Angela MerkelAngela Merkel
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gegen Ein-Euro-Jobs kann man/frau sich wehren  (Gelesen 14099 mal)
Beefeater
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 4



« Antworten #15 am: September 19, 2008, 18:10:02 »

Natürlich ist das alles unbefriedigend und satt wird man von dem Geld aber nun mal gar nicht.
Ich sehe eure Argumente, kann aber auch smiley teilweise verstehen.
Wenn ich arbeiten geh, dann will ich schließlich auch soviel verdienen, dass ich davon leben kann.
Als Wiedereinstieg finde ich diese Ein-Euro-Jobs aber nicht so übel,- wenn sich allerdings jemand bewährt, dann sollte man ihm die Chance geben, auf diesem Gebiet auch eine Festanstellung zu bekommen. Es wird so viel Geld aus dem Fenster geschmissen... (manche werfen sogar 300 Millionen einfach weg...)
Beefeaterjavascript:void(0);

Ausführungsbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen man eine Erklärung erklärt.
Abraham Lincoln
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #16 am: September 19, 2008, 19:48:31 »

Hallo Beefeater!
Erst einmal Willkommen hier im Forum.

Wenn es denn so laufen würde, das jemand "kleben" bleibt, dann würde ich dem uneingeschränkt zustimmen.
Leider sind die EEJ für die "Arbeitgeber" viel zu lukrativ, als das dort jemand direkt eingestellt wird.
Ich sehe es hier bei uns ganz deutlich an 2 Beispielen:
Früher war die Straßenreinigung und die Grünpflege jeweils bei den Entsorgungsbetrieben oder dem Gartenamt angesiedelt mit fest angestellten Mitarbeitern.
Diese Mitarbeiter sind nahezu komplett eingestellt. Wir haben hier meiner Meinung nach nur noch einen fest eingestellten Straßenreiniger und den auch nur, weil er in der Innenstadt zu bekannt ist. Der gehört schon zum Inventar.

Ansonsten werden diese Arbeiten nun von Männern in schicken gelbsilbernen Ganzkörperkondomen verrichtet. Dieses sind EEJ. Nach Abschluß der Maßnahme incl. Verlängerung werden wieder andere Männer dafür herangezogen.

Auch die Fahrgastbetreuung unseres Stadtverkehrs läuft über EEJ. Mit wechselndem Personal.
Bisher sind 2 Menschen dort immerhin als Busfahrer ausgebildet worden. Von ca. 100 EEJ.

Das die Maßnahmeträger auch noch bis zu 600€ im Monat von der Arge bkommt, das habe ich schon erwähnt?

Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.67 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.023s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus