Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: hallo forum  (Gelesen 2410 mal)
fredl71
Gast
« am: März 15, 2011, 18:47:36 »

mal wieder der klassiger  EGV. rooopfl

in bezug auf ne egv ist alles klar, ebenso der ungang mit dem sittenwiedrigen verein namens jobcenter !!

nur mal eine frage zur egv.

hab ich ein  recht auf eine egv ?? und habe ich recht auf eingliederungsbeihilfen ??

oder kann man die rechte erzwingen Huh?

nene ich dreh nicht am rad rooopfl, nur ich will ne egv mit eingliederungsbeihilfen, ich besteh darauf !!



ob diese unterschreiben wird steht auf nen anderen blatt,  (     ____ne im ernst wird nicht unterschreiben____


es geht nur darum, diese egv mit den eingliederungshilfen  per va zu erhalten !!


den dann kann man den pennern der a aufreissen, dies soll zweck der übung sein.

wenn ich die eingliederungshilfen per antrag stelle, können die säcke ja 3- 6 monate pennen, dan wiederspruch
evtl klage.

diese verfahrensweise und verzögerung will ich nicht, den bei einer arbeitsaufnahme ist das  mehr als witzlos
und somit schon zum scheitern verurteilt.

andersrum wäre die möglichkeit sofortige anordnung usw usw  zu stellen, und den rechtswiedrigen verein mal die hölle heiß zu machen.

 freeu freeu   ich kanns euch sagen, meine egv wenn ich hier reinstelle, dan hauts euch vom hocker
 rooopfl rooopfl

fredl71
Gast
« Antworten #1 am: März 15, 2011, 19:51:14 »

es ist eine ernsthafte frage !!
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #2 am: März 15, 2011, 19:55:38 »

Gut, dann eine ernsthafte Antwort:

In der Regel wird es wohl nix werden, das die SB dort definitiv eine feste Zusage für eine bestimmte Eingliederungshilfe in einer EGV geben wird.
Eine EGV ist ja Verhandlungssache.

Und per VA eben eine einseitige Verhandlung.

Meistens ziehen die Jobcenter sich mit einem allgemeinen Satz aus der Affäre: Wir fördern Sie mit Eingliederungehilfen nach SGBIII oder ähnlich.
Damit ist gesagt, ja, wenn Du einen Antrag stellst, dann fördern wir. Oder auch nicht. Wenn wir entscheiden. das es sinnvoll ist. Und das entscheiden wir von Fall zu Fall. Wenn und wann wir wollen.

Ich wüßte auch keinen Weg, wie Du das erzwingen könntest.

fredl71
Gast
« Antworten #3 am: März 16, 2011, 09:49:10 »

hallo

das würde in etwa so aussehen, wen DIE wollen, dan wird gefördert und wenn nicht, dan nicht ?

das ist ja indirekte arbeitsverhinderung !! hmmmm  wiederspricht sich irgendwie mit dem grundsatz des

förderns !


problematik ist diese.

sehe immense probleme diesbezüglich des förderns darin, weil es schon eskaliert.

diesbezüglich ist es ein persönlicher machtkampf, und die arge pfeife kann sich auf kann leistungen

berufen.

gefällt de meine nase am montag nicht, wird nicht gefördert, am dienstag könnte es anderders aussehen,

und am mittwoch kann gefördert werden.

die situation ist einfach schei..e, den wenn in der egv vers. va das drinnen stehen würde, hätte man ne ganz

möglichkeit, gegen die vorzugehen.

ich sags dir, es ist ganz einfach schei....

wenn mein scanner geht lad ich die egv hoch.   

diese wäre ein traum, echt.  aber irgendwie enfach ein witz eines Idioten des jabcenters.

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.033 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.005s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus