Aktive Erwerbslose in Deutschland

Information und Hilfe => Arbeitslosengeld II / Hartz IV => Thema gestartet von: Nonicky am Juni 17, 2012, 14:38:50



Titel: Insolvenzgeld
Beitrag von: Nonicky am Juni 17, 2012, 14:38:50
Moin, moin..
ich hab da mal ne Frach...
letztes jahr von Sept-Nov habe ich für eine Firma gearbeite, die aber von Beginn an nichts zahlte. Ich bekam in der Zeit also Überbrückungsgeld vom Amt.
So, nun ist die Insolvenz der Firma endlich durch und ich habe ca. 4.150€ Insolvenzgeld bekommen. Davon hat das Amt schonmal gleich ca 2.300€ für die 3 Monate bekommen.

Von den restlichen 1.850€ werde ich nun noch Unterhalt zahlen müssen und evtl will meine Insolvenztante (bin selber auch in der Insolvenz) auch was abhaben..

Nun zu meiner Frage: sagen wir mal, es bleiben 500€ übrig. werden die dann als Einkommen angerechnet? Also dürft ich dann nur ca 200€ behalten?
wär ja,. meiner Meinung nach, unfair  :((  Da es ja schon für sept- nov angerechnet wurde...

Habt ihr da Infos zu?


Titel: Re:Insolvenzgeld
Beitrag von: Adimin am Juni 18, 2012, 00:34:29
Erstmal  *Welc 4 bei uns.

Zur  Frage:
Ja, das wird Dir als Einkommen angerechnet. Hier gilt das Zuflussprinzip.
Also das Datum, wann es Dir zufliesst.
Nicht, wann es Dir zustände. Also keine Rückwirkung.

Sei froh, wenn die Unterhaltspflichten und Deine Insolvenzabgaben nicht auch noch angerechnet werden.
Normalerweise muss das ganze Geld für Deinen Lebensunterhalt reichen.

Wobei natürlich Deine Unterhaltspflichten vorrang haben. Aber man hat schon die skurilsten Vorhaben und Berechnungen der Argen/JC erlebt.

Sie würden dann nämlich das ganze Geld auf die Monate verteilen und solange kein Geld zahlen.
Dann bleibt meistens nur der Weg zum Sozialgericht.
Hast Du denn schon einen Bescheid, indem Du das mit Unterhalt und Insolvent bestätigt bekamst?


Titel: Re:Insolvenzgeld
Beitrag von: Nonicky am Juni 18, 2012, 20:51:08
Na dann wewrd ich da durch müßen .. danke..
nein noch keinen Bescheid, also abwarten und tee trinken ...


Titel: Re:Insolvenzgeld
Beitrag von: Adimin am Juni 18, 2012, 20:55:35
Abwarten und Teetrinken ist immer die beste Variante. :-"

Über ungelegte Eier soll man sich nicht die Kräfte rauben lassen. teach
Es gibt viel wichtigeres, über das man sich im Vorwege Gedanken machen kann. peatce

Und nur schriftliche Bescheide sind was wahres.
Gegen den kann man dann immer Widerspruch einlegen.