Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Kündigungsbestätigung  (Gelesen 7494 mal)
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« am: Juli 03, 2008, 06:32:54 »

Ich habe in meinem Kündigungsschreiben in der ganzen Aufregung den 24.07. angegeben. Tatsächlich gekündigt habe ich aber am 26.07.
Mein AG verweigert mir nun die entsprechende Bestätigung. Sie würde sich an das in der Kündigung angegebene Datum halten. Leider habe ich die Kündigung persönlich abgegeben, kann also nichts wirklich nachweisen.

Die Agentur droht nun auch hier mit Sperrzeit, weil ich mich nach Datum meines AG zu spät gemeldet habe. Hilfe!!
fit
Gast
« Antworten #1 am: Juli 03, 2008, 10:52:44 »


Ich habe in meinem Kündigungsschreiben in der ganzen Aufregung den 24.07. angegeben. Tatsächlich gekündigt habe ich aber am 26.07.
Mein AG verweigert mir nun die entsprechende Bestätigung. Sie würde sich an das in der Kündigung angegebene Datum halten. Leider habe ich die Kündigung persönlich abgegeben, kann also nichts wirklich nachweisen.

Die Agentur droht nun auch hier mit Sperrzeit, weil ich mich nach Datum meines AG zu spät gemeldet habe. Hilfe!!

Was für ein Datum ist der 24.07 genau? Das Tagesdatum Deines Schreibens, oder das Datum "Kündigung zum"?

Und zwei Tage sind doch nicht Kürzungsgrund? Dann hast du dich eher "nicht rechtzeitig" gemeldet. Sag doch mal. wann du bei der Agentur gewesen bist und sicher hast du ja einen Bestätigungsvermerk von der Agentur über die Meldung deiner Kündigung.

                       

« Letzte Änderung: Juli 03, 2008, 10:53:30 von niewtor »
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #2 am: Juli 03, 2008, 23:57:37 »

Oh je, du bist ja ganz schön durch den Wind.

Ich verstehe jetzt aber nicht, worum es wirklich geht. In der Datenbank der AfA findest du zu diesem Thema:

Zitat
Die persönliche Arbeitslosmeldung gilt als Antrag auf Leistungen.

Sie muss spätestens am ersten Tag der Beschäftigungslosigkeit (frühestens drei Monate vorher) persönlich bei der für Ihren Wohnort zuständigen Agentur für Arbeit erfolgen.

AfA

Und warum soll das nun bei dir anders sein? Du hast gekündigt, gut, und irgendwo hat sich ein Tippfehler eingeschlichen. Das kann doch mal passieren. Das sollte richtig gestellt werden, also der Agentur mitgeteilt und gut ist.

Du hast doch gekündigt und nicht der Arbeitgeber.

Mach die Korrektur schriftlich, damit du bei (mir unerklärlichen) Sanktionen widersprechen kann. Du mußt aber vorher, also bevor sanktioniert wird, einen Anhörungsbogen zugeschickt bekommen.

Manche Sachen lassen sich wirklich damit aus der Welt räumen.
« Letzte Änderung: Juli 04, 2008, 00:00:30 von Barney »

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus