Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Verkehrte Welt: POLIZEIGEWALT GEGEN NAZI-GEGNER  (Gelesen 10556 mal)
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #15 am: Mai 19, 2007, 11:20:50 »

In diesem Fall ging es jedoch wieder einmal um die rechte Szene. Wir können gerne eine Grundsatzdiskussion beginnen. Oder du meldest die nächste gewalttätige oder stalinistische Parolen über Welteroberung linke brüllende Demo und die fehlende Reaktion der Polizei. Dann können wir auch darüber diskutieren, habe ich ja gar nichts gegen.

Es gin in diesem Beitrag anhand dieser Demo ganz konkret um das wiederholt fehlende angemessene Reagieren der Behörden und der Polizei.

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Arco
Gast
« Antworten #16 am: Mai 19, 2007, 11:34:50 »

Zitat
Es gin in diesem Beitrag anhand dieser Demo ganz konkret um das wiederholt fehlende angemessene Reagieren der Behörden und der Polizei.

...  also wenn ich so diese "gewaltfreien" Demos so sehe dann bin ich immer wieder froh das mein Älterster nicht zur Polizei gegangen ist sondern woanders Beamter  pfeifen zwinker

Somit kann ER woanders "angemessen" Reagieren ..............
balou
Gast
« Antworten #17 am: Mai 26, 2007, 17:13:06 »

hoffentlich nicht beim Finanzamt  zwinker
Gennaio
Gast
« Antworten #18 am: Mai 26, 2007, 17:18:41 »

..oder bei der Arge. zwinker
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #19 am: Mai 26, 2007, 23:12:32 »

..oder bei der Arge. zwinker

Die Arge kann doch gar keine Beamten haben, Gennaio. Es ist doch eine GmbH, deren rechtlicher Status immer noch ungeklärt ist.


Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Gennaio
Gast
« Antworten #20 am: Mai 27, 2007, 01:11:16 »

War auch ein Scherz wg. Arcors Zitat "angemessen".  zwinker
Skorpi
Gast
« Antworten #21 am: August 03, 2007, 15:01:29 »

(Vorbemerkung: Ich habe nicht alles durchgelesen von der Diskussion, sondern äußere im Folgenden nur meine persönliche Meinung!)

Also, die Tendenz - gerade in den "Neu-Fünf-Ländern" -, dass dort eher Nazi-Gegner (zumindest vorübergehend) inhaftiert und, wie es so schön im Amtsdeutsch heißt, erkennungsdienstlich behandelt werden als die Nazis ist schon seit Jahrzehnten bekannt und wird nicht nur von der linksgerichteten Presse bemängelt und harsch kritisiert.

Gleichwohl ist ebenfalls bekannt, dass eher die Nazis zu Gewalt neigen als die so genannten "Linken", sprich Nazi-Gegner.

Welche Demonstration nun angemeldet war, weiß ich nicht - im Zweifel beide. Die Polizei- bzw. Ordnungsbehörden hätten aber gut daran getan, wenn sie überhaupt Nazi-"Demonstrationen" genehmigen (müssen), die Demonstrationswege so anzuordnen, dass "Zusammenstöße" beider Gruppen vermieden werden.

Nach meiner persönlichen Meinung sind Nazis allesamt anti-demokratisch und gehören allesamt verboten!!! Allerdings könnten dann ihre Aktionen (meist kriminell!) im "Untergrund" noch viel gefährlicher werden. Bis jetzt hatte noch keine Regierung ein greifendes Rezept, um diesen rechtsextremistischen Gruppierungen auch nur ansatzweise Herr zu werden!
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #22 am: August 04, 2007, 04:32:26 »

Ich halte ein Verbot auch für sinnvoll. Der Zulauf zu diesen Typen wäre nicht so groß. Wie soll man im Untergrund Werbung machen? Wie diese angeblichen so sozialen Kinder- und Jugendprojekte?

Andere Sachen, die nicht sein sollen, werden auch verboten, damit sie sich nicht so einfach ausbreiten können. Oder glaubt jemand wirklich, dass nicht mehr Menschen Rauschgift nehmen würden, wäre es legal möglich?

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Arco
Gast
« Antworten #23 am: August 04, 2007, 11:57:26 »

..oder bei der Arge. zwinker

Die Arge kann doch gar keine Beamten haben, Gennaio. Es ist doch eine GmbH, deren rechtlicher Status immer noch ungeklärt ist.



.....  die Arge kann sehr wohl Beamte haben,  wenn diese von den Rathäusern oder AA "abkommandiert" werden zu den Argen !!!!

Mein Großer ist aber nicht bei einer Arge  pfeifen pfeifen zwinker
Arco
Gast
« Antworten #24 am: August 04, 2007, 12:00:46 »

Zitat
Welche Demonstration nun angemeldet war, weiß ich nicht - im Zweifel beide. Die Polizei- bzw. Ordnungsbehörden hätten aber gut daran getan, wenn sie überhaupt Nazi-"Demonstrationen" genehmigen (müssen), die Demonstrationswege so anzuordnen, dass "Zusammenstöße" beider Gruppen vermieden werden.

.....  ich komme immer mehr zu dazu das die gewaltbereiten Gruppen beider Richtungen doch ruhig zusammengelassen werden sollten   pfeifen  dann nur noch die Reste AUFSAMMELN   Teufelchen Teufelchen

Mit der Zeit hat sich das Problem dann erledigt   ......................



(Achtung etwas Ironie gellllllllllll zwinker)
Left of Life
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 8.418



« Antworten #25 am: August 04, 2007, 12:04:55 »

.....  ich komme immer mehr zu dazu das die gewaltbereiten Gruppen beider Richtungen doch ruhig zusammengelassen werden sollten   pfeifen  dann nur noch die Reste AUFSAMMELN   Teufelchen Teufelchen

Mit der Zeit hat sich das Problem dann erledigt   ......................



(Achtung etwas Ironie gellllllllllll zwinker)

Das aber nur ganz heimlich und bei Nacht und Nebel. Sonst macht RTL noch eine Familienshow daraus  Mrgreen
Gennaio
Gast
« Antworten #26 am: August 04, 2007, 12:08:00 »

Das aber nur ganz heimlich und bei Nacht und Nebel. Sonst macht RTL noch eine Familienshow daraus  Mrgreen

Da kann die "Lindenstraße" dann einpacken.  pfeifen
Skorpi
Gast
« Antworten #27 am: August 21, 2007, 21:11:13 »

(...) Wie soll man im Untergrund Werbung machen? (...)

Übers INTERNET!!! Da gibt's genug einschlägige Seiten und diese, sofern auf ausländischen Servern, lassen sich in Deutschland nicht so einfach sperren. Und genau diese Seiten haben von den Jugendlichen viel Zulauf! Übrigens werden die Jugendlichen auch über Konzerte von Nazi-Bands meist geworben und diese Konzerte - obwohl diese Bands längst verboten sind  - finden dann verdeckt oder im Geheimen statt und haben dann immer noch jede Menge Zulauf. So gesehen bei einer Spiegel-TV-Reportage und einem Monitor-Bericht.
Forumadmin
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 5.519


ich guck hier nur mal so


« Antworten #28 am: August 22, 2007, 10:14:55 »

die sind so "geheim" das die Orte jeder kennt.
Meist finden die Konzerte in Dänemark oder Holland statt.
Dann in Gasthöfen/Jugendclubs/auf Campingplätzen im Ländlichen.

Die CD-Verteilaktionen vor Schulen sind ein alter Hut.

Übrigens, was Verboten ist, ist umso interessanter!
Auch die Berichte von SpiegelTV, N24, Sat1, ARD sorgen mit ihrer Art doch eher für einen Zulauf.
Diese Art von Berichterstattung gehört meines Erachtens verboten.
Sie ist schon alleine durch ihre Machart die beste Werbung für solche Gruppierungen und die
Szene insgesamt!!

Ich kann freilich nicht sagen ob es besser wird wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen, es muss anders werden, wenn es gut werden soll. Georg Christoph Lichtenberg
Für Rechtschreibfehler ist meine Tastatur zuständig
Jenie
Lifestrong
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 19


watching you....


« Antworten #29 am: November 16, 2007, 14:47:55 »

Ich hab jetzt auch nicht alles gelesen hier...

Nur verkehrte welt sehe ich nicht so.

Mal davon ab welche Partei nun verboten gehört und welche nicht, in den allermeisten fällen sind es nicht die demonstrierenden selbst die für unruhen sorgen sondern die gegendemonstranten.
traurig aber wahr. Und dann muss man sich nicht wundern wenn es so in den medien immer mehr auftaucht.
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.155 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.026s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus