Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2 3 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: neue EGV mit Pflicht zur Bürgerarbeit  (Gelesen 19997 mal)
Kräuterhexe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 25



« am: Oktober 02, 2010, 19:08:31 »

Hallo an alle,

ich war am Donnerstrag zu einer Infoveranstaltung zum Thema Bürgerarbeit vorgeladen.

Es war eine Runde von 10 Leuten, es wurden gleich die EGV verteilt zur sofortigen Unterschrift. Hab ich natürlich nicht gemacht.  

Ab sofort beginnt die 6monatige Aktivierungsphase, in der ich mich pro Woche 2mal bei einem noch unbekannten Träger zu melden und Rechenschaft über meine Bewerbungen abzulegen habe.
Gelingt die Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt  in dieser Zeit nicht, kommt die Bürgerarbeit. Die Jobs stehen auch noch nicht fest.

Es ist eine 30 Stunden- Woche mit 1000 Euro "Gehalt" brutto, das sind ca. 836 Euro netto.
Damit bleibe ich der Arge als Kunde erhalten und muss trotzdem  ständig Bewerbungen schreiben. Toll.

Was sagt Ihr zu dieser EGV?
Ich hoffe, sie ist zu lesen.

Viele Grüße
Kräuterhexe
« Letzte Änderung: Oktober 03, 2010, 09:51:56 von Rudi Wühlmaus »
Hase
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 129


Che-als Synonym f. Widerstand u. Emanzipation.....


« Antworten #1 am: Oktober 02, 2010, 19:38:54 »


also ich kann nichts lesen weil zu kleine Schrift u. öffnen kann ich leider auch nicht *heul* -

hat jemand einen Tipp, wie ich es machen soll/kann ?

CHE - als Synonym für Widerstand, Emanzipation und Rebellion.

Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #2 am: Oktober 02, 2010, 20:13:18 »

Moin Hasi...

ich kann dir leider nicht helfen, meine Augen sind auch zu schwach für die kleine Schrift und öffnen lässt sich die Datei auch bei mir nicht  phobiie

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #3 am: Oktober 02, 2010, 20:37:29 »

Hi Kräuterhexe,
schicke mir doch bitte die Dateien per Mail zu ( wuehlmaus@aktive-erwerbslose.net )  ich werde siie dann bearbeiten und erneut rein stellen

HG
Rudi

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
|DVD|
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 16



« Antworten #4 am: Oktober 02, 2010, 21:07:40 »

Ein Tipp für alle, die es nicht öffnen können:
Mit den Tasten STRG und + kann man in die Seite 'zoomen' mit STRG und 0 stellt man wieder auf normal zurück.
Man kann zwar nicht immer alles lesen, da je nach Verkleinerung die Schrift beim zoomen einfach zu sehr verschwimmt, aber manchmal klappt es.
Kräuterhexe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 25



« Antworten #5 am: Oktober 02, 2010, 21:31:09 »

Hallo Rudi Wühlmaus,

ich habe Dir die Dateien per Mail geschickt. Hoffentlich sind sie zu lesen. Ich weiß auch nciht, was da schief gegangen ist.

Danke für Deine Hilfe

LG
Kräuterhexe
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #6 am: Oktober 02, 2010, 23:43:50 »

Das ist jetzt die 1. EGV, die ich mit dem Inhalt "Bürgerarbeit" sehe. Ich würde die Bürgerarbeit wie eine AGH in der Entgeltvariante einschätzen, die man nicht ablehnen kann, weil sie ja ein sozialversicherungspflichtiger Job ist. Es sei denn, du kannst den Job aus gesundheitlichen oder religiösen Gründen nicht machen. M.E. muss sie aber auch nicht in einer EGV stehen. Ein Vermittlungsvorschlag hätte ausgereicht.

Ich würde dieses EGV gar nicht unterschreiben, denn sie ist an vielen Stellen faul:

1) Senkung oder Beendigung der hilfebedürftigkeit durch Leistungen nach § 16 SGB II bedeutet: Ein-Euro-Job, AGH in der Entgeltvariante oder Bürgerarbeit. Das ist deren Ziel.

2) Am 30.9. soll es anfangen. Was hast du denn gemacht? Bist du hingegangen? Nicht antreten, solange keine Zuweisung oder kein VA vorliegt!

3) Der Erhebung dener Daten hast du "mündlich" zugestimmt. Hier müsste mal erklärt werden, dass dem so nicht ist.

4) Man bewilligt dir einen Vermittlungsgutschein. Das kann etwas Gutes sein, denn damit kannst du zu einem priv. Arbeitsvermittler hingehen, der dir bei der Suche nach einem Arbeitsplatz hilft.

5) Man bewilligt dir Mobilitätshilfen. DAs ist auch sehr gut, denn das ist die Erstattung von Fahrtkosten, wenn du einen Arbeitsplatz findest. Meist ist der Arbeitsplatz schlecht bezahlt, weit weg und die Fahrtkosten sind hoch

6) Man bewilligt dir Einstiegsgeld. Das ist aufstockendes Geld wenn du selbständig bist.

7) Dann weist man dich zu Bürgerarbeit zu, wo du 6 Monate lang aktiviert werden sollst, alle 14 Tage zum Amt musst, damit die prüfen, ob das auch etwas sinnvolles ist und eine Fremdfirma wird dich betreuen und dich noch separat rufen.

8) 4 Bewerbungsbemühungen will man monatlich von dir sehen.

9) Den Privaten Arbeitsvermittler sollst du kontaktieren

10) Du sollst dich verpflichten, Stellenangeboten (EEJobs, Bürgerarbeit, AGHs in der Entgeltvariante sowie auch geringfügigen und anderen Jobs) auch ohne Rechtsfolgebelehrungen nachzugehen.

11) Du erklärst dich damit einverstanden, dass deine Profildaten erhoben werden, sofern du dem nicht widersprichst.

12) Wenn du der Erhebung deiner Profildaten widersprichst, wollen sie deine gesundheitlichen, und andere Einschränkungen nicht berücksichtigen  keine Ahnung

Ich rate dir dringend, diese EGV nicht zu unterschreiben und den Pflichten auch nicht nachzukommen. Du wirst das vermutlich per VA erhalten. Das macht nichts. Dann schreiben wir einen Widerpsruch und beantragen die aufschiebende Wirkung. Ich wette, dieser letzte Punkt 12 ist rechtswidrig.
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #7 am: Oktober 03, 2010, 09:56:12 »

Hi Kräuterhexe,
die Anhänge sind jetzt für alle lesbar  zwinker

LG
Rudi
« Letzte Änderung: Oktober 03, 2010, 09:56:41 von Rudi Wühlmaus »

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Kräuterhexe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 25



« Antworten #8 am: Oktober 04, 2010, 00:09:34 »

Hallo Rudi Wühlmaus,

vielen Dank für Deine Hilfe   Schild

Viele Grüße
kräuterhexe
Kräuterhexe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 25



« Antworten #9 am: Oktober 04, 2010, 00:18:25 »

Hallo Mobydick,

zu 2.)  ich hatte eine Einladung zu einer Infoveranstaltung in der Arge.
Dort sagte man uns, dass wir in den nächsten Tagen gesonderte Einladungen von einem Träger bekommen. 

Geplant ist, dass wir 2x pro Woche dort aufschlagen, ein Profiling über uns ergehen  lassen und Rechenschaft über die Bewerbungen geben müssen.

Viele Grüße
Kräuterhexe
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #10 am: Oktober 04, 2010, 01:27:00 »

Gut, das kann man dann wohl kaum als "Abbruch der Maßnahme" betrachten.

Wenn du eine gesonderte Einladung vom Träger bekommst, dann stelle sie hier doch mal rein. Das dürfte nämlich gar nicht sein, dass ein Fremder einlädt. Womöglich noch mit Rechtsfolgebelehrung. Vermutlich brauchst du dort gar nicht hinzugehen.
Kräuterhexe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 25



« Antworten #11 am: Oktober 08, 2010, 16:31:53 »

Gestern bekam ich von meiner Sb den VA mit der Bürgerarbeit in die Hand gedrückt.

Der Inhalt ist derselbe wie die EGV , d.h. ich muss mich auf Stellenangebote ohne Rechtsfolgebelehrung bewerben. Ist das rechtens?

Komisch ist auch, dass ich Einladungen von x-beliebigen Trägern zu folgen habe. Ich dachte, dass nur dei Arge "einladen" darf.

Ich versuche, den VA reinzustellen, falls das wieder  nicht klappt, muss ich nochmal Rudi Wühlmaus um Hilfe bitten.  Smeil

Viele Grüße


Kräuterhexe
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #12 am: Oktober 08, 2010, 18:19:05 »

Ohne Rechtsfolgebelehrungen keine Rechtsfolgen. Soll aber nächstes Jahr anders aussehen.

ich würde hier einen Widerspruch schreiben und die aufschiebende Wirkung beantragen.

Wann sollst du denn diese Bürgerarbeit antreten? Das steht da nicht drin. Bekommst du ncoh eine extra Zuweisung?
Kräuterhexe
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 25



« Antworten #13 am: Oktober 08, 2010, 18:31:30 »

Wann das Ganze konkret losgeht, weiß ich nicht.
In der Aktivierungsphase, die mind. 1/ 2 Jahr dauert,  sollen auf Teufel komm raus Vermittlungsversuche gestartet werden.

Eventuell werden Fortbildungen gewährt. Aber  es ist nichts konketes bekannt.
Wie und wo die Bürgerarbeit stattfinden soll, wussten die SBs auch noch  nicht. Es  sollen bei uns 700 Stellen dafür geschaffen werden, und als Rekruten werden tausende Leute "aktiviert".

Es sollen ja Einladungen von den Trägern kommen, diese Träger sind aber noch nicht festgelegt . Dort sollen wir 2x wöchentlich stramm stehen.
Das war zumindest die Information, wie ich auf der Veranstaltung letzte Woche bekommen habe.
Ich weiß echt nicht, was da kommt.  phobiie

schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« Antworten #14 am: Oktober 08, 2010, 21:16:36 »

Hallo zusammen,

Zitat
Ohne Rechtsfolgebelehrungen keine Rechtsfolgen. Soll aber nächstes Jahr anders aussehen.

@ Moby, kannst du mehr dazu sagen...


@ Kräuterhexe, mache dich nicht verrückt, die wissen selber noch nicht wie das ganze ablaufen soll mit der Bürgerarbeit, da wird noch das eine oder andere sich ändern, am besten abwarten was kommt. Und noch eins, nur Schriftliches zählt, mündliches ist eh nur alles Schall und Rauch, also laß dich nicht unter Druck setzen.

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Seiten: [1] 2 3 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.063 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus