Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Wie kriege ich eine Förderung mit Bildungsgutschein durch???  (Gelesen 10031 mal)
mollle27
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 47



« am: August 17, 2010, 18:50:16 »

Hallo
nachdem ich gesundheitlich fast durch bin(sofern ich hierdurch kein Rückschlag kriege)
möchte ich mich zum Fahrlehrer schulen lassen freeu
was möglich ist durch eine "Förderung mit Bildungsgutschein"

ich habe anfang 97 eine Ausbildung zum eletroniker beendet(ein beruf den ich gehaßt habe ) war dann ca 1,5 JAhre als maschinenführer beschäftigt und danach knapp 1 jahr Arbeitslos
danach war ich Personal leiter in nem Sicherheitsdienst
2001 habe ich eine GBR im Sicherheitsdienst gegründet und war sehr erfolgreich damit  zwinki
dann leider 2006 der grosse Gau wurde die Firma platt gemacht weil ich von meinem "damaligen besten Freund und Partner" reingelegt wurde(Geld verändert Menschen)

seitdem bin ich in Hartz4 gelandet sprich von ganz oben nach ganz unten
das alles machte mich so zu schaffen das ich stark depressiv krank wurde

da ich aber mit der Krankheit sogut wie fast durch bin will ich einen neustart mit nem neuen Traumberuf "Fahrlehrer"

in Sache Elektroniker bin ich zu lange raus und ganz ehrlich der Beruf hat mich nie interessiert
in Sache Sicherheit darf ich nicht mehr Aktiv sein

deshalb meine bitte wie kriege ich das beim Amt durch das die mir den Bildungsgutschein bewilligen sprich wie sollte ich vorgehen Huh?

lieben Gruss
HartzV
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 469


Aus dem Rahmen gefallen....


« Antworten #1 am: August 17, 2010, 19:12:55 »

Hmmm, mir wurde mal erklärt, das sei gar kein Problem, wenn man einen findet, der einem schriftlich gibt, dass er einen nach bestandener Prüfung für mindestens 2 Jahre einstellt.......das find ich allerdings mehr als realitätsfremd (bei mir gings darum, jemanden zu finden, der mir schriftlich gibt,dass er mich in 2 Jahren für minestens 2 Jahre fest einstellt  bliink).


Ansonsten einfach mal bei Kursnet schauen, wer in Deiner Umgebung sowas anbietet, ausdrucken und schriftlich  beantragen....


Das "V" steht für Vrau :-)

Ich lande lieber ab und an in einer Sackgasse, als mein Leben in einer Einbahnstrasse zu verbringen !


Wer eine andere Meinung hat als ich ist nicht automatisch dumm, nicht hinterfragend, steinzeitlich, krank und nicht zur Verleumdung freigegeben
mollle27
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 47



« Antworten #2 am: August 17, 2010, 19:21:26 »

Hallo

habe ne Fahrschule die mich einstellt wenn ich die Ausbildung mache würden

problem was ich sehe ist um die Ausbildung machen zu dürfen braucht mann den Lkw Führerschein den ich leider nicht besitze und mir auch nicht leisten kann

also würde ich gern noch den LKW Führerschein auch vom Amt "bezahlt"kriegen
es gab auf anderen Argen die das gemacht haben
« Letzte Änderung: August 17, 2010, 19:22:12 von mollle27 »
HartzV
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 469


Aus dem Rahmen gefallen....


« Antworten #3 am: August 17, 2010, 19:25:50 »

Also, wenn Du kemanden hast, der Dich einstellt und Dir das auch schriftlich gibt, dann sollte das kein Problem sein.
Wie gesagt, schriftlich beantragen und ab damit zur ARGE

Das "V" steht für Vrau :-)

Ich lande lieber ab und an in einer Sackgasse, als mein Leben in einer Einbahnstrasse zu verbringen !


Wer eine andere Meinung hat als ich ist nicht automatisch dumm, nicht hinterfragend, steinzeitlich, krank und nicht zur Verleumdung freigegeben
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #4 am: August 17, 2010, 19:37:40 »

Wenn dir der LKW-Führerschein fehlt, hast du eigentlich nicht die Voraussetzung dafür. Ich fürchte, das werden die mit dieser Begründung ablehnen. Überlege dir gut, ob du das dann überhaupt probieren willst, denn das Einklagen einer Fortbildung ist nervig. Ich erkläre dir mal, wie das geht:

1) Man stellt schriftlich einen Antrag, in dem man auch erklärt, wie man sich vorstellt, dadurch in Arbeit zu kommen und welche Chancen man hat.

2) Meist sagen die das nur mündlich ab, und das hilft dir nichts. Das ist so als ob die gar nichst abgesagt hätten. Deshalb kannst du nach 6 Monaten beim Sozialgericht eine untätigkeitsklage stellen (das ist nur ein kleiner, kurzer Prozess) und in wenigen Wochen hat dein Amt dir dann die erwartete Absage geschickt. Als Begründung schreiben die meist rein: "Sie haben keine schriftliche Zusage für eine Einstellung von einem Arbeitgeber" (oder ähnliches).

3) Die Absage lässt einen Widerspruch zu. WEnn nicht, kann gleich geklagt werden. In diesen Widerspruch kannst du reinschreiben, dass dir diese Fortbildung sehr wichtig ist, dass die Forderung, eine Zusage für eine Einstellung von einem Arbeitgeber auf keiner gesetzlichen Basis beruht, und du kannst ja gleich mal fragen, wie das Amt deine Arbeitslosigkeit denn sonst beenden will.

4) Wenn du zu dem Widerspruch nichts mehr hörst, kannst du nach 3 Monaten eine Untätigkeitsklage stellen. Dann kommt der Widerspruchsbescheid sofort. Gegen diesen negativen Widerspruchsbescheid müsstest du klagen. Dann entscheidet der Richter, ob das für dich sinnvoll ist oder nicht. Der macht das aber nicht im Eilverfahren, weil deine Existenz deswegen ja nicht bedroht ist. Der hört sich dein Amt und dich mehrmals an und macht sich ein Bild, ob du evtl. nicht auch anders in Arbeit kommen kannst. Dem wird das mit dem fehlenden LKW-Führerschein auch auffallen und dann bin ich mir nicht so sicher, ob das alles Erfolg hat.

Warum beantragst du denn nicht einen LKW-Führerschein??? Auch damit kann man Arbeit bekommen, und wenn nicht, kannst du ja immernoch eine Fahrlererausbildung beantragen.
mollle27
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 47



« Antworten #5 am: August 17, 2010, 19:47:51 »

Hallo Mobydick

also ich möchte und will Fahrlehrer werden da ich gern mit Menschen zu tun habe und Auto fahre

LKW Fahrer will ich gar nicht werden brauche nur diesen Führerschein alleine schon der Gedanke alleine und einsam den ganzen Tag in nem Truck haltstopp

würde es denn nichts bringen wenn ich jemanden habe der mich fest einstellen würde wenn ich die Ausbildung machen würde???
habe da ne Fahrschule die mich haben wollen würde

die Fahrschule wäre froh wenn die Nachwuchs kriegen würden denn es werden Bundesweit Fahrlehrer gesucht
« Letzte Änderung: August 17, 2010, 19:50:15 von mollle27 »
HartzV
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 469


Aus dem Rahmen gefallen....


« Antworten #6 am: August 17, 2010, 19:56:45 »

Zitat
Man stellt schriftlich einen Antrag, in dem man auch erklärt, wie man sich vorstellt, dadurch in Arbeit zu kommen und welche Chancen man hat.

Das auf jeden Fall und DANN weitersehen.....es gar nicht erst zu versuchen, weil es scheitern könnte, ist der komplett falsche Weg.......

Das "V" steht für Vrau :-)

Ich lande lieber ab und an in einer Sackgasse, als mein Leben in einer Einbahnstrasse zu verbringen !


Wer eine andere Meinung hat als ich ist nicht automatisch dumm, nicht hinterfragend, steinzeitlich, krank und nicht zur Verleumdung freigegeben
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #7 am: August 17, 2010, 20:38:57 »

Hallo Mobydick

also ich möchte und will Fahrlehrer werden da ich gern mit Menschen zu tun habe und Auto fahre

LKW Fahrer will ich gar nicht werden brauche nur diesen Führerschein alleine schon der Gedanke alleine und einsam den ganzen Tag in nem Truck haltstopp

würde es denn nichts bringen wenn ich jemanden habe der mich fest einstellen würde wenn ich die Ausbildung machen würde???
habe da ne Fahrschule die mich haben wollen würde

die Fahrschule wäre froh wenn die Nachwuchs kriegen würden denn es werden Bundesweit Fahrlehrer gesucht

Gibt diese Fahrschule dir denn auch schriftlich eine Einstellungszusage, dass man dir dich einstellt, wenn du diese Ausbildung bringst? Dann sind die Chancen sehr gut. Auch ohne Klage.
mollle27
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 47



« Antworten #8 am: August 17, 2010, 22:30:27 »

Gibt diese Fahrschule dir denn auch schriftlich eine Einstellungszusage, dass man dir dich einstellt, wenn du diese Ausbildung bringst? Dann sind die Chancen sehr gut. Auch ohne Klage.


ja!!!!!! Schild
canigou
Gast
« Antworten #9 am: August 17, 2010, 22:38:15 »


ja!!!!!! Schild

Das ist doch mehr als prima, dann beherzige auch den bereits gegebenen Ratschlag von HartzV:

Das auf jeden Fall und DANN weitersehen.....es gar nicht erst zu versuchen, weil es scheitern könnte, ist der komplett falsche Weg.......

 daumen
hajoma
Gast
« Antworten #10 am: August 18, 2010, 00:56:14 »

Hallo Mobydick

also ich möchte und will Fahrlehrer werden da ich gern mit Menschen zu tun habe und Auto fahre

LKW Fahrer will ich gar nicht werden brauche nur diesen Führerschein alleine schon der Gedanke alleine und einsam den ganzen Tag in nem Truck haltstopp

würde es denn nichts bringen wenn ich jemanden habe der mich fest einstellen würde wenn ich die Ausbildung machen würde???
habe da ne Fahrschule die mich haben wollen würde

die Fahrschule wäre froh wenn die Nachwuchs kriegen würden denn es werden Bundesweit Fahrlehrer gesucht
Tja, dieser Gedanke wird nur ein Traum bleiben, denn du hast keinerlei Vorraussetzungen, um überhaupt daran zu denken, den Beruf des Fahrlehrers auszuüben bzw. zu erlernen.
Da gehören verschieden Voraussetzunge dazu.
Du willst  u.a. den Füherschein für LKW von der ARGE bezahlt bekommen?  Hast du eine Ahnung, wie teuer allein der Führerschein ist?
Und dann willst du, ohne Erfahrung anderen beibringen, wie man mit so einer Maschine umgeht??
Entschuldige bitte, aber du bist ein Träumer hoch 3.
Das kann ich beuteilen, da ich selbst aus dem Verkerhsgewerbe komme, so auch mehr als 20 Jahre Erfahrung auf der Straße habe.
Da ich auch gezwungenermaßen mich mit dem Strraßerverkehrsgesezt ausseinandersetzen muß, kann ich dir nur raten, dich mal schlau zu machen, welche Voraussetzungen du mitbringen mußt, um eine Prüfung zum Fahrlehrer zu machen. Und weißt du auch, wieviele der Bewerger wirkich bestehen?
Nun, ich will mich nciht weiter damit beschäftigen, denn in meinen Augen ist das ein Ding, welches nicht machbar ist.
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #11 am: August 18, 2010, 01:15:10 »

Also ich teile die Meinung von Hajoma: Man beantragt nichts, wenn es keine guten Aussichten auf Erfolg hat, denn das Einklagen einer Bildungsmaßnahme ist ein nerviger Krieg, der bis zu 2 Jahren dauern kann. Der Antrag ist ja ganz schnell geschrieben, aber für das Durchboxen deines Antrags benötigst du eine riesige Kraft. Diese solltest du nicht in etwas verschwenden, das keine richtige Aussicht auf Erfolg hat, weil eine Voraussetzung dafür fehlt.

Probiere doch mal, ob die Firma dir schriftlich gibt, dass sie dich fest einstellt, sobald du eine Zulassung dafür hast. Dann schauen wir mal weiter.
mollle27
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 47



« Antworten #12 am: August 18, 2010, 09:55:27 »

@hajoma

warum habe ich keine vorraussetzungen?Huh???
habe mich da hingegen schon voll informiert(internet,infotage der ausbildungsschule,gespräche mit fahrlehrern)!!!!!!!
habe alle voraussetzungen(4insgesammt ) 3 habe ich, bis auf den LKW führerschein und von der ausbildungsstelle weiß ich das es ämter gibt die den dann gleich "mitbezahlen"
und ich bin kein träumer sonder realist und ehrgeizig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
und überhaupt woher willst du wissen was in an erfahrungen habe???!!!!!
verurteile mich nicht wenn du von mir nichts weiß wütend

meine frage hier war nur wie mann an so nen bildungschein kommt bzw was mann machen muss!
und nicht das ich langeweile habe und jetz mal träume
ich danke allen hier die mir helfen

@mobydick
ich kriege schriftlich das die mich fest einstellen sofern ich die schulung mache freeu

« Letzte Änderung: August 18, 2010, 10:01:35 von mollle27 »
canigou
Gast
« Antworten #13 am: August 18, 2010, 10:02:48 »

@mollle27:

Lasse Dich nicht beirren, sondern stelle den Antrag - so wie es HartzV Dir schon geraten hat.  Smeil
mollle27
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 47



« Antworten #14 am: August 18, 2010, 10:24:50 »

@canigou

danke 

Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.113 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.012s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus