Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: benötige hilfe zum Thema Wohnung + Hartz 4  (Gelesen 15312 mal)
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #60 am: April 16, 2008, 00:02:41 »

Die "Lebenshilfe" darf keine Rechtsvertretung vor Gericht übernehmen, würde ich mal sagen. Jedenfalls nicht zu Anwaltssätzen.

Aber da sollte MousT tatsächlich trennen:

Beratung bei der Hilfe

Prozess mit Anwalt und PKH

LG Quirie  zwinker

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
SenseOfDelight
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 6.624



« Antworten #61 am: April 16, 2008, 00:03:53 »

Ich könnte mir vorstellen, dass es so gemeint ist, wie es mir selbst auch von meiner Anwältin mitgeteilt wurde:

Mein PKH-Antrag würde abgelehnt, was man ja meistens erst während der Verhandlung erfährt, und zusätzlich würde ich dann noch den Prozess verlieren --> ca. 450 Euro Kosten für meine eigene Anwältin (evtl. Gerichtskosten inklusive, ich weiß es nicht mehr genau).


Gruß
Sense

Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen...
George Orwell
MousT
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 32



« Antworten #62 am: April 16, 2008, 00:09:02 »

Hallo,

was bedeutet denn PKH Huh?


eAlex79
Manchmal isset besser.. ;)
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.300


Keep Smiling ;-)


« Antworten #63 am: April 16, 2008, 00:10:36 »

Das heisst Prozesskostenhilfe.

Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #64 am: April 16, 2008, 00:29:15 »

Also grundsätzlich und eigentlich werden PKH- Anträge vor dem eigentlichen Gerichtsverfahren entschieden.
Meine Anträge waren immer vorher.

SenseOfDelight
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 6.624



« Antworten #65 am: April 16, 2008, 00:45:33 »

Dann habe ich Hoffnung, dass hier ein Unterschied zwischen Sozial- und Familienrechtsprozessen gemacht wird, denn dort habe ich es nie anders erlebt.

Evtl. kann man sich ja vorab mal erkundigen bzw. meine ich, einmal gelesen zu haben, dass man ein Verfahren auch von der PKH-Bewilligung abhängig machen kann, was ich aber wiederum nicht so gut fände, könnte vielleicht eher zur Ablehnung verleiten. Das ist aber nur mein Gefühl.

Es kommt ja auch auf den Fall an - wenn dieser sowas von eindeutig ist, wird Prozesskostenhilfe mit Sicherheit bewilligt, bei meinem ist dies leider nicht so der Fall.

Aber um mich geht's ja hier nicht. Entschuldige, MousT.  zwinki


Gruß
Sense

Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen...
George Orwell
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #66 am: April 16, 2008, 00:50:19 »

Also grundsätzlich und eigentlich werden PKH- Anträge vor dem eigentlichen Gerichtsverfahren entschieden.
Meine Anträge waren immer vorher.

Da hast Du aber ganz viel Glück gehabt.

Heute läuft das oft auch anders, es liegt am Richter.

LG Quirie  zwinker

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
MousT
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 32



« Antworten #67 am: April 16, 2008, 22:54:40 »

Hallo,

Die beratung und vertretung erfolgt durch einen Anwalt bei der Lebenshilfe. Einmal die woche ist eine Anwältin dort um zu helfen. Den Rest der woche ist Sie in Ihrer Kanzlei.

MousT
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 32



« Antworten #68 am: Mai 27, 2008, 21:57:05 »

Hallo an alle,

ich habe heute nun endlich den Schriftsatz der Anwältin bekommen, hört sich alles bisher ganz gut an mal sehen was das amt dazu sagt. Bei interesse scann ich es ein.

@Adimin


Und wie ich das so sehe, wenn die Wohnungssache erledigt ist, gibt es bestimmt noch so einige Baustellen. Bei dem Sachbearbeiter habt Ihr bestimmt noch andere Ansprüche, die er nicht bewilligt oder Euch sagt. zwinker


welche punkte fallen dir denn so ein?

gruß
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #69 am: Mai 27, 2008, 21:58:06 »

Zitat
Bei interesse scann ich es ein.

Aber klar interessiert uns das.

LG Quirie  zwinker

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
MousT
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 32



« Antworten #70 am: Mai 28, 2008, 01:45:13 »

OK,

Dauert ein wenig aber kommt noch
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.052 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus