Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: 1 [2] 3 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Die spinnen, die Römer! *schrei*  (Gelesen 20032 mal)
olleHippe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 116


"Kleine Helden müssen tapfer sein!"


WWW
« Antworten #15 am: Juni 24, 2009, 21:19:53 »

hatte ich der "netten dame" auch erklärt.... bin geringfügig etc... war ihr egal  bliink hat mich aber nich gehindert!  Teufelchen

und die berechnungsgrundlage? kann ich dir sagen.... die hatten angefragt wegen nachweisen von den drei monaten unterhaltszahlungen etc weil "mr. superdad" ja endlich ma den mindestunterhalt gezahlt hat... hab die nachweise vorgelegt und mitgeteilt, dass im sep kein unterhalt kam (erster monat der erhöhung), der unterhalt dafür dann im okt... für okt erst im nov und dez wieder gar nix bis zum "abgabetermin".... da sie im okt nur 150 abgezogen hatten, also den alten stand, wurde ich in ihren augen auch überzahlt (und rein theoretisch isses leider auch so...) aber in meinen augen eben nicht weil im september null kohle kam und denen das auch sch...egal war und ich mit 150 € weniger als normal auskommen musste... also rein gerecht gesehen unterzahlt, rechtlich gesehen überzahlt... den widerspruch werd ich mir sparen können. leider...... bin ja schon froh, dass die "wunderliche"  zwinki dame überhaupt erkannt hat, dass se zumindest für sep nix zurück verlangt.  Tic

Als dann, die Hippe!

So mancher Sachzwang ist in Wirklichkeit nur die Zwangsvorstellung eines Sachbearbeiters.

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur selten dazu! *pfeif*
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #16 am: Juni 24, 2009, 21:28:05 »

Moment mal:
Angerechnet werden dürfen die "Einnahen" doch nur, wenn sie auch zugeflossen sind.
Und nicht einfach standardäßig.
Einnahmen/Unterhalt darf nur dann angerechnet werden, wenn er auch eingegangen ist. Und nur in der Höhe, in der er auch eingeht.
Da gab es gerade ein Urteil.

olleHippe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 116


"Kleine Helden müssen tapfer sein!"


WWW
« Antworten #17 am: Juni 24, 2009, 21:45:03 »

jupp, stimmt... und wenn man das ganze nach geltendem recht sieht, wurde ich im okt auch überzahlt... denn da wurden nur 150 abgezogen, aber 202 gezahlt.... wenn ich meinen gerechtigkeitssinn allerdings zur sprache kommen lasse, waren die 52 mehr aber eben nur ne entschädigung für den monat davor, als mir die 150 ebenfalls abgezogen wurden obwohl sie da nicht durch überweisung vom vater eingegangen sind und von keiner anderen öffentlichen stelle übernommen wurde (unterhaltsvorschuss vom JA gibts für mich als AlgIIer nich...und die arge interessierts nich)... moah is des alles verwirrend...  nomore wie gesagt, nach geltendem recht und gesetz ist die rückforderung berechtigt... dumm gelaufen... und nur auf der grundlage widersprechen, dass ich die änderungsmitteilung bereits im sep eingereicht wurde und damit von amts wegen der fehler unterlief, mich im oktober zu überzahlen, wird nicht viel bringen.... kommen die dann sicher mit bearbeitungszeiten etc....  phobiie ich lass es einfach, sollen se sich mit den 52 euro doch nen schönen tag machen.... die andere sache is eh viel wichtiger  Teufelchen
« Letzte Änderung: Juni 24, 2009, 21:46:08 von olleHippe »

Als dann, die Hippe!

So mancher Sachzwang ist in Wirklichkeit nur die Zwangsvorstellung eines Sachbearbeiters.

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur selten dazu! *pfeif*
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #18 am: Juni 24, 2009, 21:51:18 »

Und schon haben wir die wichtigen Entscheidungen gelernt. lol

Und morgen üben wir das uns nicht ärgern. pfeifen zwinker Mrgreen

olleHippe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 116


"Kleine Helden müssen tapfer sein!"


WWW
« Antworten #19 am: Juni 24, 2009, 22:02:09 »

 Guugel .... ich sehe..... in der zukunft....  rofl2 das gleiche wie in der vergangenheit.... die olle Hippe wird das niiiiiieeeee lernen!  gaanzruhig 26 jahre übung haben auch nix gebracht...  zwinki man könnte auch sagen, ich brauch das  Mrgreen aber üben soll ja nicht verkehrt sein  pfeifen

Als dann, die Hippe!

So mancher Sachzwang ist in Wirklichkeit nur die Zwangsvorstellung eines Sachbearbeiters.

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur selten dazu! *pfeif*
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #20 am: Juni 24, 2009, 22:07:45 »

Dazu hast Du ja uns:
Ommmm mani padme hum
Ommmm ich werde ruhiger
Ommmm ich werde gelassener.







Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #21 am: Juni 24, 2009, 23:48:48 »

Darf ich mal nachfragen?

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
olleHippe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 116


"Kleine Helden müssen tapfer sein!"


WWW
« Antworten #22 am: Juni 24, 2009, 23:50:34 »

na aber sicher doch  Smeil

Als dann, die Hippe!

So mancher Sachzwang ist in Wirklichkeit nur die Zwangsvorstellung eines Sachbearbeiters.

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur selten dazu! *pfeif*
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #23 am: Juni 25, 2009, 00:04:47 »

Die haben dir vom Amt 52 Euro zuviel gezahlt?

Und dann einfach wieder abgezogen?

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
olleHippe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 116


"Kleine Helden müssen tapfer sein!"


WWW
« Antworten #24 am: Juni 25, 2009, 00:07:15 »

naja, september hab ich denen mitgeteilt, dass mein lieber ex nun 52 mehr zahlt... oktober kam nochma geld, wo nich 202 neuer stand abgezogen wurden sondern nur 150 wie vorher schon.... kurze zeit später die anforderung der unterlagen und gestern dann rückforderung der 52 überzahlten euronen  keine Ahnung

Als dann, die Hippe!

So mancher Sachzwang ist in Wirklichkeit nur die Zwangsvorstellung eines Sachbearbeiters.

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur selten dazu! *pfeif*
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #25 am: Juni 25, 2009, 00:12:08 »

die spinnen, die Römer  lol

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
olleHippe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 116


"Kleine Helden müssen tapfer sein!"


WWW
« Antworten #26 am: Juni 25, 2009, 00:13:42 »

wenns nich so aberwitzig wär, würd ich glatt heulen.....  sagnix  rooopfl

Als dann, die Hippe!

So mancher Sachzwang ist in Wirklichkeit nur die Zwangsvorstellung eines Sachbearbeiters.

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur selten dazu! *pfeif*
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #27 am: Juni 25, 2009, 00:18:18 »

Also, du hast auf der Rückforderung ja sicher irgendwo (hinten oder unten, auf alle Fälle Kleingedruckt) eine Belehrung bekommen. Vielleicht steht da auch irgendwo: Sie hätten es bemerken müssen. Oder eine ähnliche Formulierung.

Hättest du überhaupt nicht. Und das Geld hast du ausgegeben. Verbraucht für Essen und Trinken oder für Fahrkarten oder für den Urlaub oder für eine Wurst bei Konnopke an der Würstchenbude und den Rest für ein Eis.

Es ist also weg, kurz gesagt.

Und weil du alles ehrlich angegeben hattest, sie dir aber das Geld, was du ja nicht bemerkt hast, trotzdem überwiesen haben, brauchst du nichts zurückzuzahlen.

Teile dem Amt deiner Albträume also mit, dass du nicht bemerkt hattest, dass dir zuviel Geld gezahlt wurde, du alle Angaben korrekt und richtig gemacht hattest und damit ist der Fall erledigt.

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #28 am: Juni 25, 2009, 00:19:23 »

Ach so, dafür gibt es sogar einen § im SGB

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
olleHippe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 116


"Kleine Helden müssen tapfer sein!"


WWW
« Antworten #29 am: Juni 25, 2009, 10:37:21 »

 deenk hmmm, stimmt... unabhängig von deren bearbeitungszeiten hab ich denen ja eigentlich rechtzeitig bescheid gestossen und damit isses deren verschulden. werd das mal so versuchen.... ob nun ein großer streit allein oder noch nen kleiner zusätzlich  keine Ahnung was solls....

 thankydog  Smeil

Als dann, die Hippe!

So mancher Sachzwang ist in Wirklichkeit nur die Zwangsvorstellung eines Sachbearbeiters.

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur selten dazu! *pfeif*
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.014s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus