Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: EGV Unterschrieben Antrag stellen auf abänderung einiger Punkte!Möglich?  (Gelesen 1693 mal)
intruder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 19



« am: Juni 20, 2012, 14:30:56 »

Hallo und moin moin alle zusammen.
Habe ja schon viel gelesen hier wegen dieser LÄSTIGEN EGV, auch ich war leider so BLÖD und habe am 12 April 2012 unwissend eine Unterschrieben. Diese geht bis zum 11 September 2012 soweit zwischenzeitlich nichts anderes vereinbart wird!

A: was bedeutet das? Läuft die dann von selbst aus und die ARGE muß mit mir eine neue Abschliesen? oder läuft die STILLSCHWEIGEND weiter (was ich dann persönlich für eine sorry schweinerei halte!

aber nun zu meiner kernfrage? In meiner EGV unter Punkt zwei steht Wortwörtlich.
Bemühungen von Herrn XXXXXXXXzur EGV in Arbeit
Wahrnehmung der Telefonischen oder schriftlichen vereinbarten Terminen bei den Mitarbeitern des Jobcenter50+Kernig in Ergänzung zu den Beratung durch die zuständige Intergrationsfachkraft/Leistungsberatung im jeweiligen Jobcenter!

Heist das jetzt im klartext das die mich auch per Telefon zu einem Termin Einladen dürfen? und ich deswegen jetzt 24 Std zu Hause sein muß?

Ich würde da gerne hinschreiben zb. Sehe geehrte Damen und Herren, auf Grund Technischer Probleme ist mein Haustelefon leider Defekt und aus Kostengründen, kann ich mir leider kein neues leisten.

Nur leider haben die aus welchen >Gründen auch immer meine Handy Nr.
Bin Ich gezwungen egal wer anruft an mein Handy ranzugehen??

Ich hoffe sehr, dass ich mich einigermasen VERSTÄNDLICH Ausgedrückt habe über mein Problem!!

Danke im vorraus für Hilfe

MfG

Nachtrag
Da meine EGV aus 2 Seiten besteht, und ich in der Regel immer alle Seiten mit einem kürzel diese abzeichner, habe ich da eine Chance gegen diese EGV gegenan zu gehen?
Habe ja nur auf der letzten Seite Unterschrieben und nicht auf alle seiten. Wer sagt bzw. wer kann nun behaupten, dass alles vorher schon so drin stand wie es jetzt drin steht.....ok mag etwas weit hergeholt sein....aber ein versucht ist es wert....oder??
« Letzte Änderung: Juni 20, 2012, 14:38:01 von intruder »
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« Antworten #1 am: Juni 20, 2012, 19:21:35 »

Hallo intruder,

ist natürlich nicht schön das du eine EGV Unterschrieben hast,aber merke dir bei der nächsten EGV nicht gleich Unterschreiben,die EGV mit nach Hause nehmen zwecks Überprüfung.

Deine jetzige EGV läuft bis zum 11 September,dann hat sie keine gültigkeit mehr,das Jobcenter bzw. dein SB wird dich dann vorher sicherlich Einladen um mit dir eine neue EGV abzuschliessen,diese widerum aber bitte nicht gleich vor Ort beim Jobcenter Unterschreiben,mit nach Hause nehmen.

Das Jobcenter muß dich immer schriftlich Einladen mit der genauen Terminangabe,wann du beim Jobcenter sein sollst,auf Telefonische Einladungen von deinem SB würde ich nicht reagieren,für den Fall das sie dich nochmal Anruft um dich Einzuladen,sagst du ihr am Telefon,das sie dich doch bitte Schriftlich einladen möge,und dann währst du auch bereit mit ihr zu sprechen und nichts anderes.

Und nein du mußt nicht 24 Stunden zuhause sitzen.

Ich würde an deiner stelle an dein Handy garnicht rangehen,die sollen alles Schriftlich machen vom Jobcenter.

Und für den fall,das deine SB dich nochmal einladet,gehe am besten mit einem Beistand ( guten Freund,Freundin usw.) zum Jobcenter.

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
intruder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 19



« Antworten #2 am: Juni 20, 2012, 20:24:03 »

hallo schimmy,
danke für deine antwort!!
ja schon scheiße mit der EGV aber nun ist es erst mal so....bis zum 11 september......bist du dir sicher, dass dann die erste EGV hinfällig ist?? ich habe ja schon viel gelesen hier wegen der EGV hier und weiß das die mich kein 2tes mal dran bekommen auch nicht mit einer AV. aber bevor das alles pasiert, hoffe ich, wieder in arbeit zu stehen..

aber noch einmal auf telefon zurück zu kommen....dürfen die mich überhaupt per telefon "belästigen"
mit welchen § kann ich aus der EGV meine telefonnummer löschen lassen und die wahrnehmung der telefonischen wahrnehmung zwecks vereinbahrung von terminvereinbarungen herrausnehmen lassen??

schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« Antworten #3 am: Juni 20, 2012, 20:34:23 »

Hallo Intruder,

das Thema mit dem Telefon habe ich dir unter folgenden Link beantwortet...

http://www.aktive-erwerbslose.net/forum/eingliederungsvereinbarung-und-ein-euro-job/erreichbarkeit-per-telefon-durch-die-arge/msg165478/?topicseen#msg165478

Deine jetzige EGV geht bis zum 11.9,danach ist sie ungültig,dann kann dein SB mit dir eine neue abschliessen,was der SB dann auch sicher tun wird,nicht Unterschreiben die EGV.

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Dream71
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 573



« Antworten #4 am: Juni 20, 2012, 20:56:36 »

Dann schau mal hier Intruder:
http://www.brd-sozial.info/Ratgeber/ratgeber-eingliederungsvereinbarung-egv.html
Gruß Dream
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.062 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.009s, 2q)
© Design 2010 - 2017 by Rudi Wühlmaus