Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Muß man alles verteufeln?  (Gelesen 12241 mal)
Ludwigsburg
Gast
« am: September 13, 2010, 23:11:02 »

Rachs Restaurantschule:

Alles Härtefälle, schwer vermittelbare Fälle. Rach mitsamt eRTL, als Retter der Nation. Die letzte Chance. Und der Mainstream ist hautnah dabei. Wow, ist das aufregend Zunge2



So siehst du das... man kann es auch anders sehen!
 
Da ist jemand, der was tut, der es kann, und der so
gar Spaß dran hat, der hoffentlich für (viele) andere Vorbild ist...

Eine Restaurantschule aufbauen für benachteiligte Jugendliche, der sie anständig bezahlt, und der sich das vom TV mitfinanzieren läßt...und der Jugendlichen zeigt, daß man nicht aufgeben darf!
codo
Vernellschleuder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 29


Vernellschleuder


« Antworten #1 am: September 14, 2010, 09:01:22 »

<<
Da ist jemand, der was tut, der es kann, und der so
gar Spaß dran hat, der hoffentlich für (viele) andere Vorbild ist...

Eine Restaurantschule aufbauen für benachteiligte Jugendliche, der sie anständig bezahlt, und der sich das vom TV mitfinanzieren läßt...und der Jugendlichen zeigt, daß man nicht aufgeben darf!<<

Danke für den Lacher des Tages.
Sorry, aber RTL als Vorbild? Sich vorführen lassen wie ein Volltrottel? Und halb Deutschland ergötzt sich dran?
Ich finde es widerlich. Weder wird Rach, noch bertelsmann oder Bild ein Vorbild für mich sein.
Ebenso widerlich sind doch die anderen Formate: Raus aus den Schulden, Super Nanny, Bauer sucht Frau..
codo
Vernellschleuder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 29


Vernellschleuder


« Antworten #2 am: September 14, 2010, 10:43:02 »

Ich möchte noch mal gern etwas ergänzen:

Mich hat schon damals das Format Notruf angewidert. Ich kann es nicht nachvollziehen, wie man sich am Leid anderer ergötzen kann. Mit der Ära des Privatfernsehens kamen diese ganzen unmöglichen Talkshows hinzu.
Und mittlerweile besteht fast das ganze Fernsehprogramm aus derartigem Trash.
Nachmittags WAF und Mitten im Leben, abends dann Katarina Saafrank, Rach, Peter Zwegat und co.
Ebenso unmöglich: Bauer sucht Frau, Engel im Einsatz etc.
Immer wird das Leid, die Schwächen der Menschen ausgeschlachtet. Der dumme Bauer, der keine Frau findet, die arme Familie, die bedingt durch einen Schicksalsschlag fast auf dem Boden schläft...etc.
Und bei den Arbeitslosen wird entweder gehetzt, oder den armen hascherl wird etwas Gutes getan. Dann kommen sie in die Kategorie der Formate wie Bauer sucht Frau etc.
Und Rachs Restaurantschule ist auch nichts anderes. Die erste Folge habe ich mir ca eine halbe Std. angetan, danach habe ich angewidert ausgeschaltet.
Es wurde genau das gezaigt, was erwartet wird:
Der dumme Erwerbslose/ ALG 2 Empfänger, der sein Leben nicht mehr im Griff hat, keine Ahnung vom Leben, dorfttrottelig aus der Wäsche schauend, dankbar und demütig aufschauend zu jenem Helden(in dem fall Rach) der bereit ist, Ihnen die letzte Chance zu geben.
Das ist das, was die gesellschaft haben will, vordiktiert von der Politik.
Unmündig, dumm, nicht lebensfähig.
Sieht man doch auch wider an der Ignoranz des Urteils vom Verfassungsgericht. Man sieht es an Ursulas Armencard.
Die typische Stigmatisierung des Erwerbslosen, das übliche Schubladendenken, die üblichen Vorurteile.
Und die meisten Erwerbslosen lassen sich das auch noch gefallen und wehren sich nicht einmal dagegegen.
Das verstehe wer will.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #3 am: September 14, 2010, 11:32:32 »

Es wurde genau das gezaigt, was erwartet wird:
Der dumme Erwerbslose/ ALG 2 Empfänger, der sein Leben nicht mehr im Griff hat, keine Ahnung vom Leben, dorfttrottelig aus der Wäsche schauend, dankbar und demütig aufschauend zu jenem Helden(in dem fall Rach) der bereit ist, Ihnen die letzte Chance zu geben.
Das ist das, was die gesellschaft haben will, vordiktiert von der Politik.
Unmündig, dumm, nicht lebensfähig.
Sieht man doch auch wider an der Ignoranz des Urteils vom Verfassungsgericht. Man sieht es an Ursulas Armencard.
Die typische Stigmatisierung des Erwerbslosen, das übliche Schubladendenken, die üblichen Vorurteile.
Und die meisten Erwerbslosen lassen sich das auch noch gefallen und wehren sich nicht einmal dagegegen.
Das verstehe wer will.


Und die Nichterwerbslosen sind mittlerweile so verdummt,
dass sie das auch noch glauben.
Na ja, sollen sie ja auch. Ist ja Sinn des Ganzen.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Katinka
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 154



« Antworten #4 am: September 14, 2010, 15:20:25 »

Also bei RTL wär ich natürlich auch erst mal eher skeptisch. Aber warum denn nicht offen sein dafür, dass die auch mal was Gutes bringen können!
Ich persönlich kenne ein Restaurant in Berlin, das sich darauf spezialisiert hatte, schwierige Jugendliche auszubilden. Und die Jugendlichen waren gerne dort, und es hat auch den Ausbildern Freude gemacht. Hab ich nicht im Fernsehen gesehen, sondern war selber da und aus der ganzen Atmosphäre heraus, und von der offenen und freundlichen Ausstrahlung der Chefin her konnte ich mir gut vorstellen, dass das auch tatsächlich so war.
Die Hunde-Nanny hab ich auch paarmal gesehen, bin kein Hundetrainer, aber kam mir schon auch oft plausibel vor.
Also ich gucke eben immer im Einzelfall, was ich davon halte.
Vielleicht ist Rach ja auch so ein Betrieb, wenn es in Berlin ist, war es vielleicht sogar der, den ich meine. Ich weiß nicht mehr wie das Restaurant hieß, nur noch so ungefähr wo in Berlin-Mitte es ist.
codo
Vernellschleuder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 29


Vernellschleuder


« Antworten #5 am: September 14, 2010, 16:04:41 »

<<Also bei RTL wär ich natürlich auch erst mal eher skeptisch. Aber warum denn nicht offen sein dafür, dass die auch mal was Gutes bringen können!<<

 Zunge2 sagnix

Wenn RTL etwas Gutes tut, fällt Weihnachten und Ostern zusammen. Denen geht es nur um die Quote, und um rein nichts.
Wenn Du dich wie ein armes Lämmerlein vorführen lassen möchtest, nur zu. Mal davon abgesehen, das Ich niemanden kenne, der wirklich etwas für Erwerbslose übrig hat. Erwerbslose sind für ganz viele einfach nur ein gutes Geschäft.
Nicht mal die Wohlfahrtsverbände haben wirklich etwas für uns übrig. Die Tafel hält Sie still, entbindet die Politik Ihrer Verantwortung, und zu den 1 Euro Stellen die sie massig vorweisen, sage ich auch nichts mehr.
Findest Du es wirklich toll, das Du von der Gesellschaft nur noch als absolut lebensuntüchtig gesehen wirst?
Unfähig zu leben, unfähig für, wenn vorhanden deinen Nachwuchs zu sorgen?
Ist es so schön, dankbar und demütig  zu diesen ganzen zweifelhaften Helden der Nation aufzuschauen, weil Sie dir, dem lebensunfähigen Erwerbslosen die letzte Chance gegen, die du eigentlich nicht brauchen würdest? Denn die politik hat deine, unsere Situation geshaffen.
Die Wende begann damals schon in den 80igern.
Ich meine, es war Lambsdorf oder war es doch Kohl selbst der, als Überlegungen angestrebt wurden, wie man die Löhne runter fahren könnte, meinte: Warum denn Stundenlöhne ab 20 DM aufwärts bezahlen, wo es doch soviele Arbeitslose gibt, die auch für 10 DM arbeiten würden?
Und irgendwo, ich müßte mal schauen, wo ich Sie habe, die Papiere des Herrn Lambsdorf, wo der Sozialstatt massiv abgebaut werden sollte.
Und fortgeführt wird es doch von Guido Westerwelle, der von einem schlanken Staat sprach.
Schlank bedeutete gut, gesund.
Unter diesem Deckmäntelchen soll er weiter ausgehöhlt werden, dieser Staat.
Und was ist rausgekommen?
Prekäre Arbeitsverhältnisse wie 1 Euro Stellen, 400 euro Stellen, Stundenlöhne wo man kaum noch von leben kann. Und Hartz 4 letztendlich hat das Lohndumping erst recht vorangetrieben.
Und durch die Sonderpostenmärkte, Discounter etc. werden ganz viele Arbeitsplätze hier vernichtet, weil die Firmen pleite gehen, weil man hier einfach nicht mit Löhnen aus Fernost konkurieren kann.
All das ist ein kreislauf, der unmittelbar zusammenhängt.
Denn bemerkenswerter Weise konnte man zu meiner Zeit von einem Lohn leben. Und in Sonderpostenmärkte wär man garnicht reingegangen.
Und mal ehrlich:
Die Politik ist dafür verantwortlich, und ich soll dankbar sein, wenn ein Herr Rach und wie Sie alle heißen, mir eine letzte Chance geben?
Aus lauter Dankbarkeit soll ich dann Maden aus den Ecken fegen?
Dankbar für Bürgerarbeit sein?
Dankbar für Caritas und Co.? Dankbar und demütig ohne Stolz? Haben wir also nichts besseres mehr verdient.
Ich bin doch keine Restmülltonne und auch wenn Ich zigmal langzeiterwerbslos bin, bin ich noch lange nicht derart lebensunfähig, das dort ein Herr Rach kommen muß.
Und Herr Zwegat brauche ich auch nicht. Die Supernanny brauche ich auch nicht.
Ich brauche auch kein RTL um einen Partner zu finden.
Und Herbert Grönemeyer hats auch ohne Dieter Bohlen und DSDS geschafft.
codo
Vernellschleuder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 29


Vernellschleuder


« Antworten #6 am: September 14, 2010, 16:12:01 »

Ach so, Rach:

<<Vielleicht ist Rach ja auch so ein Betrieb, wenn es in Berlin ist, war es vielleicht sogar der, den ich meine. Ich weiß nicht mehr wie das Restaurant hieß, nur noch so ungefähr wo in Berlin-Mitte es ist.<<

http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Rach

Ich glaube kaum, das Herr Rach hier die Erwerbslosen arbeiten läßt:

http://www.tafelhaus-hamburg.de/

Neulich habe ich beim Durchzappen den Ausblick auf die nächste Sendung gesehen. Dann kommt Christian Rach zu denen nach Hause, um deren Gastfreundlichkeit zu testen.
Und man kann schon erahnen, das es eine Katastrophe wird, denn Herr Rach ist mächtig sauer.
Warum soll es denn anders laufen? Wir Erwerbslose haben unser Leben nicht im Griff.
Und mal so nebenbei, leider habe ich schon oft die bittere Erfahrung gemacht, was man von Erwerbslosen bzw. Hartz 4 Beziehern hält. Und ja, man will uns so sehen, wie im Fernsehen dargestellt.
Aber das ist eine andere Geschichte.
codo
Vernellschleuder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 29


Vernellschleuder


« Antworten #7 am: September 14, 2010, 16:16:17 »

<<Und die Nichterwerbslosen sind mittlerweile so verdummt,
dass sie das auch noch glauben.
Na ja, sollen sie ja auch. Ist ja Sinn des Ganzen.<<

Ja, leider ist es so. wütend
Ansonsten würde doch dieses ganze Trash TV nicht laufen. Nirgends kann man sich besser rühmen, als anhnd dieser bedauernswerten Gestalten.
Wie verdummt und abgestumpft die Gesellschaft schon ist, sieht man doch allein auch schon an Shows wie Dschungel Tv oder wie heißt das?
Ich glaube, 98% des Fernsehens kannst Du zum Mond schiessen!
Ludwigsburg
Gast
« Antworten #8 am: September 14, 2010, 16:20:06 »



Ich glaube kaum, das Herr Rach hier die Erwerbslosen arbeiten läßt:

http://www.tafelhaus-hamburg.de/



Würdest du da jemanden arbeiten lassen, der nicht ausbildungsfähig ist?
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #9 am: September 14, 2010, 16:24:42 »

Und ja, man will uns so sehen, wie im Fernsehen dargestellt.
Das möchte ich noch ergänzen mit. Wer von uns nicht höllich aufpasst wird auch
so gemacht.
Das ist der Wunsch und Wille dieses Staates hier. Mit Hilfe der schon lange
dekadenten Bevölkerung.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
codo
Vernellschleuder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 29


Vernellschleuder


« Antworten #10 am: September 14, 2010, 16:43:58 »

<<Würdest du da jemanden arbeiten lassen, der nicht ausbildungsfähig ist?<<

Ich habe lediglich für Katinka gegoogelt.

<<Vielleicht ist Rach ja auch so ein Betrieb, wenn es in Berlin ist, war es vielleicht sogar der, den ich meine. Ich weiß nicht mehr wie das Restaurant hieß, nur noch so ungefähr wo in Berlin-Mitte es ist.<<

Und woher willst Du eigentlich wissen, das die nicht ausbildungsfähig sind? Deine Aussage finde ich anmaßend.
RTL mag Sie so darstellen, weil das ja genau das ist, was die gesellschaft braucht, aber Du weißt doch wohl, das sehr viele nicht mehr ausbilden, weil Lehrlinge angeblich zu  teuer sind?
Außerdem hatte ich gestern schon geschrieben, wie zum Teil diese Formate entstehen.

Katinka
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 154



« Antworten #11 am: September 14, 2010, 16:47:26 »

Ich kenne diese Serie nicht, daher kann ich sie auch nicht bewerten.
Grundsätzlich meine ich aber, dass ich etwas erst mal kennen muss, um mir eine Meinung zu bilden.
Ich weigere mich grundsätzlich Vorurteile zu fällen, es sind nicht mal alle SB schlechte Menschen (ich habe auch gute SB kennengelernt) es ist nicht alles hier im Land schlimm und es sind auch nicht alle Erwerbslose gut und es sind auch nicht alle schlecht. Und das wird in der Presse auch nirgends behauptet. Dogmen, Schubladendenken und Schwarz-Weiß-Malerei bringt meiner Meinung nichts, egal wo sowas auftritt ob in der Presse oder unter uns Erwerbslosen. Und vielleicht ist auch nicht alles schlecht auf RTL, Quote hin, Quote her.
Es hört sich aber schon nicht so ganz genießenswert an über diesen Rach, von dem was ich bisher jetzt so gelesen habe...
Wird ja auch niemand gezwungen fernzusehen, ich persönlich hab kein TV und krieg nur hier und da was bei Bekannten zu sehen. Kann ich prima mit Leben, ohne TV. Dann brauch ich mich auch nicht zu ärgern darüber was da kommt. peace
codo
Vernellschleuder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 29


Vernellschleuder


« Antworten #12 am: September 14, 2010, 16:49:58 »

<<Das möchte ich noch ergänzen mit. Wer von uns nicht höllich aufpasst wird auch
so gemacht.
Das ist der Wunsch und Wille dieses Staates hier. Mit Hilfe der schon lange
dekadenten Bevölkerung.<<

Das stimmt. daumen
Diese dekadente Bevölkerung, du sagst es, es sind die, die mit Ihresgleichen
mit der Dekadenz ihres eigenen emotional verkümmerten Daseins jegliche Bodenhaftung verloren haben, ssinngemäß sagen (nach Marie Antoinette): "Wenn Ihr kein Brot habt,dann fresst doch Kuchen!"

Bravo, wie weit es in Deutschland schon gekommen ist!
codo
Vernellschleuder
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 29


Vernellschleuder


« Antworten #13 am: September 14, 2010, 16:58:53 »

Ich kenne diese Serie nicht, daher kann ich sie auch nicht bewerten.
Grundsätzlich meine ich aber, dass ich etwas erst mal kennen muss, um mir eine Meinung zu bilden.
Ich weigere mich grundsätzlich Vorurteile zu fällen, es sind nicht mal alle SB schlechte Menschen (ich habe auch gute SB kennengelernt) es ist nicht alles hier im Land schlimm und es sind auch nicht alle Erwerbslose gut und es sind auch nicht alle schlecht. Und das wird in der Presse auch nirgends behauptet. Dogmen, Schubladendenken und Schwarz-Weiß-Malerei bringt meiner Meinung nichts, egal wo sowas auftritt ob in der Presse oder unter uns Erwerbslosen. Und vielleicht ist auch nicht alles schlecht auf RTL, Quote hin, Quote her.
Es hört sich aber schon nicht so ganz genießenswert an über diesen Rach, von dem was ich bisher jetzt so gelesen habe...
Wird ja auch niemand gezwungen fernzusehen, ich persönlich hab kein TV und krieg nur hier und da was bei Bekannten zu sehen. Kann ich prima mit Leben, ohne TV. Dann brauch ich mich auch nicht zu ärgern darüber was da kommt. peace


Ich glaube kaum, das das was mit Schubladendenken, Schwarz-weiß Malerei zu tun hat.
Bei dem Bertelsmannsender, und nicht nur der, kann nichts gutes bei rauskommen.

Allein die Website dieser Sendung, allein wie  die schon dargestellt werden:

http://www.rtl.de/cms/unterhaltung/tv-programm/real_life/rachs-restaurantschule/kandidaten.html

http://www.rtl.de/cms/unterhaltung/tv-programm/real_life/rachs-restaurantschule.html?set_id=50820&startid=371296

 sagnix

Manchmal frage ich mich, wie verblödet auf gut Deutsch die Nation ist, das Sie nicht einmal mehr den geringsten Anspruch an die abendliche Fernsehunterhaltung stellt. Denkt da eigentlich keiner mehr drüber nach?
Und hier mal etwas lektüre über "Bertelsmann"

http://www.anti-bertelsmann.de/

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/enthuellungsbuch-schlimme-vorwuerfe-gegen-bertelsmann-stiftung;2634046

http://www.wuv.de/nachrichten/medien/ex_rtl_chef_thoma_keilt_gegen_bertelsmann

http://www.bertelsmannkritik.de/index.htm

Ab und an, ist jetzt auch nicht böse gemeint, sollte man ein wenig über den Tellerrand hervorschauen um zu sehen, was eigentlich passiert und bezweckt wird. zwinker
Ludwigsburg
Gast
« Antworten #14 am: September 14, 2010, 17:44:04 »


Ich habe lediglich für Katinka gegoogelt.

Dann hättest du auch mal nach Tafelhaus googeln sollen: das ist Hamburg




Und woher willst Du eigentlich wissen, das die nicht ausbildungsfähig sind? Deine Aussage finde ich anmaßend.


Wie du meine Aussagen findest kannst für dich behalten, ich schreib ja auch nicht, was ich von deinen halte!


Sind sie es deiner Meinung nach?
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.064 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.01s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus