Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: ALG II oder Grundsicherung?  (Gelesen 5724 mal)
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #15 am: Dezember 12, 2011, 21:28:08 »

Hallo,
heute war meine Frau beim MD des Jobcenters.

Ergebnis: Meine Frau ist in diese "unter 3 Stunden-Regelung" gekommen, und das länger als 6 Monate aber nicht auf Dauer.

Auf die Frage von meiner Frau, warum nicht auf Dauer, wurde gesagt, es könnte eine Verbesserung eintreten wenn eventuell mal eine Operation erfolgreich sein würde.


Und nun, wie geht´s weiter?

Gruß Fußmatte... keine Ahnung


Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #16 am: Dezember 13, 2011, 00:19:07 »

...alle 6 Monate das gleiche spiel bis sich da was ändert.  bliink
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #17 am: Dezember 13, 2011, 21:09:25 »

...alle 6 Monate das gleiche spiel bis sich da was ändert.  bliink


Das ist aber blöd, und was sollte sich da ändern, das kostet dem Staat doch nur unnötig Geld wenn man jedes Jahr das gleiche Spielchen treibt.

Was ich nicht verstehe, bei dem GdB steht doch auch auf Dauer. Die komplette Wirbelsäule ist hinüber, von oben bis unten. Selbst Fachärzte raten von einer Operation ab.

Muss man bei dieser "unter 3 Stunden-Regelung" eigentlich eine EGV unterschreiben?


Gruß, Fußmatte... keine Ahnung
Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #18 am: Dezember 14, 2011, 02:23:54 »

Hi Fußmatte,
ich weiß.
Hab ich Jahrelang mitgemacht bis mal einer auf die Idee gekommen ist "länger als 6 Monate" anzukreuzen.
Dann wurde ich gezwungen Rente zu beantragen.
Tja. Da bin ich nun. Rentnerin ich.  bliink

Es geht weder um Geld sparen noch um Logik oder gar Vernunft.

EGV, nein. Sie ist bis zur nächsten Untersuchung außen vor.

Gruß
Tia.
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #19 am: Dezember 14, 2011, 22:09:12 »



Hab ich Jahrelang mitgemacht bis mal einer auf die Idee gekommen ist "länger als 6 Monate" anzukreuzen.



Dann wurde ich gezwungen Rente zu beantragen.



EGV, nein. Sie ist bis zur nächsten Untersuchung außen vor.





Hallo Rodentia!


Also eine EGV unterschreiben muß meine Frau nicht, gut zu wissen.


Aber was schon eigenartig ist, vor 2 Jahren hatte meine Frau auf Dauer angekreuzt bekommen, nur da war die Arbeitsfähigkeit noch bei 6 Stunden, und es war ein anderer Gutachter.


Man kann doch nicht gezwungen werden die Rente zu beantragen, eigentlich nicht, oder???
Das würde bei meiner Frau auch nichts bringen, die hat doch nicht gearbeitet, die bekommt gerade mal ihre mindest Jahre zusammen.


Gruß Fußmatte...
Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #20 am: Dezember 15, 2011, 00:52:23 »

Hi,
sobald du die "Pflichtjahre" beisammen hast können sie das sehr wohl.
Und wenns nur 200 Euro sind die dann weniger an ALG2 gezahlt werden müssen.  keine Ahnung

Weniger als 3 Stunden arbeitsfähig und länger als 6 Monate - so wars bei mir.
Dann kam der Knebel, beantrage die Rente sonst sperren wir dich. Juhuuu. Vielen Dank auch.
Obwohl - eigentlich war das ganz gut so. Ich bin ja jetzt nicht ohne Grund oder aus Faulheit verrentet sondern
weil ich Gesundheitlich tatsächlich so "krüppelig" bin.
Und jetzt bin ich die Schergen zumindest persönlich los.

Allerdings konnte mir noch keiner sagen wie hoch dann die eigentliche Rente sein wird oder wie das dann ablaufen wird.
Also abwarten und Tee trinken.

LG Tia.
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #21 am: Dezember 15, 2011, 09:42:24 »

Tia...

solange noch einer deiner Familienmitglieder im HartzIV Bezug ist und deine Rente nicht hoch genug um nicht mehr als HE zu gelten, bekommst du weiterhin Geld vom Jobcenter, das nennt sich dann aber Sozialgeld und nich ALG II.... zwinker

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #22 am: Dezember 15, 2011, 21:33:48 »


Dann kam der Knebel, beantrage die Rente sonst sperren wir dich. Juhuuu. Vielen Dank auch.

Sicherlich möchte man nichts mehr dieser Bande zu tun haben, aber das man zur Rente gezwungen werden kann, ich glaube nicht!
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.084 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.05s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus