Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Es wurden in Essen wieder Giftköder ausgelegt für Hunde und Katzen  (Gelesen 3073 mal)
dragonflyer
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 528



WWW
« am: Oktober 26, 2008, 09:38:39 »

Bei uns in Essen wurden wieder Giftköder ausgelegt, gestern waren schon 2 Hunde betroffen. Ich hoffe, es werden nicht noch mehr.
Nach meinen Informationen leben beide Hunde glücklicherweise noch, einer ist noch in der Tierklinik.

Diesmal war es Rattengift in Schokolade.

Was für Menschen sind das nur, die geliebte Haustiere von anderen Menschen vergiften??

Katzen, die Freigänger sind, könnten ebenso betroffen sein.

Und denken diese Giftausleger nicht daran, das zumindest theoretisch auch ein kleines Kind etwas davon zu sich nehmen könnte??Vor 3 Jahren sind 5 Hunde in der Gegend an Giftköder gestorben

Für unseren Spanier Dojan, ein Podencomix, werden wir jetzt Ende des Monats, sobald Geld da ist, einen Maulkorb kaufen, damit er bloß nichts aufnimmt. Denn selbst an der Leine lassen schützt einen Hund nicht wirklich! Gestern abend lag auf dem Weg die Reste eines Grillhähnchens und ich konnte Dojan nicht alles rechtzeitig aus der Schnauze ziehen Hähnchenknochen sind gefährlich für só einen Hund. Ob jetzt mit unserem Wuff noch was passieren kann, wissen wir nicht mal, wir haben echt Angst um das Tier.

Eine Bitte an Alle, die Hund oder Katze haben: Passt bitte gut auf Eure Tiere auf, denn es gibt überall immer wieder Fälle von Giftködern, deutschlandweit!!

ARGE-Dreisatz: Warum? Wo steht das? Geben Sie mir das schriftlich?     

MPD-Netzwerk, das Netzwerk für myeloproliferativen Erkrankungen
Link auf Weltkugel folgen.
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #1 am: Oktober 26, 2008, 12:01:04 »

Danke für die Warnung, Dragonflyer. thankydog

Ich habe sie an meine Hundeforen weitergegeben.

Gefährlich sind vor allem die Röhrenknochen von Geflügel. Man sollte für solche Fälle immer Sauerkraut im Hause haben.


LG Quirie

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
dragonflyer
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 528



WWW
« Antworten #2 am: Oktober 26, 2008, 12:37:52 »


Gefährlich sind vor allem die Röhrenknochen von Geflügel. Man sollte für solche Fälle immer Sauerkraut im Hause haben.

Inwieweit hilft Sauerkraut bei Geflügel-Röhrenknochen??
Und wieviel muss ein Hund davon dann fressen(vor allem, wie bekommt Sauerkraut in den Hund rein??)

Was ich Dojan aus dem Maul gezogen hatte, war ein Teil von der Brust/Rücken eines Hähnchens.

Neuste Meldung von dem Hund in der Hundeklinik: Die Hündin stand mehr als auf Kippe, die Tierärzte wollten sie schon einschläfern. Sie hat es wohl noch so gerade eben irgendwie geschafft.

Es fing mit Durchfall an, und danach kam Blut.

Achso, diese Vergiftungsfälle waren in Essen-Borbeck, genauer gesagt an einer der Wiesen an "Schacht-Neuköln", so heißt die Strasse. Hier geht ein kleiner Park in den nächsten über, gehören zum Projekt "Wege zum Wasser" ( http://www.neuewegezumwasser.de/ziele_des_programms.html )
« Letzte Änderung: Oktober 26, 2008, 12:38:30 von dragonflyer »

ARGE-Dreisatz: Warum? Wo steht das? Geben Sie mir das schriftlich?     

MPD-Netzwerk, das Netzwerk für myeloproliferativen Erkrankungen
Link auf Weltkugel folgen.
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #3 am: Oktober 26, 2008, 13:12:01 »

Zitat
Inwieweit hilft Sauerkraut bei Geflügel-Röhrenknochen??
Und wieviel muss ein Hund davon dann fressen (vor allem, wie bekommt Sauerkraut in den Hund rein??)


Das wickelt sich um die Knochen, speziell die gefährlichen Spitzen, hat mir meine Tierärztin mal erzählt. Die Menge hängt natürlich von der Größe des Hundes ab. Und wie  Du es reinkriegst? Notfalls mit Gewalt.

LG Quirie

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #4 am: Oktober 26, 2008, 15:23:26 »

Es soll auch mit kurzen Fadenstücken gehen. Hat man früher auch bei Kindern, die Unrechtes verschluckt hatten, getan.

Selber habe ich es zum Glück noch nicht ausprobieren müssen.

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Zidane10
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 418


Ein Lächeln ist oft das Wesentliche.


« Antworten #5 am: Oktober 26, 2008, 23:24:40 »

Zitat
Zitat
Bei uns in Essen wurden wieder Giftköder ausgelegt, gestern waren schon 2 Hunde betroffen.


Also entschuldigung von vorne rein....

Aber diese Leute die Gift verbreiten sind die letzten Penner, Idioten, usw....

Ich könnte platzen da lasse ich das lieber sonst werde ich verrückt  wütend
« Letzte Änderung: Oktober 26, 2008, 23:26:32 von Zidane10 »

Um klarzusehen genügt ein Wechsel der Blickrichtung.

Antoine de Saint Exupéry
dragonflyer
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 528



WWW
« Antworten #6 am: November 02, 2008, 18:16:30 »

Dojan hat jetzt seit Freitag einen Maulkorb für die Abend/NAchtrunden im Dunkeln bzw. wenn er frei läuft ohne mit nem Ball zu spielen(bei Bällchenspielen denkt er nur an den Ball und an nichts anderes  doggy )
Er hat sich erstaunlich leicht dran gewöhnt.

Er kann damit hecheln, bellen, und auch lecken, aber wenigstens kann er damit nichts fressen. Nur leider eben weiter ablecken.
Zumindest ist das Risiko damit minimiert, dass es mich auch etwas beruhigt. Ein Restrisiko bleibt allerdings trotzdem, denn es gibt auch flüssige Gifte oder Gift in Yoghurt versteckt. Meine Augen halte ich deshalb weiterhin offen.

ARGE-Dreisatz: Warum? Wo steht das? Geben Sie mir das schriftlich?     

MPD-Netzwerk, das Netzwerk für myeloproliferativen Erkrankungen
Link auf Weltkugel folgen.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.01s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus