Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ehrenamt Vorrang?  (Gelesen 2792 mal)
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« am: Februar 28, 2012, 14:20:02 »

Eine Bekannte von mir arbeitet stundenweise als ehrenamtliche Mitarbeiterin im örtlichen Tierheim. Wenn man so will, ist sie also auf dem ersten Arbeitsmarkt tätig.

Nun kommt dass hiesige Jobcenter auf die Idee, sie müßte doch nun mal ganz furchtbar dringend eine Massnahme zur Eingliederung Blablubb durchlaufen.

Sie ist alleinerziehend, hat seit fast drei Jahren nicht ein einziges Jobangebot vom JC erhahlten. Natürlich hat sie sich in der ganzen Zeit - leider erfolglos - um eine TZ-Anstellung oder Mini-Job im Ort bemüht. Sie findet keinen Job, weil sie außerhalb der Schulzeiten keine Kinderbetreuung hat und/oder Chefs schlicht keine Mütter einstellen wollen.

Das JC sieht sich ebenfalls seit drei Jahren nicht in der Lage, sie einzugliedern.

Über das Ehrenamt hat sie sich furchtbar gefreut, nun soll sie alles wieder aufgeben, um zu lernen, auf welche Seite die Briefmarke auf den Postumschlag kommt.  wütend

Ich habe ihr erst einmal geraten, in Widerspruch gegen die Massnahme zu gehen.

Was würdet ihr machen?
« Letzte Änderung: Februar 28, 2012, 14:35:03 von Zwergenmama »
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #1 am: Februar 28, 2012, 14:33:50 »



Was würdet ihr machen?
Genau was Du schreibst. Angriff.
Sie muss doch eine EGV/VA bekommen haben.
Darin nach Fehlern suchen und damit Widerspruch begründen.

Das ist doch wohl Schikane. Nehme an, die wissen von dem E-Amt

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« Antworten #2 am: Februar 28, 2012, 14:37:59 »

Sie hat keine EV, wird aber ganz sicher nicht lange dauern, bis sie ihr damit auch noch kommen.

So ein Scheißverein! Sie hat geweint vor Freude, als sie die Zusage hatte, und nun kommen diese *** mit sowas um die Ecke.

JA!, es ist Schikane, weil sie eine sehr wehrhafte AE ist und sich vor ihre Kinder stellt.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #3 am: Februar 28, 2012, 15:19:50 »

Ohne EGV oder VA keine Maßnahme.
Also brauch sie garnicht erst antreten.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« Antworten #4 am: Februar 28, 2012, 16:54:29 »

habe die frage noch woanders eingestellt, die antwort kam prompt:

Sehr geehrter Asozialer,

es tut mir leid, aber das wird die härteste Antwort, die ich bisher gegeben habe.

Wenn SIE der Meinung sind, dass Ihre Bekannte im 1. Arbeitsmarkt tätig ist, dann soll sie sich doch von den Sozialleistungen abmelden.

Ich achte Tierheime, deren Mitarbeiter und ehrenamtliches Engagement im Besonderen. Ich bin auch selbst ehrenamtlich in mehreren Positionen tätig, u.a. auch hier im Forum.

Ansonsten ist es natürlich auch viel zu wenig Input, um hier helfend zu antworten. Wie alt ist denn z.B. das Kind, damit immer einer zu Hause sein muss? Als ich Schüler war, gab es auch keinen Hort und meine Eltern waren arbeiten. Trotzdem habe ich die Zeit rumgekriegt und ein "1"-er Abitur gemacht. Und auch das auf einem Dorf - da war jeden Tag action.

Das JC ist nicht dazu da, immer Jobangebote zu machen, vor allem dann nicht, wenn die Bewerberin ihre Vermarktungschancen selbst stark einschränkt.

Sich im Ort beworben? Ja, wenn der Ort Berlin oder Hamburg ist, dann ist das ja auch o.K., aber im ländlichen Raum? Bis zur Kreisstadt sollte ich es schon schaffen, wenigstens mit meinen Bemühungen.

Minijob? Da kommt sie ja nie los vom sozialen Netz, mindestens ergänzendes Hartz IV benötigt sie dann immer.

Auf der anderen Seite: Was spricht denn gegen Eigeninitiative? Heute suchen viele Unternehmen händeringend nach Angestellten, auch in Teilzeit. Nun kenne ich die Qualifizierung Ihrer Bekannten nicht, aber in Supermärkten werden immer Leute gebraucht. Das geht dann manchmal auch, wenn das Kind schläft. (Gilt übrigens für viele Jobs.)

Was ist an dem Eingliederungsversuch so schlimm?

Widerspruch - "toller" Rat von Ihnen - Sie riskieren die Streichung der Stütze für Ihre Bekannte - und ICH würde die sofort und für immer streichen.

Ja, ich weiß, wir stützen auch Griechenland. Aber deshalb sollte bei uns keine Selbstbedienungsmentalität aufkommen.

Ich wünsche Ihrer Bekannten viel Erfolg.




soll ich jetzt kotzen oder lachen?
Dream71
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 576



« Antworten #5 am: Februar 28, 2012, 17:42:51 »

Ja diese Schmierenkomödianten machen es sich immer leicht mit ihrer Kritik.
Gruß Dream
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« Antworten #6 am: Februar 28, 2012, 19:23:28 »

vor allem vergessen diese idioten, dass sie als ehrenamtliche auch geld bekommt, welches ihr als einkommen angerechnet wird.

nachdem ich im anderen forum durchgehend beschimpft wurde, habe ich mein profil gelöscht. und da behaupte noch jemand, WIR wären asozial!
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #7 am: Februar 28, 2012, 20:19:50 »

Welches Forum war das denn? schlagkl
Nun ja,manche merken die Einschläge nicht nehr.

Wenn sie die Zuweisung schrftlich bekommt würde ich auchWiderspruch einlegen.
Wobeii,wenn da das Geld als Einkommen angerechnet wird, dann sollte sich das eigentlich mit einer Massnahme erübrgen.

Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #8 am: Februar 29, 2012, 08:17:58 »

@anderes Forum,
nuuuuun, Intelligenz ist eine variable Größe und gelegentlich ist es nun einmal so das wir alle davon
überrascht werden WIE variabel diese Größe sein kann.

Und solche - wie mach ich den PC an und lass uns die Bewerbungsmappe doch mal nach dem Geschmack
des Vortragsmuftis abändern auch wenn sie absolut in Ordnung ist wie sie ist - Kurse machen gaaaanz viel Sinn.

Ich würde die Situation in einem Widerspruch genau so darlegen.
Es gibt im ALG2 Bezug genau zwei möglichkeiten, hinnehmen oder widersprechen.
Für die geistige Gesundheit finde ich die zweite Alternative zuträglicher.

LG
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #9 am: Februar 29, 2012, 21:36:28 »

Sehr geehrter Asozialer,

Alleine diese Anrede ist eine Frechheit und bedarf einer Anzeige!  motz
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.072 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.01s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus