto, auf das ich überweise.  :-??  das sind rentner, die ham davon null ahnung... genauso wenig wie ich!  bliink


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Forumadmin am Juli 12, 2009, 12:08:02
ob Privatkonto oder nicht ist unerheblich

Es ist nur wichtig das bei deiner Überweisung der Verwendungszweck angegeben ist.


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: Barney am Juli 13, 2009, 02:54:34
Ja, das ist egal, auf was für ein Konto du überweist.

Ich finde es nur mal wieder typisch, dass eine Arge einfach mal so voraussetzt, dass alle Menschen ein Konto führen.

Würdest du nun dein Geld nicht bekommen, wenn der Rentner lieber sein Geld unter dem Kopfkissen aufbewahrt?



Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: niewtor am Juli 13, 2009, 03:05:41

So denke ich auch, jede Miete kann gegen Quittung bar bezahlt werden und ArGen habe das gefälligst zu akzeptieren, wenn es Quittungen darüber gibt. Es muss kein Konto sein.

                                                  teach


Titel: Re: Die spinnen, die Römer! *schrei*
Beitrag von: olleHippe am Juli 15, 2009, 14:02:28
Tja, seh ich eigentlich ähnlich. Aber hab einfach keine Lust auf neue Unstimmigkeiten und erst recht keinerlei Bock, denen neue Steilvorlagen für irgendwelchen Mist zu liefern, also bekommen sie ihre Überweisungen/Dauerauftrag und ich in dieser Sache meine (vorläufige) Ruhe. Sie werden schon noch genug anderes zum Meckern finden...

Meine Vermieter sind zwar nicht gerade begeistert, da sie nun jedesmal doch zur Bank müssen (hier im Ort gibts keine), um an die Kohle zu kommen, aber verstehen mich auch...

Sodele, einen sonnigen Tag noch..... *winks* Der Strand ruft  Mrgreen

 sünny