Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ablehnung des Bildungsgutscheines trotz Einstellungszusage  (Gelesen 1191 mal)
Regenmacher
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1



« am: Oktober 18, 2011, 14:22:47 »

Hallo!!
Ich möchte an einer Qualifizierungsmaßnahme zum EU-Berufskraftfahrer teilnehmen. Jedoch verweigert mir das Jobcenter den Bildungsgutschein obwohl ich eine Positive Leistungsbeurteilung des Trägers, TÜV-Nord, habe und eine Schriftliche Einstellungszusage einer Spedition. Als ich bei dem Beratungsgespräch war wollte meine SB keinerlei Unterlagen meiner Eigenbemühungen sehen. Das Gespräch dauerte ca. 3 Minuten mit dem Ergebnis, dass man bei mir keine Notwendigkeit sehe, da ich ja vor 2 Jahren eine Qualifizierung zum Kurierfahrer gemacht habe und mir da doch was suchen solle. Das es bei uns so gut wie keine freien Stellen als Kurierfahrer gibt schien sie gar nicht zu Interessieren. Auch der Verlauf des Gespräches schien mir doch sehr merkwürdig.Wie gesagt, ohne irgendwelche Unterlagen von mir sehen zu wollen wurde der Antrag abgelehnt. Ich habe mich daraufhin an die Teamleiterin gewandt und schilderte ihr mein Problem. Sie hat sich dann mit meiner SB Kurzgeschlossen und teilte mir mit, dass auch sie der Meinung ist, dass keine Notwendigkeit bestehe. Ich habe mir dann natürlich Gedanken gemacht an wen ich mich jetzt noch wenden könne, als das Telefon klingelte und meine SB dran war. Sie wollte auf einmal nun doch die Unterlagen, (Positiver Leistungsbescheid, Einstellungszusage, Bereitschafftserklärung auch Europaweit zu Fahren) haben. Ich fragte sie warum nun doch und ob ich jetzt doch noch Chancen auf den BG hätte. Sie meinte, dass könne sie mir jetzt nicht sagen und sie würde sich melden. Ich schickte Ihr die Unterlagen per E-Mail. Später rief ich meine SB an um zu fragen, ob die Unterlagen angekommen seien. Sie bestätigte mir den Erhalt und sagte dann : "Sie brauchen sich aber keine Hoffnungen zu machen weil der Antrag sowieso Abgelehnt wird". Ich fragte sie daraufhin, warum sie die Unterlagen denn überhaupt noch haben wolle. Sie meinte, zu ihrer Sicherheit.
Für mich sieht das ganze doch nach reiner Willkür und Schikane aus. Mein Antrag wurde im Vorfeld schon Abgelehnt ohne irgendeiner Prüfung.

Nun frage ich mich an wen ich mich noch wenden kann um den BG evtl. doch noch zu bekommen?? Ein großes Problem ist, dass ich wenig Zeit habe, denn der Kurs startet am 24.10.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.051 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus