Aktive Erwerbslose in Deutschland

Information und Hilfe => Eingliederungsvereinbarung und Ein-Euro-Job => Thema gestartet von: Tabbenocca am Januar 14, 2009, 16:24:11



Titel: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am Januar 14, 2009, 16:24:11
Hallo Zusammen,

Also wir haben folgendes Problem.
Seit 1 Monat ist mein Lebensgefährte arbeitslos.Sofort hat er sich wieder auf Arbeitssuche begeben. Er hat einen 400€ Job gefunden,d.h. 400€ in der 6 monatigen Probezeit...er verdient 400€ voll,selbst die 4tägige Probearbeit hat er bezahlt bekommen.
Jetzt hat er von der ARGE einen 1,50€ Job aufgebrummt bekommen. Dort soll er jeden Tag 6 Stunden arbeiten und der Bearbeiter meinte,den anderen Job kann er ja danach ausüben,aber das geht eben nicht..bisher wurde er 2 Tage die Woche eingesetzt,also den ganzen Tag,das geht jetzt natürlich nicht mehr.
Wie ist das vereinbar???? Der andere Job hat Aussicht auf Festanstellung,der Bearbeiter der ARGE weis das auch(tat das aber mit einem Achselzucken ab),der 1€ ist befristet,eine Aussicht auf Festanstellung gibt es definitiv nicht,wurde ihm direkt gesagt.
Weil ihm aber direkt mit Sanktionen gedroht wurde,macht er das natürlich jetzt....möchte aber unbedingt den anderen Job behalten.
Weil dieser auch,sollte er übernommen werden,vom finanziellen Aspekt hergesehen,uns endlich wieder vom Arbeitsamt lösen wurden.

Ich dachte solche Massnahmen seien eher für Langzeitarbeitslose oder schwer vermittelbare. 1 Monat arbeitslos ist für mich net sehr lang und schwer vermittelbar halte ich meinen Lebensgefährten auch nicht.
Wie können wir uns verhalten,was tun, damit der andere für uns wichtigere Job nicht verloren geht,aber uns auch keine Sanktionen verpasst werden.

lg Tabby und schon jetzt mal  thankydog

PS: der 1€-Job ist eine Hausmeisteranstellung an einer Hauptschule.


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Dopamin am Januar 14, 2009, 16:36:34
Hallo und herzlich willkommen zwinki

Ich würde an dieser Stelle wie folgt verfahren:

Dem SB SCHRIFTLICH zukommen lassen a. dass man einen Minijob mit Perspektive auf Übernahmen hat (wissen die eigentlich, aber doppelt hält besser) und b. man nicht bereit diese Möglichkeit aufzugeben - wenns Amt mich zu sanktionieren, kann das auch gerne vor Gericht ausdiskutiert werden. Dem Massnahmeträger schriftlich mitteilen dass man ja sooooo gerne IMMER an dieser Massnahme teilnehmen würde, aber... (Vorsicht hier hab ich Ironie versteckt) und an welchen Tagen der Minijob dran ist, so dass ich an diesen Tagen NICHT erscheinen werde. An den Tagen des Minijobs arbeiten gehen, sonst zur Massnahme.

Nein ich habe da keine §§ zur Hand, aber das wäre meine Vorgehensweise in so einem Fall, und ich bin davon überzeugt, dass ein Richter dieser Argumentation folgen könnte, und die Sanktion kippt...

Dopamin


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Barney am Januar 15, 2009, 00:33:57
Soviel ich weiß, ist eine Tätigkeit auf dem 1. Arbeitsmarkt immer noch vorrangig vor diesen Beschäftigungen. Auch wenn die 1-Euro-Jobs aufgewertet und die AB-Maßnahmen ersetzt haben. Und deswegen dürfte dein Freund auch nicht sanktioniert werden, wenn er sich so verhält, wie es Dopamin beschrieben hat. Falls doch sanktioniert wird - ab zum Gericht und aufschiebende Wirkung.

Schau doch auch mal in unseren Ratgeber (http://www.aktive-erwerbslose.net/forum/index.php?topic=5853.0). Dort findest du die Gleitzonentabelle. Vielleicht gelingt es deinem Freund, es der Schule schmackhaft zu machen, Geld zu sparen und den 400-Euro-Job in einen versicherungspflichtigen 400,01-Euro-Job umzuwandeln.

Schule spart und Freund ist kranken- und rentenversichert.  zawinker Und er ist aus der Misere heraus, dass das Amt ihn in eine erzwungene Maßnahme stecken kann.

Hilfreich wäre auch eine Absichtserklärung der Schule, dass bei Eignung und Was-weiß-ich beabsichtigt sei, deinen Freund in Vollzeit zu übernehmen.




Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am Januar 15, 2009, 11:27:25
Hallo Barney,

Die Schule hat kein Interesse daran meinen Freund zu übernehmen,in der Schule erledigt er diesen 1€ Job,bei dem er im Übrigen,seine 6 h im sitzen abbummelt und bisher (3tage) keinen Finger krumm gemacht hat,es gibt einfach absolut nichts zu tun für ihn.

Uns geht es auch darum,warum er direkt nach nichtmal einem Monat arbeitslos in eine solche Massnahme gesteckt wird. Die Chancen für ihn einen Festanstellung zu finden ist sehr groß. Er ist gelernter Kraftfahrer und Hochbaufacharbeiter. Jetzt verblemmbert er seine Zeit an dieser Schule.

Den 400€ Job den er hat,ist auf dem Bau und da besteht nach Aussage des Chefes die Festeinstellung,allerdings erst nach 6 Monaten Probezeit und die wird per 400€ Basis bezahlt.

Für uns ergibt das alles keinen Sinn was der Bearbeiter da tut. Mein Freund hat ihm freundlich aber bestimmt darauf hingewiesen,das er ihm doch zumindestens für die Zeit dieser Massnahme (bis oktober) einschränkt jobmässig,zumal ja der andere Job besteht...mit Aussicht auf Festanstellung deenk mottsz

lg Tabby


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Dopamin am Januar 15, 2009, 11:32:57
Er arbeitet aber nicht in Vollzeit und bekommt die 400 €? Oder etwa doch? deenk

Dopamin


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am Januar 15, 2009, 11:49:06
Hallo,

nein, er arbeitet bei dem 400€ 18 h die Woche,aber die Arbeitszeiten überschneiden sich fürchterlich mit denen des 1€ job,und bei dem muss er 6h täglich rumsitzen (mehr ist das ja nicht).

lg Tabby


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Barney am Januar 15, 2009, 12:23:11
Wie gesagt, Tabbi, wir können hier nur sagen wie wir es machen würden.

Fakt ist, dass er 1. Arbeitsmarkt Vorrang hat. Also kann dein Freund, wenn er auf dem Bau arbeiten muß, diese Arbeit auch wahrnehmen und muß von dem EEJ mindestens für diese Zeit freigestellt werden. Sanktioniert der Mitarbeiter dann trotzdem, ist es nicht richtig.

Recht haben ist das eine. Recht bekommen nicht immer ganz einfach.



Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am Januar 15, 2009, 12:35:24
ja alles blöd...einen bescheidenen Monat arbeitslos und nur Mist mit der ARGE und wir sind damit völlig überfordert,hatten diese Sorgen gottseidank bisher nie...

Ich habe diese ratgeberseite mit dem Mini und midijob,mal die wichtigsten Details rauskopiert und mein Freund klärt das jetzt mit dem 400€Jobarbeitgeber ab....und vielen Dank für den Hinweis...vielleicht bringt es ja etwas..zumal der Arbeitgeber ja scheinbar sehr einspart bei dem Midijob,läge ja auch in seinem Interesse....

dankbare Grüße
Tabby


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Barney am Januar 15, 2009, 12:43:40
Und immer schön pünktlich auf dem Bau sein.  Smeil



Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am Januar 15, 2009, 12:46:15
sowieso Mrgreen


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am Februar 20, 2009, 12:13:43
 daannce ,ich nochmal, also mir wurde hier ja vorgeschlagen,das mein mann seinem chef von dem gleitzonenjob-vertrag erzählt,der ist begeistert und würde das auch auf den ruck machen,aber befürchtet er,das wenn er meinem mann so einen gleitzonenjob vertrag gibt, dann die Arge nicht mehr für den rest (zuschuss zum lebensunterhalt hartz4) einspringt... Das Arbeitsamt zahlt ja dann das normale Arbeitslosengeld bestimmt nicht mehr. Sind die befürchtungen des chefes berrechtigt,oder steht uns zur not nachwievor die stütze zu?

Entschuldigt bitte eben auch,das ich hier auf groß undkleinschreibung verzichte, nur schreib ich das hier schnell zwischen tür und angel und telefon etc. von der arge ist leider im augenblick keiner zu erreichen, sind zu tisch. thumppup

lg Tabby

vielleicht findet jemand schnell die zeit mir zu antworten,oder einen aufklärenden link, thankydog


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Adimin am Februar 20, 2009, 12:40:24
So auf die Schnelle und ohne Fachmann zu sein (ich hab ein anders Gebiet):
Wer 15 Stunden und mehr arbeitet bekommt kein ALGI mehr.
Wer dann nicht mit dem Geld auskommt, bzw. tief liegt, der kann ALGII aufstocken.

Allerdings sind dann auch wieder die Schikanen der Arge in Kraft. Also EGV, Verpflichtung zum besseren Job suchen , usw.


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am Februar 20, 2009, 13:39:24
Danke für die Antwort,

uns geht es jetzt eben nur darum, ob bei einem Gleitzonenjob uns immer noch der Zuschuss von der arge zusteht, falls das einkommen nicht reicht. wie gesagt es gibt eben diese bedenken dann ganz gestrichen zu werden.

Der Sachbearbeitet,meinte jetzt nur, das mein mann noch diese woche  koklatsch, einen ordentlichen vertrag hinlegen soll von seinem chef, ansonsten soll er diese arbeit (zur zeit normaler 400€ job) aufgeben und sich seiner massnahme widmen. ausschliesslich dieser,ansonsten sanktionen.
Wie gesagt schon irgendwo, bei diesem job besteht die chance auf übernahme nach einem halben jahr probezeit. Mein freund hatte diesesn sofort nachdem er arbeitslos geworden ist gesucht und bekommen ,deswegen verstehen wir nicht für was diese 1€ job massnahme gut sein soll. er war gerade mal einen knappen monat arbeitslos, also nichtmal das richtig,er hatte ja ziemlich direkt den 400€ job

lg tabby


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Dopamin am Februar 20, 2009, 16:54:36
Danke für die Antwort,

uns geht es jetzt eben nur darum, ob bei einem Gleitzonenjob uns immer noch der Zuschuss von der arge zusteht, falls das einkommen nicht reicht. wie gesagt es gibt eben diese bedenken dann ganz gestrichen zu werden.

Nö, der Anspruch auf ALG II besteht, solange mit Einkommen + Wohngeld nicht der Bedarf gedeckt wird. Bei ALG I ists wie von Adimin beschrieben: mehr als 15 Stunden die Woche und weg ist der Anspruch...

Der Sachbearbeitet,meinte jetzt nur, das mein mann noch diese woche  koklatsch, einen ordentlichen vertrag hinlegen soll von seinem chef, ansonsten soll er diese arbeit (zur zeit normaler 400€ job) aufgeben und sich seiner massnahme widmen. ausschliesslich dieser,ansonsten sanktionen.

Sachbearbeiter meinen viel wenn der Tag lang ist. Am Ende entscheidet immer der "kompetente Sachbearbeiter" mit der Amtsbezeichnung "Richter am Sozialgericht". Soll er euch doch das schriftlich geben oder sanktionieren, dann wird sich die Rechtsabteilung freuen wieder mal beim Gericht antanzen zu dürfen und wenn die Kammer nicht allzu weltfremd ist (was ich stark annehme) dann wird diese Sanktion schwuppdiwupp gekippt und der Vertreter der ARGE darf sich was anhören zwinki


Wie gesagt schon irgendwo, bei diesem job besteht die chance auf übernahme nach einem halben jahr probezeit. Mein freund hatte diesesn sofort nachdem er arbeitslos geworden ist gesucht und bekommen ,deswegen verstehen wir nicht für was diese 1€ job massnahme gut sein soll. er war gerade mal einen knappen monat arbeitslos, also nichtmal das richtig,er hatte ja ziemlich direkt den 400€ job

lg tabby


Lasst euch doch mal schriftlich geben, inwiefern der EEJ der Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt zuträglich ist, wenn DADURCH ein Arbeitsplatz AUF DEMSELBIGEN aufgegeben werden soll  bae22

Ohne Sinn und Verstand der Gute  rooopfl

Dopamin


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am Februar 20, 2009, 17:13:15
 thankydog thankydog thankydog...werden wir uns direkt um alles kümmern...tausend dank

lg Tabby


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Barney am Februar 20, 2009, 22:03:38
Was sind das nur für Sachbearbeiter? Hat der vorher die Kohlen als Beamter irgendwo geputzt? Denn von den SGBs hat er ja herzlich wenig Ahnung, wie`s scheint.

Der § 119 SGB III besagt, dass jemand weiterhin dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht, wenn er lediglich 14,99 h wöchentlich arbeitet.

Zitat
SGB 3 § 119 Arbeitslosigkeit

(1) Arbeitslos ist ein Arbeitnehmer, der

1. nicht in einem Beschäftigungsverhältnis steht (Beschäftigungslosigkeit),
2. sich bemüht, seine Beschäftigungslosigkeit zu beenden (Eigenbemühungen)
und
3. den Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit zur Verfügung steht
(Verfügbarkeit).

(2) Eine ehrenamtliche Betätigung schließt Arbeitslosigkeit nicht aus, wenn dadurch
die berufliche Eingliederung des Arbeitslosen nicht beeinträchtigt wird.

(3) Die Ausübung einer Beschäftigung, selbständigen Tätigkeit oder Tätigkeit als
mithelfender Familienangehöriger (Erwerbstätigkeit) schließt die
Beschäftigungslosigkeit nicht aus, wenn die Arbeits- oder Tätigkeitszeit
(Arbeitszeit) weniger als 15 Stunden wöchentlich umfasst; gelegentliche Abweichungen
von geringer Dauer bleiben unberücksichtigt. Die Arbeitszeiten mehrerer
Erwerbstätigkeiten werden zusammengerechnet.


(4) Im Rahmen der Eigenbemühungen hat der Arbeitslose alle Möglichkeiten zur
beruflichen Eingliederung zu nutzen. Hierzu gehören insbesondere
1. die Wahrnehmung der Verpflichtungen aus der Eingliederungsvereinbarung,
2. die Mitwirkung bei der Vermittlung durch Dritte und
3. die Inanspruchnahme der Selbstinformationseinrichtungen der Agentur für
Arbeit.

(5) Den Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit steht zur Verfügung, wer
1. eine versicherungspflichtige, mindestens 15 Stunden wöchentlich umfassende
zumutbare Beschäftigung unter den üblichen Bedingungen des für ihn in
Betracht kommenden Arbeitsmarktes ausüben kann und darf,
2. Vorschlägen der Agentur für Arbeit zur beruflichen Eingliederung zeit- und
ortsnah Folge leisten kann,
3. bereit ist, jede Beschäftigung im Sinne der Nummer 1 anzunehmen und
auszuüben und
4. bereit ist, an Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung in das Erwerbsleben
teilzunehmen.

Bei der Anrechnung des Geldes aus diesem Job ist der § 141 SGB III zu beachten:

Zitat
§ 141 Anrechnung von Nebeneinkommen
(1) 1Übt der Arbeitslose während einer Zeit, für die ihm Arbeitslosengeld zusteht, eine Erwerbstätigkeit im Sinne des § 119 Abs. 3 aus, ist das daraus erzielte Einkommen nach Abzug der Steuern, der Sozialversicherungsbeiträge und der Werbungskosten sowie eines Freibetrages in Höhe von 165 Euro in dem Kalendermonat der Ausübung anzurechnen.

2Handelt es sich um eine selbständige Tätigkeit oder eine Tätigkeit als mithelfender Familienangehöriger, sind pauschal 30 Prozent der Betriebseinnahmen als Betriebsausgaben abzusetzen, es sei denn, der Arbeitslose weist höhere Betriebsausgaben nach.

(2) Hat der Arbeitslose in den letzten 18 Monaten vor der Entstehung des Anspruches neben einem Versicherungspflichtverhältnis eine Erwerbstätigkeit (§ 119 Abs. 3) mindestens zwölf Monate lang ausgeübt, so bleibt das Einkommen bis zu dem Betrag anrechnungsfrei, das in den letzten zwölf Monaten vor der Entstehung des Anspruches aus einer Erwerbstätigkeit (§ 119 Abs. 3) durchschnittlich auf den Monat entfällt, mindestens jedoch ein Betrag in Höhe des Freibetrages, der sich nach Absatz 1 ergeben würde.

Das bedeutet für mich, dass dein Mann diese 400,01 Euro monatliches Einkommen in weniger als 15 Stunden wöchentlich (also bei monatlich 4 Wochen 4x14,99 h) erhalten muß. Es ist in beiden §§ von Erwerbstätigkeit die Rede, nicht von Minijob o.ä. Und die Anrechnung richtet sich nach der Zeit, die er diesen Job vor der Arbeitslosigkeit ausgeübt hat.

Und nun hat wieder der Erbsenzähler vom Amt das Wort.   angel1  angel1




Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am März 05, 2009, 12:46:56
Hallo nochmal,

danke für die eigentlich ausführliche Antwort,gebracht hat uns das leider alles nicht,der nette rooopfl Bearbeiter schaltet weiter auf stur,wir haben uns jetzt an das für uns zuständige Sozialgericht gewendet. mal schauen ob das jetzt was bringt.

lg Tabby


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Barney am März 05, 2009, 17:09:02
Und was habt ihr konkret getan? Kannst du etwas mehr verraten?


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am März 05, 2009, 18:22:41
Hallo,

bis jetzt haben wir erst einmal da angerufen und die sachlage geschildert,nachdem wir endlich den "richtigen" Mitarbeiter gefunden hatten.
Als nächstes haben wir jetzt sämtliche erforderliche Unterlagen zugeschickt und dann wurde mit uns ein termin vereinbart,den müssen wir jetzt noch abwarten.
AAAAber bis jetzt wurde da wirklich schnell gearbeitet.
Im Prinzip läuft das auch alles über einen Anwalt den wir uns genommen haben,also wir müssen bis jetzt rein garnix machen,halt nur den termin wahrnehmen,bei dem uns der Anwalt begleitet,weil wir verstehen sowieso bei allen nur Bahnhof... achso ja, 10€ kostet uns das wohl alles..ist zu verkraften.

Ja und nun mal schauen wie es weitergeht.... :-??

lg Tabby


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Barney am März 06, 2009, 01:25:02
Dann unterstützt euch dieser Anwalt auch dabei, die Prozeßkostenhilfe doch noch zu bekommen.  daummen


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am März 06, 2009, 13:00:10
so anwalt und mein lebensgefährte sind in diesem Moment auf den weg zur ARGE und geben die Kündigung zusammen ab für den 1€ Job...
er sagte uns aber,das er nicht davon ausgeht,das der bearbeiter sich wird beeinflussen lassen von der tatsache das der anwalt dabei ist und mit ziemlicher wahrscheinlichkeit trotzdem sanktionieren wird und dann kommt wohl das sozialgericht zum einsatz...drückt mal die daumen das er doch etwas eingeschüchtert sein wird bliink :-" satisfiedt

lg Tabby

bin erstaunt in welcher geschwindigkeit das alles voran geht...man hätten wir das gleich gewusst...   beng *zucktic*


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am März 06, 2009, 13:42:11
 rooopfl lol koklatsch was für deppen,

also zur Kündigung kam es nicht, mein Lebensgefährte wurde gekündigt,wegen seiner Faulheit rooopfl und unzuverlässigkeit sargkastisch brauch er nicht mehr in die Massnahme freeu freeu freeu


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: eAlex79 am März 06, 2009, 13:53:05
Mit solchen Gründen gibbet aber ne Sanktion..


Titel: Re: 1€-Job,trotz 400€ job(mit aussicht auf festanstellung)+nur sehr kurz arbeitslos
Beitrag von: Tabbenocca am März 06, 2009, 14:29:49
nein die gibt es nicht...denn der bearbeiter konnte die begründung selber nicht nachvollziehen,weil wir uns mehrmals beschwert haben das er bei der Massnahme nur rumsteht und nix zu tun hat...deswegen nix und selbstverständlich haben wir danach gefragt und weil wir nicht ganz so bescheuert sind,haben wir das hier schwarz auf weis und ein anwalt war ja auch mit.... die sache ist durch.... rooopfl