Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hilfe bei Widerspruch gegen EGV per VA  (Gelesen 7078 mal)
Flo75
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 36



« am: Mai 03, 2011, 16:09:18 »

hey ihr lieben, ich mal wieder...

ich habe eine egv per va erhalten und möchte nun einen widerspruch schreiben, vielleicht könnt ihr mir dabei helfen?
das wär super, ich bin noch unsicher, was ich da schreiben muss/kann/soll...

hier erstmal der entscheidende teil der egv:

2. bemühungen von herr xy zur eingliederung in arbeit:

- sie versuchen, ihre wohnungssituation zu ändern und halten das jobcenter über den fortschritt auf dem laufenden.
(zur erklärung: bin momentan ohne festen wohnsitz in berlin)

- sie suchen die beratungsstelle schuldnerberatung bis zum xy auf und arbeiten aktiv an den dort vereinbarten zielen mit, und halten auch hierüber das jobcenter auf dem laufenden.

- sie versuchen durch bewerbungen, vorrangig eigeninitiativ, ihre einkommenssituation zu verbessern und berichten dem jobcenter alle 2 monate über die ergebnisse in tabellarischer form.


eigentlich auf den ersten blick nix dramatisches, aber ich möchte mich nicht zur schuldnerberatung verpflichten lassen.
daher frage ich mich nun, wie begründe ich einen widerspruch? bzw muss ich den überhaupt begründen? wahrscheinlich ja schon, oder?
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #1 am: Mai 03, 2011, 17:47:42 »



- sie suchen die beratungsstelle schuldnerberatung bis zum xy auf und arbeiten aktiv an den dort vereinbarten zielen mit, und halten auch hierüber das jobcenter auf dem laufenden.

Watt die da von Dir verlangen raffe ich nicht ganz.
Gut, Du hast Schulden, wer nicht?
Aber, was sollst Du da?
Lernen wie man schuldenfrei lebt?

Sieht fast aus wie eine Maßnahme.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #2 am: Mai 03, 2011, 17:54:16 »

Watt die da von Dir verlangen raffe ich nicht ganz.
....

Dieter, EGV als VA:

- sie putzen sich drei mal täglich die Nase und arbeiten aktiv an der Beseitigung der Bakterien mit, und halten auch hierüber das jobcenter auf dem laufenden.

Der entrechtete Hilfe-Empfänger

Alle Macht den SB und FM

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #3 am: Mai 03, 2011, 17:57:44 »

Der entrechtete Hilfe-Empfänger

Synonyme für:
entrechtet

rechtlos
geächtet, unfrei, unterprivilegiert

Bedeutung: gebunden | Art: Adjektiv

rechtlos, unterworfen, ausgeliefert, leibeigen, untertänig, geknebelt, unterjocht, bevormundet, geneigt, unmündig, abhängig, unterdrückt, versklavt, bedingt, sklavisch, geknechtet, untertan, angewiesen auf, hörig, unselbständig, entmachtet, untergeordnet, angewiesen, begründet, süchtig

Bedeutung: rechtlos | Art: Adjektiv

erledigt, unterprivilegiert, geächtet, verfemt, unfrei

« Letzte Änderung: Mai 03, 2011, 17:58:44 von Rudi Wühlmaus »

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #4 am: Mai 03, 2011, 18:03:21 »

Dieter, EGV als VA:

Iss klar Rudi.
Abba:
Zitat
Der entrechtete Hilfe-EmpfängerDer entrechtete Hilfe-Empfänger
Nur wenn man es mit sich machen lässt.

Also, Widerspruchbegründung:
Nicht klar definiert warum er zur Schuldnerberatung soll. Und vor allem,
was er da soll.

Wenn man ihm helfen will, soll man seine Schulden übernehmen. Eine Wohnung
geben und dann, weitersehen.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Flo75
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 36



« Antworten #5 am: Mai 03, 2011, 18:17:28 »

Wenn man ihm helfen will, soll man seine Schulden übernehmen. Eine Wohnung
geben und dann, weitersehen.
klingt gut Wink

was ich da soll? naja, an den "dort vereinbarten zielen" aktiv mitarbeiten. was auch immer das heissen mag. und das gefällt mir nicht.

also begründe ich den widerspruch mit der fehlenden definition der ziele?
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #6 am: Mai 03, 2011, 18:21:55 »

klingt gut Wink

was ich da soll? naja, an den "dort vereinbarten zielen" aktiv mitarbeiten. was auch immer das heissen mag. und das gefällt mir nicht.

also begründe ich den widerspruch mit der fehlenden definition der ziele?
Natürlich.
Es steht nichts von einer Maßnahme im VA. Oder?

Also, wenn eine Maßnahme (und das ist wohl eine) nicht explizit im VA
erlassen wird, ist sie rechtswidrig.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Flo75
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 36



« Antworten #7 am: Mai 03, 2011, 18:48:29 »

Es steht nichts von einer Maßnahme im VA. Oder?
nein, davon steht da nix.
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #8 am: Mai 03, 2011, 20:42:17 »

Warum willst du nicht zur Schuldnerberatung?
Wäre doch nicht übel, kommt natürlich auf dein Alter an.
Bist du noch jung genug, so wäre das eine gute Möglichkeit, deine Schulden los zu werden.
Bist du schön älter, und hast keine grossartige Rente zu erwarten, wäre es auch nicht schlecht, schuldenfrei zu werden.
Solange du Jobcenter anhängig bist, kann dir nicht viel passieren, sie können dir kaum etwas weg nehmen. Sollte dir geraten werden, in die Privatinsolvenz zu gehen, so bist du innerhalb von 6 Jahren schuldenfrei, mit mimimal Beträgen.
Ich würd mal drüber nachdenken.
Endlich wieder ein Dach übern Kopf zu haben sollte auch so übel nicht sein, statt auf der Strasse zu leben oder ständig bei irgendwelchen Freunden unter zu kommen. Auch ne überlegenssache...

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Flo75
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 36



« Antworten #9 am: Mai 03, 2011, 20:58:11 »

Zitat
Warum willst du nicht zur Schuldnerberatung?
ich habe nie geschrieben, das ich nicht zur schuldenberatung gehen will.
ich sehe nur keinen sinn darin, mich vor dem jobcenter dazu zu verpflichten. das ist ein kleiner aber feiner unterschied.
Zitat
Endlich wieder ein Dach übern Kopf zu haben sollte auch so übel nicht sein...
klar, wär schick. und was genau hat das mit meiner fragestellung zu tun?
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus