Aktive Erwerbslose in Deutschland

Von User zu User => Der erwerbslose Hund und andere Haustiere => Thema gestartet von: Rotti am September 15, 2008, 20:46:44



Titel: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Rotti am September 15, 2008, 20:46:44
Alex,
was ist aus deinen Hunden geworden? hast du ein guten zu hause für die 3 gefunden ? oder hast du sie doch behalten ?


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: eAlex79 am September 15, 2008, 20:47:35
 deenk

Wer bist Du denn?


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Rotti am September 15, 2008, 21:01:24
ich bin seid heute neu hier, hatte deine texte gelesen was du mit deinen Hunden durch gemacht hattest, es hörte sich sehr hilflos an. Darum fragte ich ob du deine Hunde noch hast ? oder ob alles wieder ok ist, oder hat einer deine Süßen  doch Welpen bekommen ?


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: eAlex79 am September 15, 2008, 21:16:32
 nahrr

Hilflos? Da hast Du wohl was falsch verstanden. Du solltest meine Beiträge eher mit nem Schalk in meinem Nacken sehen.

Also herzlich Willkommen, Rotti, bei den Aktiven Erwerbslosen. Dann stell' Dich doch mal vor.

Sicherlich hast Du Fragen zu Deinem ALG I oder II Bezug, oder ähnlich gelagertes... fühle Dich ganz frei um Deine Themen in den entsprechenden Bords darzulegen, wir unterstützen gerne wo wir können.

Alex


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 15, 2008, 21:24:46
Auch von mir  wellcomedog

Schaue Dich in Ruhe um bei uns, und wenn Du Fragen hast, dann stelle sie.

Um Alex Hunde brauchst Du Dir wirklich keine Gedanken zu machen, denen geht es bei Alex besser als vielen Kindern bei ihren Eltern.  zawinker

Hast Du auch einen Hund, einen Rotti vielleicht?


LG Quirie  Smeil

 



Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Rotti am September 15, 2008, 21:29:35
ja ich habe einen Rotti, es hörte sich sehr hilflos an was Alex da geschreiben hatte. In einem anderen Beitrag erzählte er von einer Alina das hörte sich auch nicht so gut an darum fragte ich ihn ob alles wieder ok ist.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 15, 2008, 21:32:26
Es ist alles ok, aber erzähle doch mal von Deinem Hund. Hier sind so einige hundenärrisch - ich ganz besonders.  zawinker


LG Quirie


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Gennaio am September 15, 2008, 21:39:41
Ahoi rotti,

ich würde, ob des Nickname, auf Rottweiler tippen.  zawinker


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Barney am September 15, 2008, 21:45:50
Einen kleinen dicken Rottweiler? Süüüüßßßß.

Ach so, ja, vor lauter Anhimmeln habe ich ganz vergessen, dich zu begrüßen. Hole ich hiermit nach: Herzich willkommen im Forum.  doggy

Gibt es vielleicht auch Fotos von deinem Rotti?


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Rotti am September 15, 2008, 21:57:38
ja es gibt Bilder von meinem Rotti, wenn ich weiß wie ich es hier reinbekomme sende ich eins


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Forumadmin am September 15, 2008, 21:58:27
Rottweiler sind immer so bissig und unberechenbar!


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Left of Life am September 15, 2008, 22:01:02
Ein Rotti würde mich auch interessieren. Schließlich sind Rotti und Dobermann ja verwandt  zawinker

Einfach unten auf "Erweiterte Optionen" klicken. Dort kannst Du ein Bildchen hochladen. Darf aber nicht größer als 1000 kb sein. Bin gespannt.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 15, 2008, 22:01:23
Das ist ganz einfach. Wenn Du im Schreibfenster bist, gibt es da einen Button "Erweiterte Optionen". Da kannst Du Dateinen hochladen.

Wie alt ist Dein Hund denn? Männlein oder Weiblein? Bildest Du ihn aus?

Wir sind nicht neugierig, nein, wir wollen nur wissen.  doggy zawinker

Forumadmin, erzähle nicht sowas.   pfrauenpower Es gibt ganz bezaubernde Rottis.


LG Quirie


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 15, 2008, 22:02:57
Zitat
Schließlich sind Rotti und Dobermann ja verwandt  zwinker

Sie sind auch den Bouviers nicht unähnlich, hatten ähnliche Aufgaben früher.


LG Quirie


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Barney am September 15, 2008, 22:04:51
Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Rotti. Die eine geht über die Erweiterten Optionen. Schau mal, unter diesem Antwortfenster. Wenn da darauf klickst, siehst du "Datei anhängen" und gleichfalls ein Fenster. Daneben "Durchsuchen" und darunter sind die möglichen Formate angegeben.

Diese angehängten Dateien werden von den Admins von Zeit zu Zeit gelöscht. Möchtest dagegen du selbst bestimmen, kannst du z.B. über Photobucket o.ä. site gehen und dort die Bilder lagern und den http-Link hier einstellen. zawinker

Die Bilder sollten aber nicht größer als 17-18 cm breit sein. Sonst kann überschreiten sie unsere Forumsbreite. Ich stelle immer so 12-15 cm breit ein.



Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Gennaio am September 15, 2008, 22:05:21
Es gibt ganz bezaubernde Rottis.


Zum Beispiel eine ganz besondere Rottweiler-Hündin namens Luna. Sie war eine meiner ganz besonderen "Freundinnen" in meiner alten Heimat.  Smeil


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Left of Life am September 15, 2008, 22:07:19
Zitat
Schließlich sind Rotti und Dobermann ja verwandt  zwinker

Sie sind auch den Bouviers nicht unähnlich, hatten ähnliche Aufgaben früher.


LG Quirie

Das wusste ich nicht. Sie sind äußerlich ja sehr unterschiedlich.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Gennaio am September 15, 2008, 22:07:40
Die Bilder sollten aber nicht größer als 17-18 cm breit sein. Sonst kann überschreiten sie unsere Forumsbreite. Ich stelle immer so 12-15 cm breit ein.

Weil Barney noch keinen Videobeamer hat.  lol


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Barney am September 15, 2008, 22:09:30
Rottweiler sind immer so bissig und unberechenbar!

Also das stimmt nun wirklich nicht. Rottis haben eine sehr hohe Reizschwelle. Bis du die aus der Ruhe bringst, dauert es schon eine Weile.

Man soll sowieso Hunde immer beim Züchter kaufen - nicht nur Rottweiler.

@ Gennaio,
Haste vielleicht ein t vergessen?  deenk lol  joihint


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 15, 2008, 22:10:34
Als Quirie Welpe war, lebte ein paar Häuser weiter eine Frau mit einem jungen Rottweiler, Rosco. Die beiden Hunde haben immer mit einander gespielt. Ein wunderbarer Hund. Leider wurde sein Frauchen krank und zwar ganz schlimm. Sie bemerkte die ersten Anzeichen im Oktober und zwei Wochen vor Weihnachten war sie tot.

Meine Stieftochter hat den Hund bei sich aufgenommen, und wir haben ihn in ein gutes neues Zuhause vermittelt. Sie konnte ihn nicht behalten, fing gerade an zu studieren. Aber seitdem lieben wir Rottis.


LG Quirie


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Rotti am September 15, 2008, 22:14:41
nein, das stimmt nicht ,es wird kein Tier oder Mensch böse geborgen der Mensch macht es aus dem Tier oder Mensch, wir die Menschen sind bissig und unberechenbar


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Barney am September 15, 2008, 22:14:57
Gibt es bei Rottweilern auch so unterschiedliche Linien? Oder wird da nicht "auf Linie" gezüchtet. Ich meine, die Gefahr der Inzucht ist ja dann immer schnell gegeben.

Jetzt warte ich aber erst mal auf die Bilder und was Rotti über den Hunde-Rotti erzählt. Sonst fühlt er sich ja gleich überfahren. Und nur, weil wir hier noch keinen Rottweiler kennenlernen konnten.



Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Rotti am September 15, 2008, 22:25:19
Bild ist da, Mein Rotti ( Hündin )ist fast 9 Jahre alt, habe mit ihr bis Januar diesen Jahres aktiv Hundesport gemacht, wir mußten aufhören aus gesundheitlichen Gründen(http://)


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 15, 2008, 22:28:52
Ich mache auch Hundesport. Viele Jahre schon. Erst mit Quirie, die im letzten Jahr gestorben ist.Und jetzt mit Sally, meinem kleinen Wildfang (Bordermix).

Was habt Ihr denn gemacht?



LG Quirie


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Rotti am September 15, 2008, 22:33:52
Habe mit Ihr Fährtenarbeit, Unterortnung und schutzdienst gemacht. Wir habe es bis zur VPG 2 oder wie es früher hieß SCH 2. geschaft, bei wettkämpfe haben wir auch mitgemacht, aber leider ist alles jetzt vorbei


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 15, 2008, 22:41:57
Schade, aber Du hast immer noch eine süße Kleine. Sie sieht sehr lieb und in sich ruhend aus. Wie heißt sie?  Smeil

Mit Quirie habe ich auch für die VPG trainiert, mußte aber nach der BH abbrechen, weil sie eine artrothische Veränderung an der Halswirbelsäule hatte. Wir haben dann eine Zeitlang noch normale Unterordnung und auch ein bißchen  Obedience gemacht. Sie ist leider nur zwölf geworden.

Aber Fährte müsstest Du doch mit Deiner Kleinen noch machen können, außer Konkurrenz sozusagen. Nur zum Spaß.

Ich habe mit Sally damit auch angefangen. Sie sucht fantastisch. Ist überhaupt eine intelligente kleine Hexe. Lernt schneller als ich gucken kann, auch das, was sie nicht soll. Sie ist jetzt eineinhalb und wir arbeiten hart an der BH.


LG Quirie zawinker


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Barney am September 15, 2008, 23:11:54
Deine Rotti sieht wirklich sehr niedlich aus, wie sie so erhaben zur Seite schaut.

Ist wirklich nicht einfach, einen Hund, der vor seinem Rudelführer Respekt hat, von vorne zu fotografieren. Ich habe das mit Barney lange geübt. Wirklich lange. Ruhig sitzen lassen und in die Augen schauen. Das hat dann auch ganz gut geklappt. Also auf 2 Minuten haben wir es nicht gebracht, weil ja spätestens nach anderhalb irgendwas hochinteressantes hinter ihm passierte. Und als ich dann glaubte, endlich ein Foto von vorne machen zu können, war das doch wieder eine neue Übung für ihn und alles ging von vorne los. 


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Herodes am September 15, 2008, 23:32:42
Bei dem Charakter des Hundes kommt es auch auf den Besitzer an.

Der Rotti sieht doch ganz friedlich aus zwinki

Marion


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Rotti am September 17, 2008, 18:09:31
Danke Marion,

mein Rotti ist auch eine Liebe, sie versteht sich mit alles ob Groß oder Klein, es sei da kommt einer und will ihr ans Fell dann kann sie auch anders.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 17, 2008, 19:15:26
Ich habe den alten Thread mal geteilt und einen neuen daraus gemacht.  pchund


LG Quirie


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Herodes am September 17, 2008, 19:47:15
Hallo,

meine Freundin hat den Zwinger of Dreamwoods. Sie hat Alina gezüchtet.
Sie wollte sich nicht selbst hier anmelden, denn sie gehört nicht in dieses Forum und wollte sich nicht unter Vortäuschung falscher Tatsachen hier einschleichen.
Allerdings hat, sie den ganzen Schwachsinn von Alex und Alina gelesen.

Ich schreibe nun in ihrem Auftrag.

Sie überlegt rechtliche Schritte gegen Alex einzuleiten, da man zu dem Tread "Alina das Beißmonster......................" stößt, sobald man bei google den Namen "of Dreamwoods" eingibt. Natürlich ist das Rufschädigend.

Alle Geschwister von Alina wurden bereits erfolreich ausgestellt und erhielten die Bestnote "sehr gut" in ihrer Klasse. Weiterhin wurden alle Geschwister von Alina zur Zucht zugelassen und erhielten sehr gute Bewertungen. Einige Geschwister von Alina gehen in die Zucht.

Wir hätten nun gerne gewusst wo sich Alina aufhält.
Da Alina scheinbar bei Alex nicht gut aufgehoben ist -wenn ich nur daran denke das sie in der Tür eingeklemmt wurde-, wollten wir Alex fragen, ob er uns Alina nicht zurückgeben kann. Wir sind uns sicher das es für Alina das Beste wäre.

Weiterhin möchte meine Freundin den Adminstrator fragen, ob es möglich ist den Tread dahingehend zu ändern, dass der Name of Dreamwoods nicht mehr erscheint.

Sie würde sich über eine baldige Nachricht freuen.

Marion



Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: eAlex79 am September 17, 2008, 19:50:24
 deenk

Ach von daher weht der Wind.

Dann macht das doch mal schriftlich. Meine Mutter ist Zufällig mit der Züchterin in regelmässigem Kontakt. Daher würde es mich doch sehr freuen jetzt mal Realnamen zu sehen.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Forumadmin am September 17, 2008, 20:41:00
Da ich hier angesprochen bin melde ich mich nun zu Wort!  X( X(

Erstens

Ich hasse es wenn jemand zur Regelung seiner privaten Animositäten das Forum missbraucht!

Zweitens

Ich hasse es ebenfalls, wenn man zu feige ist sich selbst zu melden, obwohl man die technischen und auch
sonstigen Voraussetzungen dazu hat.

Drittens

Dies ist ein Hilfeforum das auch anderen zur Verfügung steht,
hier geht es um Hilfe in besonderen/klar angesagten Lebenslagen
und um Spaß und keinen Streß.
Drohungen gegen Mitglieder dieses Forums werden nicht geduldet!

Viertens

Sollte diese klare Ansage nicht angekommen sein, werde ich die
entsprechenden Einträge löschen und die Protagonisten ohne weitere Ansage sperren!

                                                    X( X( X( X( X( X( X( X(



                                                                  Adminspeak


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 17, 2008, 21:16:46
Tja, Marion, Forumadmin ist sauer, und wie ich finde zurecht. Das ist keine Art, solche Dinge zu regeln.

Außerdem denke ich nicht, dass Ihr recht habt. In der von Alex gewählten Überschrift liegt so nichts Diskrimminierendes, denn der Begriff "Beißmonster" ist durchaus als scherzhaft gemeint zu erkennen und der Thread zeigt doch deutlich das liebevolle Verhältnis zwischen Alex und seinen Hunden. Rechtliche Schritte sehe ich - als Juristin - hier nicht als sonderlich aussichtsreich an.

Als Hundenärrin sage ich Dir aber etwas anderes:

Wenn ich, oder einer der anderen Hundenarren hier im Forum, den Eindruck hätten, dass Alex seine Hunde schlecht behandelt , würden wir Himmel und Hölle in Bewegung setzen, das abzustellen. Und ich würde Wege finden, dessen kannst Du Dir sicher sein. Du kannst ja mal auf der Homepage von "Bouvier in Not" nachschauen, ich habe "Bouvier in Not" mitgegründet, da findest Du auch etwas über Quirie. Hört also auf, Euch Sorgen zu machen. Smeil

Da ich aber weiß, wie empfindlich und besorgt Züchter sind, wenn es um ihre Welpen geht -  ich war längere Zeit 1.Vorsitzende des Deutschen Bouvierclubs im VDH-,  habe ich die Überschrift geändert. Um des lieben Friedens Willen. Wir wollen niemand in Sorge versetzen, der es nicht verdient hat. ( Ich meine damit Deine Freundin, die ja tolle und liebenswerte Hunde züchtet.  zawinker) Schließlich suchen wir keinen Streit mit Euch. Wir haben wirklich andere Probleme. 

Außerdem habe ich mal gegoogelt. Den Hinweis auf unser Forum habe ich nur zweimal gefunden, was damit zu tun haben kann, dass Eure Leute diesen Link derzeit dauernd eingeben. Eine Homepage des Zwingers aber gar nicht.

Wie auch immer, ich hoffe, die Sache ist damit geklärt.


LG Quirie


 


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Gennaio am September 17, 2008, 21:51:16
Weiterhin möchte meine Freundin den Adminstrator fragen, ob es möglich ist den Tread dahingehend zu ändern, dass der Name of Dreamwoods nicht mehr erscheint.


 deenk

http://dreamwoods.com/

http://www.dreamwoodscavaliers.com/

http://www.dreamwoods.net/

http://www.dreamwoodsadventures.com/

http://www.dreamwoodsinternational.com/

Und nun?


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Gennaio am September 17, 2008, 22:00:50
Nachtrag:

Wer bei Guggle "of Dreamwoods" eingibt gelangt auch zu jenen Seiten

http://web1.userinstinct.com/20689342-dreamwoods-ltd.htm

http://www.authorsden.com/visit/viewpoetry.asp?AuthorID=9894&id=146180

http://www.industrynet.com/info.asp?CID=1741985

http://www.sondra.net/al/vol10/101Dreamwoods.htm



Und nun die Frage aller Fragen: Ist der Name/Begriff "of Dreamwoods" rechtlich geschützt oder gibt es gar eine Anmeldung beim Patentamt in München?  :-??


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Forumadmin am September 17, 2008, 22:01:44
höchstens das Klappitänsplattdent


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 17, 2008, 22:04:28
Der Name ist als Zwingername im Rahmen seines Verbandes geschützt.

Die "Domaine" ist sozusagen vergeben.


LG Quirie


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Forumadmin am September 17, 2008, 22:17:57
Eine Site haste übersehen:


http://www.dreamwoodsfarm.com/

Maltese dogs and Ragdolls

 Mrgreen


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: eAlex79 am September 17, 2008, 22:19:31
 nahrr

Die sind aber süss.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Gennaio am September 17, 2008, 22:25:11
Der Name ist als Zwingername im Rahmen seines Verbandes geschützt.

Die "Domaine" ist sozusagen vergeben.
LG Quirie

Mehr auch nicht.

"Dreamwoods" und "of Dreamwoods" tangiert dies jedoch nicht.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 17, 2008, 23:11:32
Wobei im Übrigen der Name hier völlig korrekt verwendet wird, denn der Hund heißt nun einmal ganz korrekt so.

 
LG Quirie


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Gennaio am September 17, 2008, 23:36:44
Alina of Dreamwoods ist doch auch ein schöner Name.  Smeil

Also Alina, um es genauer zu sagen.

Mein erster Hund, ein Boxerrüde, hatte lt. Zuchtbuch den Namen Alf von der Wackelsbeck.  bliink


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: eAlex79 am September 17, 2008, 23:38:32
 rooopfl

Alf! Bei Fuss! Coockie! Ja feiner Alf!

 lol


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 17, 2008, 23:43:44
Urby Angèle van de Lage Banken und Quirina Mistral vom Fackelkamp. In memoriam.

(http://img520.imageshack.us/img520/8341/meinehundeurbyundquiriepk1.jpg)


LG Quirie


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: eAlex79 am September 17, 2008, 23:45:41
 zawinker Hochadel aus den niederen Landen?  deenk Hochadel von den tiefen Banken. So.  Zunge2


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Adimin am September 17, 2008, 23:49:13
Ach ja, meine Qurie.
Das war bisher die einzige, die meine 4 Wände betreten durfte und sich gleich seelig schlafend stellte. zawinker
Das lag bestimmt an meinem Schlaftablettencharme. dawardochwas


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 17, 2008, 23:55:37
zawinker Hochadel aus den niederen Landen?  deenk Hochadel von den tiefen Banken. So.  Zunge2

Hochadel vom Feinsten. Ihr Wurfbruder war Uran Angèle van de Lage Banken, einer der TopDogs unter den Bouviers weltweit.

http://members.chello.nl/~j-nijssen/engtop1.htm (http://members.chello.nl/~j-nijssen/engtop1.htm)

Die Zucht war einfach Klasse. Leider gibt es sie nicht mehr. Urby kam mit acht Jahren zu mir, sie hatte schon bei vier verschiedenen Familien gelebt. Sie war vom ersten Moment an mein Hund, als hätte sie nach Hause gefunden. Sie starb mit vierzehneinhalb.


LG Quirie  zawinker


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Barney am September 18, 2008, 00:04:10
Damals wurden die Hunde noch verstümmelt. Mir hat das nie gefallen.

Mein Dobi hatte Schlappohren und seinen Schwanz, wie er gewachsen war. Nix verstümmelt. Er war auf dem Hundeplatz der einzige, der alle seine Körperteile behalten durfte.

Übrigens waren damals die Hundevereine mit ihren Trainingsplätzen streng nach Rassen getrennt. Dort, wo der Verein, dem wir angehörten, seinen Platz hatte, hatte ein Boxerverein, ein Rottweilerverein und das DRK trainierte dort seine Rettungshunde auf einem eigenen Platz.

Bei uns Dobermännern kam immer noch eine Königspudelin zum Training. Aber nur, weil ihr Besitzer noch einen Dobi hatte.
Kann man sich alles heute fast gar nicht mehr vorstellen.

Die Pudeldame war die schnellste auf dem Platz und hängte sogar meinen Merkur ab, beim Spielen. Nicht dass jetzt jemand denkt, wir haben dort illegale Hunderennen veranstaltet.  Smeil


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: eAlex79 am September 18, 2008, 00:09:26
Mailo's Schweif ist auch kupiert. Tessas natürlich nicht. Ich finde sie mit Schweif auch schöner. Was für eine seltsame Regel war das.. 'Der Schweif soll auf Handbreite abgetrennt werden. Es passe nicht zum Jack Russel das äussere eines Kaspars zu haben.'.

Ich habe auch letztens noch gelesen dass manche kaltblütige Züchter überzählige Welpen, auch heute, ermorden und verfüttern. Furchtbar... was sich so alles Züchter nennen darf.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 18, 2008, 00:11:09
Zum Glück ist die Verstümmelung inzwischen verboten. Sie hat so viele negative Auswirkungen für die Hunde gehabt, siehe nur Körpersprache, Gleichgewichtssinn, etc.

HIer noch einmal Urby, ausstellungsfein frisiert. Allerdings habe ich sie nie mehr ausgestellt, als sie zu mir kam.


 (http://img134.imageshack.us/img134/8008/urbycn9.jpg)


LG Quirie  zawinker


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: eAlex79 am September 18, 2008, 00:14:13
 lol

Sie überlegt wahrscheinlich wo genau jetzt noch gleich die Schlammpfütze war die sie kurz vorm Frisieren erblickt hatte.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 18, 2008, 00:15:28
 doggy

Hast Du sie etwa gekannt?



LG Quirie  zawinker


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Barney am September 18, 2008, 00:22:00
doggy

Hast Du sie etwa gekannt?



LG Quirie  zawinker

Nee, aber er kann Körpersprache.  sargkastisch sargkastisch



Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: eAlex79 am September 18, 2008, 00:23:38
Naiin...  nahrr Sie sagt 'Okay. Ich bin schön! Und wenn ich jetzt nen Lecker und ne Pfütze krieg' bin ich auch noch super duper happy!'

 Mrgreen

Ach und nen PS ist auch zu erkennen: 'Nen Lecker tut's eventuell auch'.

 rooopfl


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 18, 2008, 00:30:30
Ach was, sie genießt einfach die Sonne.

 
LG Quirie  zawinker


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Barney am September 18, 2008, 00:41:03
Naiin...  nahrr Sie sagt 'Okay. Ich bin schön! Und wenn ich jetzt nen Lecker und ne Pfütze krieg' bin ich auch noch super duper happy!'

 Mrgreen

Ach und nen PS ist auch zu erkennen: 'Nen Lecker tut's eventuell auch'.

 rooopfl

Ja, ja, Bouviers sind doch sehr bescheidene Hunde, so wie alle Schwerstarbeiter eben.  zawinker


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Quirie am September 18, 2008, 00:47:52
Sie sind einfach wundervolle Hunde, aber keine Hunde für "Anfänger". Sehr dickköpfig und eigensinnig, wenn Du nicht mit ihnen umgehen kannst. Wie alle Rassen, die zum eigenständigen Arbeiten gezüchtet worden sind.


LG Quirie


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Barney am September 18, 2008, 01:08:50
Ist ja bei so manch anderer Rasse nicht anders. Und wenn jemand immer nur den "ach so lieben Hundi" sieht und ihn verhätschelt und eine demokratische Partnerschaft aufbaut... Holla, das dürfte lustig werden.

Habe ich mal erlebt. Ich saß mit meinem Dobi beim Tierarzt, als eine Frau kam, die einen kleinen Hund dabei hatte. Es war Sommer, sie trug ein Kleid und man sah überall an ihren Beinen und an den Armen Mullverbände. Es stellte sich dann heraus, dass der Hund sie plötzlich und sehr überraschend für sie angegriffen und so furchtbar gebissen hatte. Dabei wollte sie nur die Futterschüssel, so erzählte sie, nehmen, um sie zu reinigen. Es war noch etwas altes Futter drin.

Tja, sie hätte vorher eine Abstimmungsrunde mit ihrem Rudelführer machen sollen. Das sagte ihr, nicht so drastisch, die Dame am Empfang dann auch.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: fit am September 18, 2008, 01:33:22
Im Studium hatte ich einen LKW-Job, Instant-Kaffee hab ich gefahren. Dabei lernte ich einen jungen Mann kennen, der einen Hund abgeben musste, weil der im Neubau wegen seiner Eltern nicht mehr unterzubringen war. Er sagte, es sei ein Pudel, den aber Oma - er sagte immer Oma oder Opa zu seinen Eltern - gesundheitlich nicht verträgt, wie auch immer. Er wollte ihn kostenlos abgeben.

Meine Frau und ich besuchten ihn eines abends im Herbst im Neubau in Sitt..sen, wo er mit seinen Eltern bereits wohnte. Der Hund war draußen auf der Terrasse und schaute niedlich durchs Terrassenfenster ins Wohnzimmer. Er war ja man erst 11 Monate alt. Außerdem sollte er "so schmutzig" nicht ins Wohnzimmer.

Nun vereinbarten wir dann den Abholtermin drei Tage später, weil uns der kleine hübsche Pudel so treu durch das Fenster ansgechaut hatte und wir ihn mochten. Mensch, ich war 27 und nie Hundefan, aber meine Frau, oooooh Mann.

Als wir nun bei Tageslicht den "Pudel" abholen wollten, stellten wir fest, der war bald einen halben Meter größer als der Hund, der so niedlich durch die Terrassentür ins Wohnzimmer hereingeschaut hatte. Erst jetzt bei Tageslicht sahen wir, dass die Terrasse - im Neubau befindlich - noch rund einen halben Meter Füllsand nötig hatte, um überhaupt befestigt werden zu können.

Tja, nun hatten wir die Übernahme zugesagt, einen halben Meter mehr bekamen wir und eigentlich für unsere kleine Mansarden-Mietwohnung viel zu groß. Und er war ein Spring-ins-Feld, ungestüm, ließ keinen Graben aus und suchte wohl nach Getier. Und er liebte anschließend das Schaumbad und das Parfüm zur Überdeckung seines modrigen Grabengeruches. Er schlief immer am Fußende unseres Nachtlagers, das damals im Wohnzimmer untergebracht war.

Später erst wusste ich, es war ein Bouvier. Als unser Jan geboren wurde, haben wir den Hund an ein Wirtsehepaar weitergegeben. Wir konnten ihn nicht mehr halten.

                                                Smeil

 



Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Gennaio am September 18, 2008, 15:39:12


http://www.youtube.com/v/caf_qNhpeiQ&hl=de&fs=1


Erinnert mich an Grete...

 :-"


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Left of Life am September 18, 2008, 16:15:24
 lol   

Aber die kleine Grete konnte das nicht? Schade.

Sie war trotzdem eine ganz Süße.


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: Gennaio am September 18, 2008, 16:38:47
Grete sprach ja kein Englisch, denn sie kam ja aus einer ungarischen Zucht.

Leider verstand ich kein Ungarisch und so entschlossen sich mir ihre Vorträge nicht.  :((

 zwinki


Titel: Re: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden
Beitrag von: fit am September 18, 2008, 17:04:22

Komisch, ich hab mich mit ihr immer gut verstanden.   lol lol