Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: 1 [2] 3 4 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Von Jackies, Rottis und anderen tollen Hunden  (Gelesen 11888 mal)
Gennaio
Gast
« Antworten #15 am: September 15, 2008, 22:05:21 »

Es gibt ganz bezaubernde Rottis.


Zum Beispiel eine ganz besondere Rottweiler-Hündin namens Luna. Sie war eine meiner ganz besonderen "Freundinnen" in meiner alten Heimat.  Smeil
Left of Life
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 8.418



« Antworten #16 am: September 15, 2008, 22:07:19 »

Zitat
Schließlich sind Rotti und Dobermann ja verwandt  zwinker

Sie sind auch den Bouviers nicht unähnlich, hatten ähnliche Aufgaben früher.


LG Quirie

Das wusste ich nicht. Sie sind äußerlich ja sehr unterschiedlich.
Gennaio
Gast
« Antworten #17 am: September 15, 2008, 22:07:40 »

Die Bilder sollten aber nicht größer als 17-18 cm breit sein. Sonst kann überschreiten sie unsere Forumsbreite. Ich stelle immer so 12-15 cm breit ein.

Weil Barney noch keinen Videobeamer hat.  lol
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #18 am: September 15, 2008, 22:09:30 »

Rottweiler sind immer so bissig und unberechenbar!

Also das stimmt nun wirklich nicht. Rottis haben eine sehr hohe Reizschwelle. Bis du die aus der Ruhe bringst, dauert es schon eine Weile.

Man soll sowieso Hunde immer beim Züchter kaufen - nicht nur Rottweiler.

@ Gennaio,
Haste vielleicht ein t vergessen?  deenk lol  joihint

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #19 am: September 15, 2008, 22:10:34 »

Als Quirie Welpe war, lebte ein paar Häuser weiter eine Frau mit einem jungen Rottweiler, Rosco. Die beiden Hunde haben immer mit einander gespielt. Ein wunderbarer Hund. Leider wurde sein Frauchen krank und zwar ganz schlimm. Sie bemerkte die ersten Anzeichen im Oktober und zwei Wochen vor Weihnachten war sie tot.

Meine Stieftochter hat den Hund bei sich aufgenommen, und wir haben ihn in ein gutes neues Zuhause vermittelt. Sie konnte ihn nicht behalten, fing gerade an zu studieren. Aber seitdem lieben wir Rottis.


LG Quirie

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
Rotti
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 8



« Antworten #20 am: September 15, 2008, 22:14:41 »

nein, das stimmt nicht ,es wird kein Tier oder Mensch böse geborgen der Mensch macht es aus dem Tier oder Mensch, wir die Menschen sind bissig und unberechenbar
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #21 am: September 15, 2008, 22:14:57 »

Gibt es bei Rottweilern auch so unterschiedliche Linien? Oder wird da nicht "auf Linie" gezüchtet. Ich meine, die Gefahr der Inzucht ist ja dann immer schnell gegeben.

Jetzt warte ich aber erst mal auf die Bilder und was Rotti über den Hunde-Rotti erzählt. Sonst fühlt er sich ja gleich überfahren. Und nur, weil wir hier noch keinen Rottweiler kennenlernen konnten.


Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Rotti
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 8



« Antworten #22 am: September 15, 2008, 22:25:19 »

Bild ist da, Mein Rotti ( Hündin )ist fast 9 Jahre alt, habe mit ihr bis Januar diesen Jahres aktiv Hundesport gemacht, wir mußten aufhören aus gesundheitlichen Gründen
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #23 am: September 15, 2008, 22:28:52 »

Ich mache auch Hundesport. Viele Jahre schon. Erst mit Quirie, die im letzten Jahr gestorben ist.Und jetzt mit Sally, meinem kleinen Wildfang (Bordermix).

Was habt Ihr denn gemacht?



LG Quirie

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
Rotti
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 8



« Antworten #24 am: September 15, 2008, 22:33:52 »

Habe mit Ihr Fährtenarbeit, Unterortnung und schutzdienst gemacht. Wir habe es bis zur VPG 2 oder wie es früher hieß SCH 2. geschaft, bei wettkämpfe haben wir auch mitgemacht, aber leider ist alles jetzt vorbei
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #25 am: September 15, 2008, 22:41:57 »

Schade, aber Du hast immer noch eine süße Kleine. Sie sieht sehr lieb und in sich ruhend aus. Wie heißt sie?  Smeil

Mit Quirie habe ich auch für die VPG trainiert, mußte aber nach der BH abbrechen, weil sie eine artrothische Veränderung an der Halswirbelsäule hatte. Wir haben dann eine Zeitlang noch normale Unterordnung und auch ein bißchen  Obedience gemacht. Sie ist leider nur zwölf geworden.

Aber Fährte müsstest Du doch mit Deiner Kleinen noch machen können, außer Konkurrenz sozusagen. Nur zum Spaß.

Ich habe mit Sally damit auch angefangen. Sie sucht fantastisch. Ist überhaupt eine intelligente kleine Hexe. Lernt schneller als ich gucken kann, auch das, was sie nicht soll. Sie ist jetzt eineinhalb und wir arbeiten hart an der BH.


LG Quirie zwinker
« Letzte Änderung: September 15, 2008, 23:00:41 von Quirie »

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #26 am: September 15, 2008, 23:11:54 »

Deine Rotti sieht wirklich sehr niedlich aus, wie sie so erhaben zur Seite schaut.

Ist wirklich nicht einfach, einen Hund, der vor seinem Rudelführer Respekt hat, von vorne zu fotografieren. Ich habe das mit Barney lange geübt. Wirklich lange. Ruhig sitzen lassen und in die Augen schauen. Das hat dann auch ganz gut geklappt. Also auf 2 Minuten haben wir es nicht gebracht, weil ja spätestens nach anderhalb irgendwas hochinteressantes hinter ihm passierte. Und als ich dann glaubte, endlich ein Foto von vorne machen zu können, war das doch wieder eine neue Übung für ihn und alles ging von vorne los. 

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Herodes
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 6



« Antworten #27 am: September 15, 2008, 23:32:42 »

Bei dem Charakter des Hundes kommt es auch auf den Besitzer an.

Der Rotti sieht doch ganz friedlich aus zwinki

Marion
Rotti
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 8



« Antworten #28 am: September 17, 2008, 18:09:31 »

Danke Marion,

mein Rotti ist auch eine Liebe, sie versteht sich mit alles ob Groß oder Klein, es sei da kommt einer und will ihr ans Fell dann kann sie auch anders.
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #29 am: September 17, 2008, 19:15:26 »

Ich habe den alten Thread mal geteilt und einen neuen daraus gemacht.  pchund


LG Quirie

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
Seiten: 1 [2] 3 4 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.013s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus