Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Wie billige Leberwurst aufpeppen  (Gelesen 7043 mal)
lieselotte
Gast
« am: Januar 17, 2010, 20:59:29 »

Leberwurst! Ich darf zwar nicht groß darüber nachdenken was da so drin ist, aber sie ist billig. Der finanzierbare Wurstaufschnitt eines bettelarmen Alg ll Empfängers wie mich.   bliink




Habt ihr eine Idee wie ich die verfeinen kann?   Kräuter und Sahne hab ich schon durch.  deenk




Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #1 am: Januar 18, 2010, 08:40:55 »


Mit Röstzwiebeln, oder Chili, oder sehr feinen Apfelstückchen
lieselotte
Gast
« Antworten #2 am: Januar 18, 2010, 12:12:38 »

Ja, probiere ich.

Chili, da hätte ich mal drauf kommen sollen. Überall kommt das scharfe Zeug rein, und da vergesse ich das!

 bliink
Bertin Mahrsing
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 122


Nur noch x Tage bis zum "Sommerurlaub" ;-)


« Antworten #3 am: Juni 27, 2010, 20:54:31 »

Ich esse sehr gerne Brötchen mit Leberwurst und nem hartgekochten Ei.

lieselotte
Gast
« Antworten #4 am: Juni 27, 2010, 22:16:04 »

Das Ei in die Leberwurst gerührt?

Eigentlich kann alles in Leberwurst gerührt werden.
Ist eh eine Restewerfreinundrührdurch- Wurst.  kotz
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #5 am: Juni 27, 2010, 22:27:47 »

 Lilo, aber paß auf, dass die Eier beim Reinrühren ganz bleiben.

 Zunge2



Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
lieselotte
Gast
« Antworten #6 am: Juni 27, 2010, 22:30:33 »

 bae22
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #7 am: Juni 27, 2010, 22:42:10 »

 rooopfl rooopfl

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Bertin Mahrsing
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 122


Nur noch x Tage bis zum "Sommerurlaub" ;-)


« Antworten #8 am: Juni 28, 2010, 09:07:59 »

Das Ei in die Leberwurst gerührt?
...

Was willste denn bei nem hartgekochten Ei rühren?

Pellen (sollte klar sein) und als Ganzes zwischen die Leberwurstbrötchenhälften legen, zusammenklappen und zusammendrücken.
Besser verteilt es sich, wenn Du das Ei der Länge nach halbierst und die Hälften nebeneinander aufs Brötchen legst. Kannst auch Scheiben schneiden.
Nur Rühren brauchste nix...  zwinki

SenseOfDelight
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 6.624



« Antworten #9 am: Juni 28, 2010, 09:14:05 »

Also es ist sooo, Herr Mahrsing: Lilo möchte die Leberwurst als solche und an sich und überhaupt aufpeppen, nicht das Lebenwurstbrötchen.   pfeifen

*guten-morgen-noch-nachschieb*
Sens'
« Letzte Änderung: Juni 28, 2010, 09:14:34 von SenseOfDelight »

Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen...
George Orwell
lieselotte
Gast
« Antworten #10 am: Juni 28, 2010, 09:20:14 »

Mit Ei belegt schmeckt es sicher sehr lecker. Aber stimmt, ich suchte nach Leberwurstrezepten. Lecker und ansehnlich hergerichtet, nicht nur so als gewöhnliche Wurst in der Pelle.

Außerdem ist mir das Thema mittlerweile etwas peinlich, jetzt ist es wieder ausgeraben!    dawardochwas
Bertin Mahrsing
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 122


Nur noch x Tage bis zum "Sommerurlaub" ;-)


« Antworten #11 am: Juni 28, 2010, 09:29:33 »

Muss Dir doch nicht peinlich sein!

Du willst also unbedingt was reinrühren? Is ja rührend?

Hm, wie wärs mit blauer Lebensmittelfarbe? Hat nich jeder ...


Öhm, ich muss ...  dwech

lieselotte
Gast
« Antworten #12 am: Juni 28, 2010, 09:33:03 »

Jo, lecker!   Zunge2
SenseOfDelight
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 6.624



« Antworten #13 am: Juni 28, 2010, 09:40:21 »

Ich hab' noch was gefunden:

"Aus der Portion links wurde Leberwurst mit eingelegten Kapern und Preiselbeermarmelade.
Da gibt es jetzt nix zu würgen. Das schmeckt tatsächlich. Hinzu kamen 120g abgetropfte Kapern und 3 EL Preiselbeermarmelade, sowie je 1 El Majoran und Thymian."

"Aus der Portion rechts wurde Leberwurst mit eingelegtem grünen Pfeffer und Schabzigerklee. 60g abgetropften grünen Pfeffer und je 1 EL Schabzigerklee und Majoran zu der Masse geben."
Schabzigerklee: http://de.wikipedia.org/wiki/Schabzigerklee

"Aus der Portion oben im Bild wurde Leberwurst mit Röstzwiebeln. Dazu wurden der Masse 100g Röstzwiebeln (Fertigprodukt) leicht zerkleinert zugefügt. Es hätten ruhig noch ein paar mehr sein können"

Quelle: http://mauritios-garten.blogspot.com/2010/01/dreierlei-leberwurst-selbstgemacht.html

LG Sens'

PS: Bitte berichten, wie Rezept Nr. 1 geschmeckt hat; ich finde, das hört sich gut an - ich liiiiebe Kapern.
« Letzte Änderung: Juni 28, 2010, 09:41:32 von SenseOfDelight »

Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen...
George Orwell
lieselotte
Gast
« Antworten #14 am: Juni 28, 2010, 12:20:47 »

Mit Kapern? Hmm!  deenk 

Mal sehen. Aber mit süßen Früchten schmeckt Leberwurst sehr lecker. Das habe ich schon probiert. Schmeckt gut, süß- fruchtige Leberwurst.
Preiselbeeren nehme ich erst, wenn ich welche finde. Aber Kapern, weiß nicht.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.092 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.01s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus