Aktive Erwerbslose in Deutschland

Aktionen der Aktiven Erwerbslosen => Aktionen, die wir unterstützen => Thema gestartet von: canigou am Juni 26, 2010, 18:16:52



Titel: Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: canigou am Juni 26, 2010, 18:16:52
Zitat
Die Volkszählung 2011 führt den Trend zu einer Verdatung der Bevölkerung weiter. Die Daten aller in Deutschland lebenden Menschen werden im nächsten Jahr in einer gewaltigen Datenbank zusammengeführt und ausgewertet. Dagegen werden die Bürgerrechtler vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung eine gemeinsam mit der Rechtsanwältin Eva Dworschak erarbeitete Verfassungsbeschwerde einreichen. Ab Dienstag, dem 22. Juni 2010, um 12 Uhr besteht für jeden Mitbürger die Möglichkeit, die Klage unter www.zensus11.de zu unterstützen.

Zum gesamten Beitrag (http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/369/55/lang,de/)

Und hier geht es direkt zu den Unterstützerunterschriften: zensus11 (http://zensus11.de/)

 daummen


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: Ludwigsburg am Juni 27, 2010, 00:58:33
Hoffe, daß da viele unterstützen...ich habs grad


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: Linchen© am Juni 27, 2010, 08:25:08
Hoffe, daß da viele unterstützen...ich habs grad

Schliesse mich an.. Habe auch unterschrieben


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: clivie am Juni 27, 2010, 16:51:34
die sind mir zu neugierig, und spenden wollen sie auch gleich haben, aber was die alles wissen wollen ,
hab ich abgebrochen.


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: canigou am Juni 27, 2010, 17:16:23
die sind mir zu neugierig, und spenden wollen sie auch gleich haben, aber was die alles wissen wollen ,
hab ich abgebrochen.

 deenk

Wo waren die denn zu neugierig?

Es wurde zu Recht darauf hingewiesen, dass
Zitat
Um an der Verfassungsbeschwerde teilzunehmen, müssen Sie von dem „Volkszählungsgesetz" betroffen sein und dies juristisch darlegen. Daher muss dem Bundesverfassungsgericht mitgeteilt werden, wie Sie konkret betroffen sind.
Und es reicht, wenn Du einen Grund angibst.

Um an einer Verfassungsbeschwerde teilnehmen zu können, bedarf es schon des echten Namens und der Anschrift, sonst wäre die Verfassungsbeschwerde nicht zulässig - auch bei einer digitalen Unterschrift.

Spenden muss keiner, denn Spenden sind nach wie vor freiwillig.  zawinker

P.S.: Ich habe vor kurzem erneut am Mikrozensus teilnehmen müssen - da wurden Fragen gestellt, dass einem übel werden konnte.
Ich hoffe, dass genügend Menschen gegen die Volkszählung klagen und die Klage Erfolg hat.


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: Ludwigsburg am Juni 27, 2010, 18:16:25
Eben, gerade wem das schon zu viele Fragen sind sollte helfen die Volkszählung zu verhindern!  Mrgreen


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: clivie am Juni 27, 2010, 18:26:21
wir haben ja noch Zeit uns das zu Überlegen


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: Barney am Juni 27, 2010, 21:40:29
Nun ja, es gab schon Volkszählungen, die ordnete ein König an und sein Volk strömte aus allen Ecken der Welt in ihre Heimat, damit sie gezählt werden können.

Die Zeiten ändern sich.

Aber kann mir bitte mal einer in kurzen Worten erklären, was an einer Volkszählung so verwerflich ist?



Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: clivie am Juni 27, 2010, 22:07:51
für mich persönlich, die Datensammelwut die dabei befriedigt wird , wenn sie stattfindet, von den Kosten ganz zu schweigen.


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: canigou am Juni 27, 2010, 22:22:00
Aber kann mir bitte mal einer in kurzen Worten erklären, was an einer Volkszählung so verwerflich ist?

Wenn es darum gehen sollte nur abzuzählen, wie viele Schäfchen im Stall wären, hätte ich nichts dagegen.

Kennst Du den Fragebogen zum Mikrozenzsus?


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: Barney am Juni 27, 2010, 22:26:22
Ich hatte zuerst gefragt.



Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: canigou am Juni 27, 2010, 22:31:13
Ich hatte zuerst gefragt.

Und ich habe gefragt, ob Du die Fragen zum Mikrozensus kennst.

Wenn ja, dann hättest Du eine ungefähre Vorstellung dessen, was durch eine "Volkszählung" abverlangt wird.

Daher lehne ich diese ab und unterstütze den Aufruf.



Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: Barney am Juni 27, 2010, 22:41:33
Aber erst als 2.  bae22

Dieser Fragebogen ist doch bestimmt irgendwo nachzulesen.

Haste ma n` Link?



Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: clivie am Juni 28, 2010, 09:39:23
(http://www.kommunalforum.de/images/smilies/014.gif)  Barney,schau mal hier,
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Buergerrechtler-wollen-gegen-Volkszaehlung-2011-klagen-1026704.html
und gib nur mal Volkszählung bei google ein, da steht alles dazu


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: canigou am Juli 16, 2010, 15:41:51
Zitat
Verfassungsbeschwerde gegen Volkszählung 2011
beim Bundesverfassungsgericht eingereicht


16. Juli 2010

13.937 Menschen unterstützen die Verfassungsbeschwerde

Bürgerrechtler vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat) haben am Freitag, 16. Juli 2010 eine Verfassungsbeschwerde gegen die Volkszählung 2011 beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht. Zusammen mit der Beschwerdeschrift übergaben sie eine Liste von mehr als 13.000 Menschen, die die Verfassungsbeschwerde namentlich unterstützen. Sie protestieren damit gegen eine umfangreiche Erfassung und Zusammenführung ihrer persönlichen Daten bei der im kommenden Jahr anstehenden Volkszählung (Zensus).

Quelle: zensus11.de (http://zensus11.de/2010/07/verfassungsbeschwerde-gegen-volkszahlung-2011-beim-bundesverfassungsgericht-eingereicht/)

 daummen


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: Ludwigsburg am Juli 16, 2010, 16:19:05
Zitat
eine Liste von mehr als 13.000 Menschen
nur 13000...das ist zum heulen!

Wieviele Menschen leben in Deutschland?



Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: canigou am Juli 16, 2010, 16:33:48
Ich fand es schon in Ordnung und hoffe, dass unsere Verfassungsbeschwerde auch Erfolg hat, denn nur das zählt.  Smeil


Titel: Re:Bürgerrechtler klagen gegen Volkszählung 2011
Beitrag von: canigou am Juli 17, 2010, 11:44:44
Zitat
(...) Die Kläger gerieten unter hohen Zeitdruck. Das Zensusgesetz war bereits Mitte Juli 2009 beschlossen worden, eine Verfassungsbeschwerde musste binnen eines Jahres eingereicht werden. Doch die Bremer Anwältin Eva Dworschak erhielt erst vor zwei Wochen den Auftrag, einen Klage zu verfassen. Parallel dazu sammelte der Bielefelder Datenschutzverein Foebud im Internet 13.000 Unterstützerunterschriften. Diese kennen aber weder die konkrete Klage, noch sind sie selbst Kläger. Konkrete Kläger sind nur vier Personen, deren Namen aus Datenschutzgründen nicht genannt werden. (...)

Der jetzt eingereichten Klage werden auch in Datenschützerkreisen keine großen Erfolgsaussichten eingeräumt. Dabei hatte das Verfassungsgericht noch 1983 die in Westdeutschland geplante Volkszählung gestoppt, weil sie mit einer Korrektur der Melderegister verbunden wurde. Der neue Anlauf 1987 wurde von Karlsruhe akzeptiert, weil der Staat auf den Melderegisterabgleich verzichtete. Auch 2011 ist es verboten, die Zensusdaten zur Verbesserung der Melderegister zu verwenden. (...)

Quelle: taz (http://www.taz.de/1/politik/schwerpunkt-ueberwachung/artikel/1/klage-auf-den-letzten-druecker/)