Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: egv oder keine, oder doch, oderlieber va  (Gelesen 4002 mal)
fredl71
Gast
« am: Februar 21, 2011, 15:29:06 »

hallo forum

etwas verwirrend aber tatsache.

mitte jannuar wurde eine egv ohne profiling und verhandlung vorgelegt !!

verhandlungsversuche wurden meinerseits gemacht, aber von der sb nicht aufgenommen.

nach dem der dritte versuch gescheiterst ist,und ich bekanntgab das ich nicht mehr verhandle, bat ich um einen

va.

pustekuchen, jetzt wollen die wieder die schau durchziehen, jetzt auf einmal proffiling, dan egv !

muss ich mir diese verarsche gefallen lassen.

mfg
fredl71
Gast
« Antworten #1 am: Februar 22, 2011, 09:14:44 »

keiner einen tipp Huh?
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #2 am: Februar 22, 2011, 10:11:31 »

Die Preußen schießen nicht so schnell. Mrgreen

Grundsätzlich musst Du alle Maßnahmen, die vom SB "vorgeschlagen" werden, auch durchführen. So sie denn sinnvoll sind.
Hier greift die Mitwirkungspflicht des SGBII und X. Ansonsten riskiert man eine Sanktion.

Ein Profiling muss und soll grundsätzlich vor einer EGV stattfinden. Nur dann kann eine "passgenaue" EGV abgeschlossen werden.
Das heißt nun nicht, das alles gut ist.
Aber wer z.B. gesundheitliche Probleme hat, jemanden pflegt, Kinder betreut oder einen komplizierten Arbeitsweg hat, wer andere Probleme oder Sorgen hat, all das muss im Profiling mit aufgenommen werden.

Bis nicht all diese Voraussetzungen erfüllt sind wird ein VA auch keinen Erfolg haben können und deshalb hast Du wohl auch noch keinen bekommen.

Und immer dran denken: Es sollen beide Seiten bei einer EGV berücksichtigt sein.
Auch evtl. Umschulungen, Weiterbildungen oder soähnliches kann in der EGV vereinbart werden.
Eine EGV ist nicht immer per se schlecht, aber meistens unnütz. pfeifen

fredl71
Gast
« Antworten #3 am: Februar 22, 2011, 10:38:09 »

 zwinki

hallo

ist schon klar, ne nur mir kommt das komisch vor ??

zuerst egv vorm latz geballert bekommen, dan wurde bisschen rum gedocktert  nahrr.

ergebniss null.

jetzt wollen die das ganze wieder von vorne anfangen !!   zum va ist es nicht gekommen .


Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #4 am: Februar 22, 2011, 11:29:40 »

Tja, man kann ja erst einmal mit der Kanone schießen und gucken, ob der Spatz erschreckt wird.
Erschreckt er sich nicht, dann kann man sich an die Anweisungen halten. Und fängt lieber nochmal von vorne an.

Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #5 am: Februar 22, 2011, 11:44:38 »


jetzt wollen die das ganze wieder von vorne anfangen !!   zum va ist es nicht gekommen .

Klar, weil Du nicht so blöd warst und hast blindlinks unterschrieben.
Jetzt macht man ein Profiling (überlässt man sonst gerne irgendeiner schwachsinnigen
Maßnahme. Ist natürlich rechstwidrig. Abba, wen stört´s??)
Dann wohl noch amtsärztliches Gutachten vom Amtsarzt der Arbeitsagentur. Dann dazu
zurecht gemachte EGV (lanürtich zu einer Maßnahme)
Und wenn Du es wagen solltest die nicht zu unterschreiben, erlässt man diese EGV per
Verwaltungsakt.
Erst dann kannst Du dagegen an, mittels Widerspruch.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
fredl71
Gast
« Antworten #6 am: Februar 22, 2011, 12:04:54 »

hallo


hmmmm deenk

ne ich dachte, ich verpass denen eine nuss, an der sie zu knabbern haben.

nachdem vor und bei der ersten egv alles rechtswiedrig abging, bekommen sie eine reingewürgt.


ich muss leider bisschen weiter aushohlen.


zuerst andere arge, dan umzug in neuen landkreis.

logisch neue arge wenniger stress dachte ich mir super  nahrr.

denkste, die in dem landkreis sind noch intilennter, als die vorherrigen.

zuerst meinten die " info veranstaltung mit rechtsfolgenbelehrung "   natürlich, nach 2 jahren alg 2 ist mann

saudumm, und kennt seine rechte nicht. rooopfl

eine reingewürgt, das bei der infoveranstaltung, alles per cam aufgezeichnet wird, als "beweismittel"  falls

klage notwendig. zwinki

aufeinmal war das " erscheinen nicht mehr notwendig !!! freeu

dan termin zur egv Huh?   ärztliche unterlagen wuden nicht von der alten arge angefordert, kein profiling,

nur so, hallo--- unterschreiben- wiedersehn!!   keine verhandlung usw. nüscht, nada, niente.

meinte dan so gehts nicht, ich will dies und das drinne haben !!   nüscht, nada, niente.

nach 3 versuchen wurde es mir zu blöde, da es nichts brachte, ich meinte jetzt ist ende, ich will va !!


nun kommen die hohlbirnen daher und meinen  wir machen profiling, usw usw, und dan machen wir die egv neu ??

hallo !! gehts noch zuerst bauen die scheiß am laufenden band, und dan wollen die die fehler ausbaden.!!

stinkt sehr nach Huh? vorsätzlicher rechtswiedrigkeit usw. sollte es vor gericht gehen.

so kanns doch nicht gehen oder ?? 
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #7 am: Februar 22, 2011, 12:27:36 »

vorsätzlicher rechtswiedrigkeit usw. sollte es vor gericht gehen.

so kanns doch nicht gehen oder ?? 
Doch, wird so weiter gehen.
Eigene Erfahrung:
Rechtswidrige EGV-->rechtswidriger VA. Meinen Widerspruch gegen VA angeblich nicht erhalten.
Sanktionsandrohung-->Sanktion. Widerspruch meinerseits gegen Sanktion und, einstweilige Anordnung
mit Antrag auf aufschiebende Wirkung als EA zum SG.
SG erkannte illegale Sanktion als rechtens. Sanktion 30% vollzogen (über Weihnachten. Klasse eh)
Widerspruch gegen Sanktion negativ beschieden.
Nichtzulassungsbeschwerde an das LSG. Beschluss von denen:
"Nichtzulassungsbeschwerde wegen Nichtüberschreiten des Streitwerts von 750,00 € unzulässig"!!
Ente der Vorstellung.
So, und jetzt? Zum BSG kann ich nur mit Anwalt. Der aber bekommt dafür keine PKH.
Wieder Ende. Der Weg zum BVerfG. ist unmöglich dadurch.
Arbeitsvermittler angezeigt. Antwort der StA: Einstellung, Beweise reichen nicht um Anklage
zu erheben.
Es lebe die Diktatur Deutschland.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
fredl71
Gast
« Antworten #8 am: Februar 22, 2011, 14:48:44 »

hallo


na super  keine Ahnung

toller staat.

grundrecht oder verfassung nicht ratifiziert.  bliink

die  bauen sch.... und wir haben das nachsehn   
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.051 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus