Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Umzug, die gefühlt 25.000ste... Nu isses aktuell...  (Gelesen 1716 mal)
Dopamin
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 4.393


Hauptberuf: Krawallnudel Nebenberuf: Telefontante


WWW
« am: Januar 09, 2011, 02:45:09 »

... ich hatte ja mal vor JAHREN einen entsprechenden Fred aufgemacht - und mag nu nich suchen  pfeifen

Meine "Schonzeit" iss so gut wie abgelaufen, ich will ja auch schon was länger umziehen, ABER - das kennt ja mancher.

Mein Mini-Job (der sogar noch weniger als Mini ist) hat sich für mich in den letzten 6 Monaten als ECHTER Glücksfall erwiesen, da ich nicht nur die volle Unterstützung meines AG dem Amt gegenüber habe, die nicht zu verachten ist, sondern auch hier das Netzwerk nutzen kann (mehr mag ich an dieser Stelle nicht schreiben) - und daher weder meine noch laufende Privatinsolvenz noch die fristlose Kündigung vom November letzten Jahres ein Problem bei der Wohnungssuche darstellen könnte. Ja, ganz ehrlich, ich warte auf die Keule, die kommen MUSS, nachdem ich 6 Monate am Stück eigentlich mehr Glück als Verstand hatte (Sonntagskind) und es gewohnt bin, dass in solchen Phasen von irgendwoher eine Keule kommt...  peace

Die Fragen, die sich mir stellen ist nun, was ich an Anträgen rauswerfen kann/soll/müsste.

Morgen schreibe ich auf anraten meiner Chefin eine NETTE, FREUNDLICHE (sie will ne Kopie cry) Mail an meine IFK (Integrationsfachkraft) wie denn die Chancen stünden, dass eine Doppelmiete übernommen wird...

Ich hab an dieser Stelle keinen Plan, was da noch alles bei ist. NÖ, iss nicht mein erster Umzug, aber ich habe die anderen weitgehend verdrängt, oder hatte nix wie Internetprovider & Co. am Laufen...

Dopamin

Bei großen Problemen mit der "ARGE des Vertrauens" kann man sich auch an die örtliche Regionaldirektion, oder das Kundereaktionsmangement in Nürnberg wenden.

Sorgen wir dafür, dass sie nicht arbeitslos werden...
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #1 am: Januar 09, 2011, 13:03:35 »

Da der Umzug ja von der Arge veranlasst wird sind mehrere Dinge von der Arge zu zahlen:

1. Maklerkosten fürs finden einer neuen Wohnung.
2. Umzugskosten
3. Renovierungskosten neue Wohnung falls nötig und alte Wohnung.
4. Doppelte Miete, wenn nötig
5. Dinge, die in neuer Wohnung nicht vorhanden sind. (z.B. würde als Erstbedarf gelten, wenn in der neuen Wohnung keine Küche vorhanden ist und in der alten Wohnung eine Einbauküche, die dort verbleibt.)

Das sind jetzt mal so auf Schlag die Dinge, die mir einfallen.

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.117 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.013s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus