Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: 1 ... 4 5 [6]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Erstattung v. Strom- und Gaskosten und im Regelsatz enthaltene Pauschale  (Gelesen 31935 mal)
niewtor
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 3.451



« Antworten #75 am: März 03, 2009, 13:10:35 »


Ja, bring den Hernn Linksdvomwald mal auf Trab. Soll er doch seine Hufe wetzen. Oder hast ihn nur stotterig bezahlt bisher?   rooopfl
« Letzte Änderung: März 03, 2009, 13:26:52 von niewtor »

Ich wünsche jedem mit viel Macht neben dieser Aufgabe etwas, bei dem es um Höheres geht, als um ihn selbst.
Pete
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.226



« Antworten #76 am: März 03, 2009, 13:12:27 »

5,--€ hev ik betolt. teach

D i e   S t u n d e   d e s   S i e g e r s   k o m m t   f ü r   j e d e n   i r g e n d w a n n!
madame
Gast
« Antworten #77 am: März 03, 2009, 13:16:30 »

Zitat
Ich werde den Kampf mit den Stromkosten nochmal aufnehmen.

daumen

Bin auch noch dabei, muss nur noch auf mein Widerspruchsbescheid warten. Gut, muss nicht warten, könnte den mit Untätigkeitsklage drohen, warte nämlich schon ein halbes Jahr  wütend  Nächste Woche nehme ich es in Angriff.
Die Stromkosten werden uns Hartzler das Genick brechen. Ich bezahle mittlerweile 79 €, da ich mein Wasser im Bad und in der Küche mit Strom aufbereite und das kann nicht sein.

Auch wenn viele sagen es ist aussichtslos, werde ich kämpfen !

Zitat von: Viele
Das SGB II wurde zum 01.01.2007 geändert und in § 3 Abs. 3 der Satz "Eine davon abweichende Festlegung der Bedarfe ist ausgeschlossen." hinzugefügt. Alle danach erfolgten Klagen zum selben Thema wurden deshalb abgewiesen.

Pete
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.226



« Antworten #78 am: März 04, 2009, 19:42:11 »

Madame, so wie in Deinem Fall war es bei meinem Papa auch.

Er ist daraufhin zum Anwalt - den er von mir hat -, der hat ein Schreiben rausgeschickt und die Kosten wurden bis auf ein Sechstel komplett übernommen.

Das Sechstel hat er durch einen nochmaligen Brief vom Anwalt auch bewilligt bekommen.
Hat keine Woche gedauert bis das Geld aufm Konto war.

D i e   S t u n d e   d e s   S i e g e r s   k o m m t   f ü r   j e d e n   i r g e n d w a n n!
madame
Gast
« Antworten #79 am: März 04, 2009, 21:53:56 »

Danke, Pete !

Hat Dein Vater denn geklagt ?

Schau mal Hier, es geht los  teach
Pete
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.226



« Antworten #80 am: März 04, 2009, 23:45:41 »

Nein.

Es blieb bei den zwei Briefen.

Er meinte noch die Meisten lassen es sich gefallen und einige SBs lenken nach dem ersten oder zweiten Anwaltsschreiben schon ein, weil sie wissen sonst nur noch mehr unnötige Kosten zu verursachen. Die Klageflut ist ja nicht ohne allgemein gesehen was Hartz IV betrifft.

D i e   S t u n d e   d e s   S i e g e r s   k o m m t   f ü r   j e d e n   i r g e n d w a n n!
Seiten: 1 ... 4 5 [6]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.009s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus