Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Vermittlungsvorschlag trotz Krankschreibung !!!  (Gelesen 9968 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Juli 20, 2010, 15:01:45 »

Hallo zusammen,

habe da mal eine Frage zur Vorgehensweise bei einem Vermittlungsvorschlag trotz Krankschreibung.

Habe eben einen Vermittlungsvorschlag von meiner Arge aus dem Briefkasten geholt.

Bin zur Zeit noch Krankgeschrieben, vorerst bis zum 23.7.10, dieses ist der Arge auch bekannt,da die Krankschreibung aber noch weiter gehen wird, weiß nicht genau wie lange.


1. Was teile Ich dem Arbeitgeber mit, wo Ich mich jetzt laut Arge Bewerben soll, die Krankschreibung wird ja noch andauern und nicht am 23.7 Enden?
   
2. Was kann Ich denn in den Rücksendebogen der Arge am besten Reinschreiben ohne eine Sanktion befürchten zu müßen, weil Ich mich ja nicht     
Beworben habe ?

3. Rückmeldung bezüglich des Vermittlungsvorschlages bis zum 16.8.2010



Hoffe das Ihr mir helfen könnt und eine passende Antwort bezüglich der Rückmeldung an die Arge für mich habt.

Danke schon einmal im vorraus. 

Gruß Schimmy


Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
canigou
Gast
« Antworten #1 am: Juli 20, 2010, 15:06:14 »

@Schimmy:
Du bist doch nicht bettlägrig oder liegst im Krankenhaus, also bewerbe Dich doch ganz normal.
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #2 am: Juli 20, 2010, 15:10:23 »

Die Bettlägerigkeitsbescheinigung wurde per Dienstanweisung "abgeschafft".

Wenn du Interesse an der Stelle hast, würde ich mich bewerben.

Wenn ich kein Interesse an der Stelle habe, würde ich den Arbeitgeber anrufen und ihm mitteilen, dass du bis zum 23. krankgeschrieben bist und mit einer Verlängerung zu rechnen ist. Vermutlich wird er dir dann sagen, dass du dich bei ihm wieder melden sollst, wenn du gesund bist.

Bis dahin wird die Stelle besetzt sein.

Zumindest hast du als Krankgeschriebener keine Bewerbungspflicht. Da kann dir keiner einen Strick draus drehen.
canigou
Gast
« Antworten #3 am: Juli 20, 2010, 15:54:04 »

Ich wäre da etwas vorsichtiger.  Smeil

Eine schriftliche Bewerbung kann schimmy ja schreiben und abschicken, er ist ja offensichtlich nicht ans Bett "gefesselt".

Ich würde da eher auf Nummer sicher gehen und er vergibt sich ja nichts.
« Letzte Änderung: Juli 20, 2010, 15:54:35 von canigou »
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« Antworten #4 am: Juli 20, 2010, 15:56:10 »

Hallo zusammen,

habe gerade mit dem Arbeitgeber gesprochen ( Telefonisch ) wo Ich mich laut Arge Bewerben soll, der Arbeitgeber sagte auch, das es keinen sinn macht sich dann zu Bewerben.

Was Schreibe Ich denn jetzt am besten in den Rückmeldebogen an die Arge rein um einer Sanktion zu entgehen. ?

Könnt Ihr mir dabei Behilflich sein, wie Ich das am besten Formuliere.

Danke schon einmal im vorraus.  

MFG. Schimmy

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #5 am: Juli 20, 2010, 16:09:36 »

Wenn du jedem Ärger aus dem Wege gehen willst, dann sag die Wahrheit:

"Bin vorläufig bis zum 23.7. krankgeschrieben. Mit einer Verlängerung ist zu rechnen. NAch telefonischer Rücksprache mit dem Arbeitgeber verzichtete dieser aus diesem Grund auf eine Bewerbung".

Der Arbeitgeber wird auf Anfrage das bestätigen können, und wenn er sich nicht mehr erinnern kann, kann ein Telefongespräch auch nachgewiesen werden. Damit bist du aus dem Schneider.
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« Antworten #6 am: Juli 20, 2010, 16:47:12 »

Hallo Mobydick,

Zitat
Bin vorläufig bis zum 23.7. krankgeschrieben. Mit einer Verlängerung ist zu rechnen. NAch telefonischer Rücksprache mit dem Arbeitgeber verzichtete dieser aus diesem Grund auf eine Bewerbung".

Dann kann Ich den Satzlaut ja so in den Rücksendebogen Schreiben oder Moby ?

Danke dir nochmal für deine schnelle Antwort. 

MFG. Schimmy

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #7 am: Juli 20, 2010, 18:31:02 »

Ja, schreib es da rein.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.042 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus