Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Es geht auch anders: Ein großes Dankeschön an die Arge Glückstadt  (Gelesen 7836 mal)
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« am: März 06, 2008, 12:37:32 »

In diesem Unterforum lesen wir fast nur von Problemen und Schwierigkeiten mit den Argen.

Um so wichtiger finde ich es, auch die Fälle zu erwähnen, in denen Argen schnell und unbürokratisch die Interessen der Anspruchsteller vertreten und ihnen auch zu Hilfe kommen.

So wie meine Arge - die Arge Glückstadt - in meinem eigenen Fall.

Die Vorgeschichte:


Da ich mich bei Abschluss meines Mietvertrages in Insolvenz befand, habe ich damals meine Mietforderung gegen die Arge abgetreten. Miete und Nebenkosten werden direkt überwiesen.

Aus dem Jahr 2006 steht mir aus der Nebenkostenabrechnung meiner Vermieterin ein nicht unbedeutendes Guthaben zu. Dieses wurde mir von meiner Arge auch korrekt im Februar von meinen Ansprüchen abgezogen. Die Erstattung durch die Vermieterin erfolgte trotz mehrerer Mahnschreiben nicht.

Da meine Geduld zu Ende war, habe ich am Dienstag den zuständigen Sachbearbeiter bei der Vermieterin angerufen. Seine Erklärung, er habe auch noch 500 andere Angelegenheiten zu bearbeiten und so weiter will ich hier nicht in Einzelheiten wiederholen Ich war jedenfalls vor Wut am Kochen.

Nachdem auch der Hinweis, es handele sich ja um den unberechtigten Einbehalt von Sozialleistungen nicht gewirkt hatte, habe ich meinen Sachbearbeiter Herrn K. angerufen. Er war genauso empört wie ich und ich habe ihm den gesamten Vorgang zugeschickt. Heute nun kam sein Anruf, dass er mit dem Mann gesprochen habe und die Forderung von der Aprilmiete abziehen und mir das Guthaben überweisen würde.

Ich bedanke mich ganz herzlich für diese schnelle und unbürokratische Hilfe bei Herrn K. und der Arge Glückstadt.


LG Quirie  Smile
« Letzte Änderung: März 06, 2008, 13:57:09 von Quirie »

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
Pete
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.226



« Antworten #1 am: März 06, 2008, 13:51:46 »

Starke Sache.  klasse

 flowers

D i e   S t u n d e   d e s   S i e g e r s   k o m m t   f ü r   j e d e n   i r g e n d w a n n!
fit
Gast
« Antworten #2 am: März 06, 2008, 14:15:03 »


Nun, so kleine Dinge sind doch auch entscheidungsfreudig und schnell erledigt, kosten kein Geld. Sie sind in der EDV nicht dokumentiert und arbeitsseitig auch nicht als "falsche Arbeitsweise" gegen Herr K. zu verwenden. [/Sakasmus]

Ich nehme an, dahinter steckt ein kleiner persönlicher Bonus?! Aber immerhin, die Erwähnung ist es wert, wie auch die anderen regelgerechten und kundenfreundlichen Arbeitsweisen von SB´n.

Gruß
niewtor    daumen

 
SenseOfDelight
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 6.624



« Antworten #3 am: März 06, 2008, 15:22:47 »

Ich freue mich auch für Dich, Quirie!  Smile

Gleich mal eine Frage dazu: War es denn wirklich rechtens, dass Dir das Guthaben von Deinen Dir zustehenden Leistungen abgezogen wurde? Es war ja ein Guthaben der KdU, als der Leistung, die die ARGE direkt an den Vermieter gezahlt hat. Warum regeln die das denn nicht direkt untereinander?  bliink Nr. 1

Und gilt nicht auch hier das Zuflussprinzip? Verrechnet bzw. abgezogen werden darf doch erst in dem
Monat, in dem das Geld wirklich zugeflossen ist und nicht nur angekündigt wurde, dass ein Guthaben besteht, oder?  bliink Nr. 2


Gruß
Sense
« Letzte Änderung: März 06, 2008, 15:23:52 von SenseOfDelight »

Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen...
George Orwell
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #4 am: März 06, 2008, 17:05:38 »

Das war schon in Ordnung so, weil der Anspruch auf Rückzahlung ja mir zustand.

Und abgezogen werden konnte sofort, weil eine Überzahlung zu meinen Gunsten vorlag.

Da gilt kein Zuflussprinzip.

LG Quirie


Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #5 am: März 06, 2008, 17:28:08 »


Nun, so kleine Dinge sind doch auch entscheidungsfreudig und schnell erledigt, kosten kein Geld. .......
 

 

Eben Niewtor.  Aber sie machen einen großen Unterschied. Du wirst nämlich als Mensch behandelt und nicht als Karteikarte.

Ob ich nun einen kleinen Bonus habe, weiß ich nicht. Vielleicht den, dass ich auch bei Auseinandersetzungen - und davon hat es ja auch welche gegeben -  immer bei der Sache bleibe und nie die Person angreife.  zwinker

LG Quirie  Smile

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
fit
Gast
« Antworten #6 am: März 06, 2008, 21:40:29 »

Oooooha,  phobiie war das ´n Wink ... Zaunpfahl lass grüßen?   peace

Mein Sarkasmus hatte bestimmt schon öfter anderswo einen Bezug zur Realität.

Ich folge dir sehr wohl. Ja, das stimmt und macht mit Sicherheit Sinn, die Person nicht anzugreifen, aber kann das ein jeder? Jede Entscheidung hängt hauptsächlich an einer Person. Du als Person warst sicher kompetent, so viele gibt es davon (leider) nicht.

Wieviele sehen sich ungerecht behandelt, haben aber aus fehlender Sachkenntnis heraus keine Argumentationsmöglichkeit und gehen zum Angriff auf die vermeintlich schuldige Person los. Nun, wir versuchen auch solche Situationen zu entschärfen, wenn wir sie erkennen.

Gruß
niewtor
 
« Letzte Änderung: März 06, 2008, 21:46:12 von niewtor »
Nielsnielson
Cajun Musicians Savoy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.732


Savoy


« Antworten #7 am: März 06, 2008, 22:41:36 »

Na da hast du aber glück mit deiner ARGE ich bin an einem echten Miststück gekommen, nur ärger macht die.Heute wahr ich  beim Rechtsanwalt mit meiner Frau der hat  gesehen  bei Durchsicht  unserer  Papiere das die  von  der ARGE  nicht alle Tassen im Schrank haben mit ihren Schikanen, das  dort knallhart rechtswidrig vorgegangen worden ist,  für solche Typen  dort sollte man Knast  einführen.Bei mir ist  das ein ganzer Filz von ca. 4  Leuten, die einen  Krieg vom Zaun brechen, geh mir weg diese arge Menschen sind für mich das letzte. Ich werde mich auch mit meiner  Angelegenheit was  dort mit uns los ist  nicht mehr so öffentlich äußern damit die Abwehr besser klappt von meinem Anwalt, Berichte folgen  jetzt nur noch nach abgeschlossenen Sozialgerichts verfahren er sagt ich sollte auch etwas Geduld mitbringen bei der Länge der Sache, bis es dann erledigt ist.

Dort ist die Schlechtigkeit hoch drei angesiedelt die haben meine Frau vor ca. 9 Monaten bald  ins Grab gebracht das ist nun kein Spaß  das war harte Realität, dass der Notarztwagen  da war und die schuldige Tussi dort in der ARGE durfte ihren Platz räumen, da wir sie angezeigt haben. Wahrscheinlich haben sie es  nicht verkraftet die arge Menschen , die Krankenkasse hat die ARGE für den Einsatz   in Reges nehmen wollen.
Ich werde von dieser behörte nie wieder dort irgendjemanden  hochloben seit sie mit der Krankenkasse angesch ... wurden haben die dort mit uns  Schikanen auf lager. Ein Hoch auf solche wunderbaren  Wölfe in Menschen pelz.

Wir hatte in der Anfangszeit zu Hartz 4 auch mehr Kampfgeist gezeigt viele stumpfen ab. Nach drei Jahren haben sich viele zu Softies Angepassten, was passiert den noch groß.

« Letzte Änderung: März 06, 2008, 22:42:25 von Nielsnielson »

Dass dir der Hund das liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Gruß Nilson
fit
Gast
« Antworten #8 am: März 06, 2008, 22:55:14 »


Du, Nielsnielson, hast nun wohl auch einen kompetenten Partner als Rechtsanwalt gefunden, der mit dir dort durchmaschiert.

Und der hat Recht, wenn er sagt, gib vorher nichts preis. Vorher heißt, vor irgendwelchen Gerichtsentscheidungen. Dein Zorn muss sich auf die Sache konzentrieren, anders verkraftest du das nicht. Nimm das Amt inseinen Handlungen nicht so wichtig, es bekommt nun Weisung. Du solltest nicht auf 3 Jahre lange aufgestaute Rache sinnen, sondern auf dein Recht. Deine Rechtshilfe im Anwalt hat garantiert das richtige Konzept.

Gruß
niewtor    daumen
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #9 am: März 06, 2008, 23:09:02 »

Du hast Recht, Nielsnielson, bei meiner Arge vor Ort habe ich wirklich keine bösen Erfahrungen mit den Mitarbeitern zu verzeichnen. Die Leute dort sind immer höflich, engagiert und freundlich. Man erreicht sie problemlos über die Durchwahl und Vieles, was man anderswo mit langen Wartezeiten persönlich erledigen muss, wird hier einfach per Telefon geregelt. Dabei halte ich ganz bestimmt nicht den Mund, wenn ich etwas nicht für richtig halte, siehe die Sache mit der Vermieterbescheinigung.

Da gibt es woanders ganz andere, wirklich "Arge", so wie bei Euch. Ich wünschte, Ihr hättet auch ein bißchen mehr Glück.

Jedenfalls sind das meine Erfahrungen hier und das sage ich auch jedem, der es hören will oder nicht.
Aber das gilt nur für meine Stadt, mit der Geschäftsführung in Itzehoe sieht das schon wieder ganz anders aus. Da bin ich lange nicht so begeistert. Im Gegenteil.

Natürlich habe ich einen großen Vorteil, Niewtor. Ein jahrzehntelanges Training im Umgang mit Behörden.

LG Quirie

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.097 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.011s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus