Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Schulungsworkschop Begleitung der ALSO Oldenburg in Berlin  (Gelesen 4247 mal)
Forumadmin
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 5.519


ich guck hier nur mal so


« am: Juni 09, 2009, 15:39:29 »

Keine/r muss allein zum Amt! - Einladung zum

Schulungsworkshop: Solidarisches Begleiten im JobCenter

Für Begleiter/innen und solche die es werden wollen!

Samstag 13. Juni 2009 // Haus der Demokratie, Greifswalder Str. 4 // 10.00 - 16:30 Uhr

Einladung zum Schulungsworkshop: Solidarisches Begleiten im Jobcenter
Für Begleiter/innen und solche, die es werden wollen!

Mit Guido Grüner & Siegmund Stahl von der ALSO (Arbeitslosenselbsthilfe
Oldenburg)

Jede/r Erwerbslose muss früher oder später zu einem Termin aufs Amt.
Viele dieser Termine sind unangenehm und belastend. Eine Begleitung
wirkt da oft Wunder. Angeblich festgefahrene Situationen lassen sich
plötzlich regeln und Erwerbslose erhalten Leistungen, die ihnen bislang
verwehrt wurden. Deshalb wollen wir mehr und mehr Leute ermutigen, sich
gegenseitig bei ihren Terminen im Jobcenter zu begleiten und sich
selbstbewusst gegenseitig den Rücken zu stärken. Wir laden alle ein,
unseren ganztägigen Schulungsworkshop für Begleiter/innen mitzumachen.
Danach bist Du garantiert bestens gerüstet, Betroffene bei Terminen ins
Jobcenter solidarisch zu begleiten: rechtlich, moralisch, politisch.

Langjährige Erfahrungen aus der selbst organisierten Gegenwehr von
Erwerbslosen und Prekären in Deutschland bringen Guido & Siegmund mit,
die diesen Workshop leiten. Das ALSO gibt es bereits seit 27 Jahren.
Dort wurden auch die ersten wöchentlichen berühmt-berüchtigten Aktionen
vor und im Jobcenter ausgeheckt; unter dem Begriff „Zahltag“ selbst
wurde diese Aktionsform vom ALSO von den aktiven Erwerbslosen in Köln
übernommen, die unter diesem Begriff erstmals im Oktober 2007 das Kölner
Amt ‚erstürmten’. Teil des Workshops wird der 17-minütige Film „Dienstag
ist Zahltag“ sein, der Erfahrungen mit Beiständen, auch mit Beistand in
der Gruppe, dokumentiert.
INHALTE DES WORKSHOPS

    * Kurze Einleitung: Wer ist und was will die Berliner Aktions-AG?
      Start des Workshops mit der ALSO.
    * Warum machen wir Begleitung?
      Was hat sich geändert seit Hartz IV?
    * Verfassungsrechtliche Rahmen edingungen des Begleitens
    * Rechtliche Feinheiten, die für eine gute Begleitarbeit nützlich
       sind. Mit aktuellen Beispielen aus den Berliner Jobcenter.
    * Welche Gegenstrategien haben die Jobcenter bisher gegen
       Begleitschutz aufgefahren? Wie gehen Begleiter/innen am
       besten  damit um?

Im Anschluss an den Workshop können sich alte & neue Solidarische
Begleiter/innen noch zu einem kleinen Austausch zusammensetzen, um zu
besprechen, wie der Begleitpool nun über die neue Mailliste organisiert
wird und wann das nächste ausgiebige Arbeitsfrühstück der
Begleiter/innen stattfinden soll. Und dann kann‘s auch schon losgehen,
mit Deinem Begleiten im JC-Dschungel! Alles ist gar nicht so schwierig.
Ideen haben wir viele - fangen wir mit diesem ersten ein achen Schritt
endlich an: Aufbau eines funktionierenden Solidarischen Begleitschutzes
für alle Hartz IV-Empfänger/innen!

Verpflegung: Bitte bringt selber eine Kleinigkeit für ein einfaches
Buffet mit. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Wir freuen uns auf
Euch und hoffen auf eine ausdauernde & kämpferische Zusammenarbeit. Für einen Widerstand gegen die Dreistigkeiten von Hartz IV!

----------------------------------------------------
Samstag 13. Juni // 10:00 - 16:30 Uhr //   Haus der Demokratie, Havemann-Saal // Greifswalder
Straße 4, 10405 Berlin // Tramlinie M4, Buslinien 200 und 240. Haltestelle "Am Friedrichshain

---------------------------------------------------
Eine Initiative der Aktions-AG im Bündnis "Wir zahlen nicht für eure Krise!"
Kontakt: Jobcenter.Begleitung@web.de

V.i.S.d.P Maja Binder, Erdmannstr. 11, 10827 Berlin

Den Flyer könnt ihr euch hier herunterladen.
« Letzte Änderung: Juni 09, 2009, 15:41:11 von Forumadmin »

Ich kann freilich nicht sagen ob es besser wird wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen, es muss anders werden, wenn es gut werden soll. Georg Christoph Lichtenberg
Für Rechtschreibfehler ist meine Tastatur zuständig
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.068 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus