Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Kräutersalz selber gemacht  (Gelesen 2985 mal)
Katinka
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 154



« am: Juli 31, 2010, 15:30:19 »

Getrockneten Giersch kann man in ein Kräutersalz reintun, mit Schafgarbe und anderen Kräuern (Pastinak, Beifuß, Thymian, Gundelrebe, Dost kann ich mir auch gut vorstellen) und im Mörser und dann Meersalz. Bin aber skeptisch, inwieweit ich das zu Pulver kriege, hat schon beim Pesto nicht so super geklappt mit dem Zerkleinern. Muss auf jeden Fall wohl mindestens 6 Wochen getrocknet werden, damit es wirklich so trocken ist, dass es leicht zerbröselt. Man sollte Kräuter zum Trocknen am besten spät am Vormittag sammeln, und es sollte mindestens 2 Tage nicht geregnet haben, damit sie leicht trocknen tun. In staubfreier, und nicht feuchter Umgebung trocknen. Also nicht in Küchendämpfen oder im Bad wo es durch Duschen oft feucht ist. Oder wo viel geraucht wird ist es auch nicht gut zu trocknen.
« Letzte Änderung: Juli 31, 2010, 15:31:10 von Katinka »
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.104 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus