Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Eine Har(t)z-Wanderung in den Suppenküchenstaat?  (Gelesen 1701 mal)
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« am: Januar 25, 2007, 23:51:13 »

Arbeitsmarktpolitische Konferenz 2007
am 8. und 9. Februar in Berlin

Aus dem Vorwort:

Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist das zentrale sozialpolitische Problem die Massenarbeitslosigkeit, von keiner der jeweiligen Bundesregierungen gelöst. Eine Vielzahl von sog. Reformen im jeweils aktuellen Arbeitsförderungsrecht wurde ergänzt von der rot-grünen Bundesregierung mit dem seit Ende 2002 geltenden Job-AQTIV-Gesetz. Es erfolgte ein gravierender Schritt zu einer Umstrukturierung des Arbeits-Förderungs-Gesetuzes. Eine bis dahin "aktive Arbeitsmarktpolitik" degenerierte zur sog. aktivierenden Arbeitsmarktpolitik. Der ungehemmte Aktivismus in Sachen Arbeitsmarktpolitik ging weiter - eine Regierungskommission unter der Leitung von Dr. Peter Hartz wurde eingesetzt mit dem Auftrag, Vorschläge zum Abbau der Arbeitslosigkeit und zur Umstrukturierung der Bundesanstalt für Arbeit zu erarbeiten...

Ziel sollte es sein, eine Halbierung der Arbeitslosenzahlen innerhalb von drei Jahren zu erreichen. Heute, vier Jahre nach Inkrafttreten der sogenannten "Agenda 2010", ist festzustellen, daß die arbeitsmarktpolitischen Instrumente des Hartz-Konzepts versagt haben: Soziale Standards werden unterlaufen, der Begriff der Zumutbarkeit bei der Arbeitssuche wird massiv überdehnt, die Deregulierung fortgesetzt.

Die Absenkung von Löhnen und Lohnersatzleistungen ist zum wichtigsten Instrument bei der Steigerung der Beschäftigung geworden. Der einzige Job-Boom, der erkennbar ist, ist der bei 1-Euro-Jobs unter gleichzeitiger massiver Verdrängung regulärer Arbeitsverhältnisse, etwa 50000 in Berlin und Brandenburg, und der bei Mini-Jobs, allein ca. 200000 in Berlin...

Obwohl noch immer in der Region auf 100 Arbeitslose nur acht bis zehn offene Stellen kommen, wird den Arbeitssuchenden - ohne jeden Beleg - massenhafter Mißbrauch vorgeworfen. Die Politiker machen Arbeitslose zu Sündenböcken, um von falscher Politik abzulenken. Langzeitarbeitslose werden ohne einen grundsätzlichen Paradigmenwechsel in der Arbeitsmarktpolitik in absehbarer Zei kaum vom Wirtschaftsaufschwung profitieren.

Wir wollen mit unserer Veranstaltung die Gelegenheit bieten, sich ein differenzierteres Bild zu verschaffen, als es in der veröffentlichen Meinung zu oft dargestellt wird. Wir laden ein, die Positionen der Referentinnen und Referenten vertiefend zu diskutieren.

ver.di-Landesbezirksleitung Berlin-Brandenburg
Projektleitung "Perspektiven für Berlin und Brandenburg"
Hartmut Friedrich, Stellv. Landesbezirksleiter
Arbeit und Leben, DGB/VHS, Berlin/Brandenburg

Eine schriftliche Anmeldebestätigung erfolgt nicht.
Anmeldeschluß ist der 30. Januar 2007

Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben.
Kosten für die angebotene Verpflegung übernehmen
die Veranstalter

Die Veranstaltung wird durchgeführt von
"Arbeit und Leben" Berlin-Brandenburg
und von der ver.di-Projektleitung
"Perspektiven für Berlin und Brandenburg"

Sie ist anerkannt i.S. des § 46(7) des BPersVG,
des § 7 (1) Nr. 3 der Sonderurlaubsverordnung des
Bundes, des § 11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes
bzw. des § 7 des Brandenburgischen Weiterbildungsgesetzes.

[gelöscht durch Administrator]

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #1 am: Februar 13, 2007, 22:19:10 »

Und hier ein paar Bilder. Was dort geredet wurde, habe ich ja schon hier geschrieben: http://www.aktive-erwerbslose.net/forum/index.php?topic=857.msg3882#msg3882


[gelöscht durch Administrator]

[gelöscht durch Administrator]

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #2 am: Februar 13, 2007, 22:20:19 »

Und noch ein Bild:


[gelöscht durch Administrator]

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.086 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus