Atomkraft Nein DankeAtomkraft Nein Danke
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: ARGE schuldet mir Geld...  (Gelesen 1959 mal)
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« am: November 24, 2010, 15:25:12 »

... habe bereist vor 2 Wochen schriftlich darauf hingewisen; passiert aber natürlich nichts... Kann ich aus meinem 2. Schreiben eine "Mahnung" machen?


Soll ich bereits im Betreff "1. Mahnung" mit einschreiben?



Kundennummer xxx 1. Mahnung


Mit Bescheid vom xx.xx.2010 teilt die ARGE xxx mit, daß für xxx 2010 rückwirkend Arbeitseinkommen an meine Leistungen nach ALG II angerechnet und mit der Leistung für xxx 2010 verrechnet werden. Man kündigt an, die Versicherungspauschale in Höhe von 30 € nicht an mich auszuzahlen.

Nach einer entsprechenden Nachfrage durch das SG Lübeck wurde der Bescheid vom xxx , mit Bescheid vom xxx.2010 wieder aufgehoben und die Versicherungspauschale in diesem neuen Bescheid berücksichtigt.


Die ARGE xxx hat meine Leistungen nach ALG II für den xxx 2010 bereits unberechtigt um 30 € gekürzt; ich erwarte die Rückzahlung des zu unrecht einbehaltenen Betrages bis spätestens 07.12.2010 auf meinem Konto.
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #1 am: November 24, 2010, 16:02:09 »

Schreib doch: Anmahnung meines voraus gegangenen Schreiben vom xxx ....

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.05 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus