Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ich brauche dringend Hilfe wegen Ablehnung von ALG1  (Gelesen 4032 mal)
allesfeine
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1



« am: Februar 04, 2011, 19:48:51 »

        javascript:void(0)          Hallo, ich bin neu hier und brauche dringend Hilfe. Ich habe bis jetzt mit zwei Halbtagsstellen gearbeitet. Ab 01.05. 2011 wird mir davon eine gestrichen, da diese befristet war. Der Arbeitsamtbetreuer teilte mir nun mit, dass ich für diese wegfallende Stelle keinen Anspruch auf ALG1 habe, da sich die zwei Stellen bei demselben Arbeitgeber befinden. Ich hätte Ansruch, wenn diese Stellen sich bei zwei verschiedenen Arbeitgebern befinden würden. Wer weis Rat. Bin für alle Tips dankbar. LG Angie javascript:void(0)
kuddel
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 118



« Antworten #1 am: Februar 04, 2011, 21:24:36 »


        Der Arbeitsamtbetreuer teilte mir nun mit, dass ........


Das ist schon mal schlecht! Lass dir diese Aussage schriftlich geben, dann kann man dagegen vorgehen. Ich kenn mich mit ALG I nicht aus, aber auf "HörenSagen" kann man nix geben...

Hilfe für alle ARGEN Lebenslagen:
http://savaran.files.wordpress.com/2007/09/flussdiagramm.pdf
http://savaran.wordpress.com/

„Herr Schiedsrichter, ich danke Sie“ - Willi „Ente“ Lippens :)
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #2 am: Februar 04, 2011, 22:50:06 »

Erst einmal  bei uns.
Da wir nicht ein soooo großes forum sind brauchst Du evtl. ein wenig Geduld bis eine Antwort von jemandem kommt, der sich in ALGI auskennt.

Aber Grundsätzlich:
Verlass Dich bitte nicht auf mündliche Aussagen. Die sind absolut nichts wert.

Stelle einen Antrag. Schriftlich. Und dieser Antrag muß dann beschieden werden. Auch schriftlich.
Und nur gegen einen schriftlichen Bescheid kann man angehen. Das heißt Widerspruch und Klage einreichen.

Den Antrag am Besten persönlich am Empfangstresen abgeben und den Eingang auf einer Kopie bestätigen lassen. Der muss angenommen werden. Nicht abwimmeln lassen.

Es kommt nun , glaube ich, auch auf die Stundenzahl an, die Du dort noch arbeitest.

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.062 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus