Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Umzug zum Ehemann, Eigenkündigung, Sperre?  (Gelesen 5263 mal)
Me+3
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 201



« am: Dezember 06, 2008, 19:24:33 »

Mein Bekannter hat an seinem Wohnort keine neue Arbeit nach einer Kündigung gefunden, da er auf Dauer mit seiner Frau vorhatte, in die alte Heimat (ca. 300Km entfernt) zurück zu ziehn, hat er sich dort beworben - mit Erfolg, er hat dort sofort Arbeit gefunden (vor 3 Monaten), wohnt momentan bei Verwandten, seine Frau wohnt noch am letzten gemeinsamen Wohnort. Leider findet sie auch nach zig Bewerbungen keine Arbeit in der Nähe ihres Mannes. Die beiden sehn sich aufgrund der Schichtarbeit beider höchstens einmal im Monat :-(
Wenn nun die Frau meines Bekannten ihre Arbeit kündigt, um zu ihrem Mann zu ziehn (und dort vor Ort dann weitersucht), bekäme sie dann eine Sperre beim Alg1? Gibts dazu nen Gesetzestext?
SenseOfDelight
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 6.624



« Antworten #1 am: Dezember 06, 2008, 19:50:18 »

Hallo Me+3,

hier sehe ich einen wichtigen Grund, der keine Sperre auslösen dürfte; Stichwort Familienzusammenführung. Siehe hierzu auch die Hinweise zu Alg I der BA und zwar ab Randziffer 144.84 (Kapitel 9.1: Lösung des Beschäftigungsverhältnisses oder vertragswidriges
Verhalten -> 9.1.1 Allgemeine wichtige Gründe)

Zitat
(Randziffer 144.90 - doppelte Haushaltsführung):
7. eine doppelte Haushaltsführung erforderlich wird und daher
der Unterhalt, die weitere Versorgung oder Pflege von
Angehörigen des Arbeitslosen nicht gesichert ist,

...
(Randziffer 144.93 - Ehe oder Lebenspartnerschaft)
10. die Beschäftigung zur Begründung, Aufrechterhaltung oder
Wiederherstellung der ehelichen
Gemeinschaft/eingetragenen Lebenspartnerschaft
aufgegeben wird. Bei Begründung einer solchen
Partnerschaft ist ein unmittelbarer zeitlicher Zusammenhang
erforderlich.
...

Beachten:
Zitat
zeitliche Übereinstimmung (Randziffer 144.81)

...

(4) Ein an sich vorliegender wichtiger Grund kann nur anerkannt
werden, wenn keine Möglichkeit bestand, das Sperrzeit-Ereignis auf
einen späteren Zeitpunkt zu verlegen.

Beispiel:
A will zum 1.1. zu dem Partner ziehen. Die Beschäftigung wird zum 30.11.
beendet. Sie hätte zum 31.12. beendet werden können.
Es liegt kein wichtiger Grund für die Arbeitsaufgabe zum 30.11. vor.

Quelle


Übersicht der aktuellen Versionen der Durchführungsanweisungen zum Arbeitslosengeld


Gruß
Sense

Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen...
George Orwell
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #2 am: Dezember 07, 2008, 01:46:48 »

Genauso ist es wie SenseOfDelight schreibt. Trotzdem empfehle ich deiner Bekannten vor dem Umzug einen Termin beim Arbeitsamt zu vereinbaren, um es persönlich bekanntzugeben.

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.055 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus