Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: EGV durch VA und Sanktion bis zur späteren Obdachlosigkeit  (Gelesen 2874 mal)
intruder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 19



« am: Juli 11, 2012, 21:52:59 »

Hallo an alle,
keine ahnung, ob das Thema hier ingehört?
Aber es geht mal wieder um die EGV !!!

Ich habe hier viel über die EGV gelesen und das auch viele diese Unterschrieben haben und auch einige nicht. Einige wurde diese duch ein VA aufgelegt und haben Sanktionen bekommen.....und dann gibt es ja auch noch diese Sanktionen!!

Erst 10 % dann 30 % und zum schluss 60 %....das bedeutet dann ja das man vom JC kein Geld mehr bekommt und man auch seine Miete mehr nicht mehr bezahlen kann....oder und was macht die ARGE dann?Huh?? sehe ich das richtig??

Da stellt sich doch für mich die frage.....wenn ich diese EGV nicht Unterschreiben brauche, was das Amt ja auch irgentwo einräumt die es aber auf dem anderen Weg durch ein VA doch veranlassen können.....frage ich mich wo bleibt da da die LOGIG?  

Da sind wir als Hilfsbedürftige doch immer gefesselt und GEKNEBBELT an das JC .....oder?

Ich habe mir auch mal die Seite vom Amt durchgelesen vom Amt......das kommt mir (gebe gerne zu, das ich ab und zu probleme habe mit dem umsetzen einiger sätze) so vor das die ganzen Vorschriften und gesetze ehemalige Richter geschrieben haben. Und ab und zu kam es mir auch so vor, dass sich einige vorschriften sich selber aufheben. Auf der einen Seite kannst kannst Du zwar einspruch Einlegen aber eigentlich hast Du keine CHANCE (ZB:KEINE AUFSCHIEBEN WIRKUNG)

Oder zb.gegen Dich wird Sanktioniert und Geld einbehalten.....und Du legst Wiederspruch ein .....dauert das sehr lange weil die den LÄNGEREN ARM haben........Einfacher wäre es .........Sobald WIEDERSPRUCH Eingelegt wurde....dürfte die erstmal gar nichts machen und müßten abwarten wie das Gericht Entschieden hat.....und erst wenn Sie gewonnen haben das Geld einbehalten.......oder was haltet Ihr davon.....

Ich bin dafür der Gesetztgeber solte mal anfangen und den Hilfsbedürftigen mehr RECHTE EINRÄUMEN und den Ämten mal mehr die Daumenschrauben ansetzen.



So ich hoffe das war alles nicht zu verwirrend was ich hier geschrieben habe, aber ihr ihr habt verstanden was ich damit ausdrüchen wollte


Gruss intruder
« Letzte Änderung: Juli 11, 2012, 21:54:06 von intruder »
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« Antworten #1 am: Juli 11, 2012, 22:35:32 »

dass problem sind nicht die egv`s an sich, intruder, dass problem ist die handhabung der jobcenter mit den egv`s.

natürlich gibt es gesetze, wie und wo genau diese dem arbeit suchenden unterbreitet werden sollen. leider ist die handhabung nur sehr schwammig - bis gar nicht - geregelt und viele sachbearbeiter nutzen genau diesen schwamm aus, um zu drangsalieren, zu drohen und weg zurationalisieren. DAGEGEN muss man sich natürlich wehren.

eine vom gericht bestellte egv schadet in der regel dem ae nicht, sie regelt vielmehr verpflichtungen und auflagen für den jobsuchenden UND dass jobcenter.
intruder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 19



« Antworten #2 am: Juli 12, 2012, 00:14:23 »

dass problem sind nicht die egv`s an sich, intruder, dass problem ist die handhabung der jobcenter mit den egv`s.

natürlich gibt es gesetze, wie und wo genau diese dem arbeit suchenden unterbreitet werden sollen. leider ist die handhabung nur sehr schwammig - bis gar nicht - geregelt und viele sachbearbeiter nutzen genau diesen schwamm aus, um zu drangsalieren, zu drohen und weg zurationalisieren. DAGEGEN muss man sich natürlich wehren.

eine vom gericht bestellte egv schadet in der regel dem ae nicht, sie regelt vielmehr verpflichtungen und auflagen für den jobsuchenden UND dass jobcenter.

Moin Zwergenmama
da magst Du recht haben......
Habe gerade wieder ein anderes Thema gelesen wegen EGV......

Ich habe das Gefühl wir werden (sorry) wir werden vom JC und Gesetzgeber nur VERARSCHT.......Unterschreibst du diese EGV nicht bekommst du sie per VA und wirst Sanktioniert und zum schluss hast du doch die EGV am Arsch.....also was soll die ganze scheiße.......

Mals ganz ehrlich es gibt schon zwei klassen von Menschen.....und wenn wir EHRLICH sind gibt es unter uns Hilfsbedürtigen auch zwei KLASSEN......die einen die gerne einen Job haben möchten es aber schwer haben einen zu bekommen und die anderen die gar keinen BOCK mehr haben zu Arbeiten.....

Und ich lehn mich mal sehr weit aus dem Fenster für die andere Klasse ist die EGV was gutes, weil uns guten die gerne wieder Arbeiten wollen alles VERSAUEN.....wegen Unterstützungen u.s.w.

Gruss intruder
« Letzte Änderung: Juli 12, 2012, 14:07:44 von Rudi Wühlmaus »
Anette
Gast
« Antworten #3 am: Juli 12, 2012, 08:35:06 »


Und ich lehn mich mal sehr weit aus dem Fenster für die andere Klasse ist die EGV was gutes, weil uns guten die gerne wieder Arbeiten wollen alles VERSAUEN.....wegen Unterstützungen u.s.w.

Gruss intruder


Nur ein arbeitender Mensch,  ist ein guter Mensch!
Sklaven haben auch immer gearbeitet, sind aber als gute Menschen gestorben!
Ehrlich, da bin ich lieber ein schlechter Mensch!
Nein im Ernst.
Wenn alle  offenen Arbeitsstellen besetzt werden würden, blieben noch immer etliche Mio Arbeitslose übrig, sind dann auf einmal alle HartzIV Empfänger gute Menschen, nur weil viele zwar beschäftigt sind, aber von dem Geld nicht leben können, oder ist HartzIV nur für die Wirtschaft erdacht worden, damit die Löhne gesenkt werden konnten, die hohe Arbeitslosigkeit geschönt werden musste, damit das Volk ruhig bleibt?
Natürlich musste  dem Volk HartzIV erklärt werden, was man mit Faulheit etc tat, denn solch simple Dinge  verstehen die meisten Menschen und nur das war /ist wichtig.

Gruß Anette
« Letzte Änderung: Juli 12, 2012, 08:52:30 von Anette »
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« Antworten #4 am: Juli 12, 2012, 11:28:59 »

intruder, das sozialgericht wird nur eine egv zulassen, die auf deine "bedürfnisse" zugeschnitten ist. jc spielt meistens wilden westen und schreibt jeden blödsinn mit rein, hauptsache sie können dich möglichst sofort sanktionieren. die sozialgerichte lehnen derartige frechheiten regelmässig ab und urteilen FÜR und nicht gegen den arbeit suchenden!

« Letzte Änderung: Juli 12, 2012, 11:30:12 von Zwergenmama »
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2017 by Rudi Wühlmaus