Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Zum 3.Mal den gleichen Ein Euro Job - Hilfe für Ablehnung  (Gelesen 5600 mal)
SummerGirl
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13



« am: Juli 30, 2010, 15:34:10 »

Hallo an euch,

Kurz was zu mir ich bin 24 jahre und wohne noch bei meinen Eltern.

Ich habe heute Post von der ARGE im Briefkasten gehabt.
Zuweisung zu einem EEJ, mal wieder.
Ich habe heute meinen letzten Tag bei meinem Nebenjob gehabt. Vertrag geht bis 31.7.2010 und ich hatte diese woche mit geteilt das ich nicht verlängert werde, somit haben sie die Chance genutzt und gleich ne einladung für nen EEJ geschickt. soll am 1.8.2010 anfangen und dann für 3 Monate.
Ich habe bei dem Verein schon zwei mal meine zeit abgesessen  und nun soll ich das gleiche zum dritten mal machen.
Deshalb meine Frage gibt es eine Möglichkeit diesen EEJ ab zu lehnen?
Ludwigsburg
Gast
« Antworten #1 am: Juli 30, 2010, 15:38:49 »

Ich denke ja, denn wenn er dich 2 x nicht in Arbeit gebracht hat wird er es auch dieses mal nicht tun.

Stell mal die Zuweisung hier ein (anonymisiert) - und: hast du eine EGV unterschrieben? Oder einen VA erhalten? Dann die bitte auch. Moby wird dir dann sicher helfen können...

Hast du eine abgeschlossene Berufsausbildung?
« Letzte Änderung: Juli 30, 2010, 15:39:33 von Ludwigsburg »
Berenike
Gast
« Antworten #2 am: Juli 30, 2010, 15:48:44 »



@summer,

alle Fragen von Ludwigsburg wollte ich auch gestellt haben.

-EGV ?  - Ausbildung ?  -
SummerGirl
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antworten #3 am: Juli 30, 2010, 15:52:03 »

Hallo,

werde gleich mal alles einscannen.
Naja der Verein ist nur für EEJ da und da kommt niemand in Arbeit.
Nein habe keine EGV unterschrieben, aber einen VA bekommen. da steht aber nichts von dem EEJ drin. Nur von einem Vorherigen versuch.
Besonders toll ist das ich meine letzte Vermittlerin endlich überzeugen konnte mich zu sowas nicht mehr hin zu schicken und endlich mal mich zu untersützen mich in meinem Beruf weiter zu entwickeln, doch plötzlich krieg ich eine neue Vermittlerin und wieder nen EEJ.

Ja habe eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Danke von Moby habe ich schon mal super hilfe bekommen.  thumppup
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #4 am: Juli 30, 2010, 15:54:13 »

Hallo,

werde gleich mal alles einscannen.
Naja der Verein ist nur für EEJ da und da kommt niemand in Arbeit.
Nein habe keine EGV unterschrieben, aber einen VA bekommen. da steht aber nichts von dem EEJ drin. Nur von einem Vorherigen versuch.
Besonders toll ist das ich meine letzte Vermittlerin endlich überzeugen konnte mich zu sowas nicht mehr hin zu schicken und endlich mal mich zu untersützen mich in meinem Beruf weiter zu entwickeln, doch plötzlich krieg ich eine neue Vermittlerin und wieder nen EEJ.

Ja habe eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Danke von Moby habe ich schon mal super hilfe bekommen.  thumppup

Vergiss nicht deine persönlichen Daten zu schwärzen.. SummerGirl

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Patrik
Gast
« Antworten #5 am: Juli 30, 2010, 16:22:05 »

Hallo,

werde gleich mal alles einscannen.
Naja der Verein ist nur für EEJ da und da kommt niemand in Arbeit.

Nett. Und deswegen wäre ich die ersten male auch nicht angetreten. Daran merkt man das man dich als U25 aus der Statistik haben möchte um jeden Preis

Nein habe keine EGV unterschrieben, aber einen VA bekommen. da steht aber nichts von dem EEJ drin. Nur von einem Vorherigen versuch.
Besonders toll ist das ich meine letzte Vermittlerin endlich überzeugen konnte mich zu sowas nicht mehr hin zu schicken und endlich mal mich zu untersützen mich in meinem Beruf weiter zu entwickeln, doch plötzlich krieg ich eine neue Vermittlerin und wieder nen EEJ.

Hab derzeit dasselbe Problem. Neue Vermittlerin. Mit der kann überhaupt nicht reden. 4 total schwachsinnige Vorschläge an Arbeitgebern. Der letzte Vermittler scheint korrekt gewesen zu sein. Der hat mir wenigstens keine EGV reingedrückt. Und fragte mich nach einer Massnahme aber zwang mich da nicht rein. Aber sonst wieder der EGV Käse und die übliche vorgehensweise.

Ja habe eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Viel Wert thumppup

Und lass dir von niemanden das Gegenteil sagen. Die wollen dich nur kleindrücken das du jede noch so beschissene Sache machst


Danke von Moby habe ich schon mal super hilfe bekommen.  thumppup

Dann viel Erfolg. Zeige denen mal das du deine Zukunft mitplanen willst und dir das auch nicht nehmen lässt
Ludwigsburg
Gast
« Antworten #6 am: Juli 30, 2010, 16:25:29 »

aber einen VA bekommen. da steht aber nichts von dem EEJ drin.

Dann sieht es sehr gut aus...ich würde mich dann nur telefonisch bei denen melden (Lautsprecher an und jemanden mithören lassen) und denen sagen, daß du leider heute nicht anfangen kannst, weil du erst noch was mit deinem SB besprechen mußt, der dir das Angebot erst am ... geschickt hat.
SummerGirl
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antworten #7 am: Juli 30, 2010, 16:29:54 »

so hier die Zuweisung zum EEJ
SummerGirl
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antworten #8 am: Juli 30, 2010, 16:37:45 »

die ersten 4 Seiten vom VA
SummerGirl
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antworten #9 am: Juli 30, 2010, 16:40:34 »

VA
Berenike
Gast
« Antworten #10 am: Juli 30, 2010, 16:47:08 »



@Summer,

eine absolute Dreistigkeit !!!!

Aber Moby ist absoluter Spezialist in diesen Angelegenheiten und ich würde sagen: warte, moby kommt heute bestimmt wieder rein.

Berenike
.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #11 am: Juli 30, 2010, 17:06:05 »



Aber Moby ist absoluter Spezialist

daumen Volle Zustimmung.
Jemand Besseren kannst Du nicht bekommen.    Mrgreen

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
SummerGirl
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antworten #12 am: Juli 30, 2010, 17:23:00 »

Ich weiß, Moby hatte mir schon mal sehr erfolgreich geholfen.
Rotkäppchen
Gast
« Antworten #13 am: Juli 30, 2010, 18:05:43 »

Der VA sieht einen EEJ vor. Da steht ja "Angebot einer Öffentlich geförderten Beschäftigung". Es steht aber nur sehr allgemein (ohne Träger, ohne Zeitraum, ohne Beschreibung).

Trotzdem: Der VA läuft am 4.8. aus! Das ist ja zu Beginn des EEJ. Man kann also davon ausgehen, dass dieser VA ohne genauen EEJ und kurz vor Auslauf keine Grundlage für diesen EEJ sein kann. Und selbst wenn er es wäre: In Stralsund ist der VA nicht sanktionierbar. Beim SG Stralsund hat gerade ein Richter vor ca. 3 Monaten entschieden, dass es keine gesetzliche Grundlage für die sanktionierung eines VA gibt.

Ich würde diese Zuweisung als eine Zuweisung ohne VA betrachten und sie schriftlich ablehnen. Sicherlich hat es keinen Zweck, sich beim Träger vorzustellen, denn so ein Sozialkaufhaus wird dich vermutlich trotzdem haben wollen, wenn sie dich schon kennen. Also kann man das auch gleich schriftlich ablehnen. Das würde ich an den Rechtsfolgebelehrungen anpacken. Es gibt nämlich keine gesetzliche Grundlage, um den Nicht-Antritt eines EEJ (nicht zu verwechseln mit "Abbruch" eines EEJ) zu sanktionieren. Die nennen ja auch keine in den Rechtsfolgebelehrungen der Zuweisung.

Ablehnung Ihrer Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung vom

Sehr geehrte.......

Gem. einem Urteil des BSG, Aktenzeichen B 14 AS 53/08 R, v. 18.2.2010 müssen die Belehrungen über die Rechtsfolgen konkret, verständlich, richtig und vollständig sein. Diese Voraussetzungen erfüllten Ihre Rechtsfolgebelehrungen in der Zuweisung nicht, denn sie beziehen sich auf meine Pflicht, meinen Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu betstreiten. Dieser Vermittlungsvorschlag beendet oder verringert aber meine Hilfebedürftigkeit nicht. Unter Berücksichtigung, dass ich bei diesem Träger bereits schon bei zwei anderen GElegenheiten "gearbeitet" habe, bringt mich der Job nicht einmal weiter. Sie nennen mir auch keinen Paragraphen, durch den sie den Nicht-Antritt dieses Ein-Euro-Jobs sanktionieren werden.  

Mit freundlichen Grüßen



Ich halte es für Unwahrscheinlich, dass die trotzdem sanktionieren, denn die gesetzliche Grundlage fehlt tatsächlich und die werden beim Gericht auch nicht gegen eine Wand rennen wollen. Trotzdem kann ich das nicht ausschließen. Da du unter 25 Jahre alt bist, bekommst du auch eine Sanktion von 100%. Nur die KdU wird noch bezahlt. Könntest du denn zur Not mal ca. 4 Wochen überbrücken?

Im Falle einer Sanktion steht dir auch ein Fachanwalt für Sozialrecht mit Beratungsschein zu und ich kenne eine sehr gute Anwältin bei dir, die gerade kürzlich so einen ähnlichen Fall sehr kompetent durchgeboxt hat.

Und den Träger kannst du auch mit den Worte absagen: "Ich komme nicht, denn ich habe keine korrekte Zuweisung".  
 
SummerGirl
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antworten #14 am: Juli 30, 2010, 18:48:20 »

Danke für die antwort werde das schreiben dann so fertig machen und Montag dann beim Träger anrufen.
Naja bei meinem Glück werden die es bestimmt wieder mit einer Sanktion versuchen. haben sie bis jetzt immer gemacht. Aber das werde ich dann auch wieder überstehen.

Wenn es dann doch dazu kommen würde das ich eine Anwältin brauche wäre ich für die Anwältin die du kennst dankbar, da ich ja mit meiner letzten sehr viel Pech hatte.
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.09 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.01s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus