Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Perspektive 50plus  (Gelesen 4744 mal)
Odin50
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 3



« am: Juli 05, 2010, 23:25:22 »

Ich werd in diesem Jahr 60 und mein SB von der Arge hat wohl gemeint, daß es Zeit für mich wird und mich zu Maatwerk und diesem Beschäftigungspakt 50plus geschickt. Ich hab die EGV unterschrieben, weil ich der Meinung war er tut mir was  Gutes. Den Vertrag mit Maatwerk hab ich nachdem ich die Infoveranstaltung "mitgemacht" habe "nur" unter Vorbehalt unterzeichnet und zum speichern, auswerten und der Weitergabe an potentielle Arbeitgeber untersagt. Außerdem hab ich Maatwerk nicht berechtigt persönliche Daten von der ARGE einzuholen bzw. an diese weiterzuleiten.
Meine Frage: Kann mir jemand sagen ob, bzw. was ich tun kann um wieder aus diesem "Schlamassel" rauszukommen. Hab jetzt 2 Veranstaltungen mitgemacht und wundere mich, daß ich bisher nicht in tiefste Depression gefallen bin.
Gruß.................
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #1 am: Juli 05, 2010, 23:50:43 »

Willkommen, Odin, im Forum.


Ohne zu wissen was in deiner EinV steht, ist es ziemlich schwierig, dir etwas dazu zu sagen.

Jedoch kann ich dir schon einmal verraten, dass es eine Vertragsunterschrift "unter Vorbehalt" so wie du es jetzt getan hast, nicht gibt.  Was stellst du unter Vorbehalt in dem Vertrag? Zumindest das müßtest du konkret formuliert haben. Ist in dem Vertrag eine rechtswidrige Klausel?
Wenn ungültige Klauseln enthalten sind, kann ein Vertrag möglicherweise aufgelöst werden. Dann auch einer, unter dem deine Unterschrift steht.

Was steht im Vertrag mit Maatwerk? Ist es ein Arbeitsvertrag als Leiharbeiter? Sollst du an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen? Was wird von dir verlangt?

Was befürchtest du?







« Letzte Änderung: Juli 05, 2010, 23:51:27 von Barney »

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #2 am: Juli 06, 2010, 12:38:43 »

Ich werd in diesem Jahr 60 und mein SB von der Arge hat wohl gemeint, daß es Zeit für mich wird und mich zu Maatwerk und diesem Beschäftigungspakt 50plus geschickt. Ich hab die EGV unterschrieben, weil ich der Meinung war er tut mir was  Gutes. Den Vertrag mit Maatwerk hab ich nachdem ich die Infoveranstaltung "mitgemacht" habe "nur" unter Vorbehalt unterzeichnet und zum speichern, auswerten und der Weitergabe an potentielle Arbeitgeber untersagt. Außerdem hab ich Maatwerk nicht berechtigt persönliche Daten von der ARGE einzuholen bzw. an diese weiterzuleiten.
Meine Frage: Kann mir jemand sagen ob, bzw. was ich tun kann um wieder aus diesem "Schlamassel" rauszukommen. Hab jetzt 2 Veranstaltungen mitgemacht und wundere mich, daß ich bisher nicht in tiefste Depression gefallen bin.
Gruß.................


Der Beschäftigungsvertrag mit dem Träger ist nicht so wichtig. Es geht nämlich auch ohne Vertrag. Wichtig ist die EGV, die du unterschrieben hast. Du hast dich verpflichtet, an dieser Maßnahme teilzunehmen und wenn du Vertragsbruch begehst (d.h. den Job nicht antrittst oder abbrichst) wirst du sanktioniert.

Was ist denn das für einen Job, den du da machen musst? Manchmal gibt es gesundheitliche Gründe, die es nicht ermöglichen, so einen Job auszuführen. Es können auch psychische Gründe sein. Muss der Arzt aber alles attestieren. So gibt es z.B. viele Leute, die an Heuschnupfen in dieser Jahreszeit leiden und nicht draußen arbeiten können. Viele Leute können auch nicht so lange sitzen oder stehen.

Gibt noch eine weitere Möglichkeit: Stell doch mal die unterschriebene EGV hier rein einschl. Rechtsfolgebelehrungen. Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, aber wenn du Glück hast, ist sie rechtswidrig. Wenn sie rechtswidrig ist (z.B. weil sie dich über die Rechtsfolgen nicht richtig aufklärt und voll am Thema vorbeiredet) solltest du die Maßnahme nicht antreten und die Sanktion abwarten. Wenn die Sankton kommt, kannst du sie im Eilverfahren einklagen und die Rechtmäßigkeit der EGV beanstanden.

Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #3 am: Juli 06, 2010, 13:03:07 »

Ich hab mal Tante Google bemüht und einiges über Maatwerk gefunden...

http://www.welt.de/wirtschaft/article293989/Maatwerk_stellt_Insolvenz_Antrag.html

http://www.maatwerk-saarbruecken.de/ hier ist der letzte Absatz recht interessant...

http://web2.cylex.de/firma-home/maatwerk-reintegrations-gmbh-5249381.html

Was ich bisher gelesen habe, scheint dieses Maatwerk ein Arbeitsvermittlungsunternehmen zu sein.

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Odin50
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 3



« Antworten #4 am: Juli 12, 2010, 17:09:09 »

besten Dank für eure Antworten, hab einiges versucht, z.B. auch untersagt meine Daten weiterzugeben an wen auch immer (wie oben schon beschrieben). Ist denen im Grunde schei..egal, wollen mich die 3 Monate einfach absitzen lassen, im wahrsten Sinn des Wortes..
Hab jetzt doch zu meinem letzten Mittel gegriffen  meine "Gesundheit" ins Feld geführt und einen gelben Zettel vom Arzt hin gebracht. Ich hab wirklich geglaubt, die Arge wollte mir mit dieser "Maßnahme" einen Gefallen tun. Eines besseren wurde ich allerdings schon beim "Infogespräch" belehrt. Ist ja unglaublich was da abgeht, Leute die der deutschen Sprache kaum bis gar nicht mächtig sind werden genötigt Bewerbungen zu schreiben. 2 Tage nur um eine Überschrift hinzubringen, na ja, deshalb vielleicht die 3 Monate. Mal abgesehen von den Leuten denen es wirklich nicht gut geht, verkrümmte Wirbelsäule, heftiges Asthma usw. Das ganze nennt sich Perspektive 50 Plus. Ich hab 2 leitende Mitarbeiter auf gewisse Vertragsdefizite hingewiesen, worauf sie mir bekundeten die Inhalte gar nicht zu kennen...
Bin jetzt mal auf meine "Perspektive" gespannt...

Gruß Odin60
Odin50
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 3



« Antworten #5 am: August 03, 2010, 14:04:00 »

vielleicht für den ein oder anderen Interessant was geschehen ist nachdem ich die Krankmeldung (4 Wochen)zu Maatwerk gebracht habe, bzw. eine Woche danach als ich im Sekretariat wegen der Fahrgeldrückerstattung vorgesprochen habe (wurde anstandslos ausgezahlt). Mir wurde mitgeteilt, daß ich von der Maßnahme ausgeschlossen wurde, weil bei längerer Abwesenheit die Maßnahme ihren Sinn verloren hätte. Ob der Sinnhaftigkeit konnte ich mir ein "heftiges Schmunzeln" nicht verkneifen. Natürlich weiß ich nicht ob das oben geschriebene "Allgemeingültigkeit" hat, aber............

Odin50
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #6 am: August 03, 2010, 15:53:37 »

Da hast du aber Glück gehabt!!! passiert schon manchmal (aber nicht immer), dass die dich nach längerer Abwesenheit nicht haben wollen.

Durch den Abzug von der Maßnahme ist die EGV jetzt ungültig geworden, denn die Umstände, die zum Abschluss führten, haben sich geändert und die "Integrationsstrategie" müsste geändert werden. Es ist deshalb sehr wahrscheinlich, dass man dir eine neue EGV vorlegt. Keine Ahnung was da drin steht. Möglicherweise nochmal die gleiche Maßnahme. Aber unterschreibe dieses Mal nicht sofort. Steck den Wisch ein und stelle ihn hier ins Forum. Man müsste sehen, was da so alles verkehrt daran ist. Und wenn die SB dich die EGV nicht mitnehmen lässt, dann lass sie bitte liegen. Das macht überhaupt nichts, denn sie kommt dann per Verwaltungsakt.

Und falls deine SB mit einem Verwaltungsakt droht: Der VA ist das beste, was dir in so einer Situation passieren kann. Sie soll dir das bitte per VA schicken. Dann kann man wenigstens einen Widerspruch einreichen. Nimm ihr ruhig das Druckmittel.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.115 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus