Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: ALG II Antrag abgelehnt. Fragwürdiger Berechnungsbogen ?  (Gelesen 1668 mal)
Mikes
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 3



« am: Juli 19, 2010, 15:12:18 »

Hallo,

mein ALG II Antrag wurde abgelehnt. Ich bin mir aber nicht sicher ob das so alles rechtens ist. Ich füge diesem Beitrag mal den Berechnungsbogen an und hoffe ihr könnt mir gewissheit verschaffen ob ein Widerspruch Sinn machen würde.

Mir fehlt in dieser Berechnung der Mehrbedarf für mein bis zum 30.05.2010 bezogenes ALG I (Antrag für ALG II am 01.06.2010 gestellt (ALG I betrug 639 Monatlich)). Dann der Mehrbedarf für schwangere (Freundin ist in der 11ten Woche schwanger, so im Antrag auch angegeben)


Das Problem ist, wir kommen so schon kaum über den Monat. Mit abgelehnten ALG II Antrag bin auch nicht mehr Krankenversichert und freiwillig selbst versichern ist nicht drinne. Erstrecht da wir uns auf ein ungeplantes (also keine Rücklagen) Baby einrichten müssen.

Wir sind echt verzweifelt. Wenn ich in einem ALG II rechner unsere Daten eingebe spuckt der einen Bedarf von ~500 Euro aus. Das ist auch das was uns ca. fehlt.

Und die Brutto-Netto berechnung in diesem Bogen ist jawohl ein Witz. Diese Steuerklasse will ich mal sehen wo einem nur 100 Euro abgezogen werden. Ganz abgesehen davon, das das durchschnittliche Bruttogehalt der letzten 3 Monate 1316 Euro betrug.

Ich hoffe ihr könnt uns helfen sonst sehe ich echt schwarz.

Mfg und danke schonmal.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.051 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.005s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus