Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Verständigungsgebell  (Gelesen 2493 mal)
fit
Gast
« am: Januar 17, 2008, 18:27:09 »


(dpa) - Ungarische Verhaltensforscher haben ihrem Computer "Hundesprache" beigebracht. Ihr Computerprogramm kann das Gebell einzelner Hunde besser auseinanderhalten als der Mensch und verschiedene Laute einzelnen Situationen zuordnen.


So kann der Computer einigermaßen erkennen, ob der bellende Vierbeiner nun eher Gassi gehen, kämpfen oder spielen will, berichten Csaba Molnar und sein Team von der Budapester Eötvös-Universität im Fachblatt "Animal Cognition" (online vorab veröffentlicht).

Die von Molnar und seinem Team ausgearbeitete Software analysierte mehr als 6000 Bell-Laute von 14 Mudis, einer ungarischen Hirtenhund-Rasse. Auf dieser Grundlage kann das Programm in gewissem Grade das Gebell auf sechs für den Alltag der Tiere bestimmende Situationen zurückzuführen: "Fremder", "Kampf", "Gassi gehen", "allein", "Ball" und "Spielen".

Bei einem ersten Versuch habe die Software das Gebell in 43 Prozent der Fälle richtig eingeordnet, hieß es. Am besten gelang die Zuordnung in den Situationen "Kampf" und "Fremder", am schlechtesten in der Situation "Spielen". Mit einer Trefferquote von 52 Prozent konnte das Programm die einzelnen Tiere anhand ihres Gebells erkennen. Für Menschen sei dies eine nahezu unlösbare Aufgabe.

Die Ergebnisse ließen jedenfalls den Schluss zu, dass Hunde in unterschiedlichen Situationen mit verschiedenen Bell-Lauten reagieren, die Aggressivität, freundliches Verhalten oder Gehorsam ausdrücken. Ihre Methode, meinen die Autoren, eröffne "völlig neue Perspektiven für das Verständnis der Tierkommunikation".


      pchund                                                 plattdog

Gennaio
Gast
« Antworten #1 am: Januar 17, 2008, 18:49:31 »

Ich schreibe besser nichts dazu...   angel1


Obwohl  deenk ... Wer so ein Programm braucht, braucht keine Hunde sondern lediglich einen Computer. So erspart sich der Hund ein Herrchen oder Frauchen, der bzw. die keinen einzigen Sinn für Hunde hat.
eAlex79
Manchmal isset besser.. ;)
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.300


Keep Smiling ;-)


« Antworten #2 am: Januar 17, 2008, 19:15:44 »

Genau so isset!

 pchund

Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #3 am: Januar 17, 2008, 20:06:42 »

Zitat
Die Ergebnisse ließen jedenfalls den Schluss zu, dass Hunde in unterschiedlichen Situationen mit verschiedenen Bell-Lauten reagieren, die Aggressivität, freundliches Verhalten oder Gehorsam ausdrücken. Ihre Methode, meinen die Autoren, eröffne "völlig neue Perspektiven für das Verständnis der Tierkommunikation".


Manche lernen spät - ist ja besser als nie.

Nee Gennaio, mehr sage ich auch nicht, bin ja schon ruhig ..... lol  lol


LG Quirie kapierdog
« Letzte Änderung: Januar 17, 2008, 20:07:40 von Quirie »

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
fit
Gast
« Antworten #4 am: Januar 17, 2008, 20:23:37 »

Um die Krümmung einer Banane zu sehen, bedurfte es immer schon gewisser technischer Hilfsmittel wie
z. B. die eines Computers ... oder einer Brille.

Und weiter  sagnix     haltstopp
« Letzte Änderung: Januar 18, 2008, 02:28:49 von niewtor »
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #5 am: Januar 17, 2008, 22:15:47 »

Ich lach mich schlapp.  lol lol lol

Die behaupten allen Ernstes ein Mensch erkennt am Bellen nicht, ob der Hund spielen will, oder ein Feind kommt?

 sagnix

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.071 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.009s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus