Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Freies Obst für freie Bürger  (Gelesen 4576 mal)
Faibel
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 24



« am: August 10, 2010, 20:30:45 »

Interessante Sache >

Zitat
Auf der Mundraubkarte findest Du frei nutzbares Obst und Gemüse. Du kannst dieses ernten und auch eigene Fundstellen eintragen.
http://www.mundraub.org/
lieselotte
Gast
« Antworten #1 am: August 10, 2010, 20:44:30 »

Die Seite ist ja nicht übel, aber ich trage da meine Schätze garantiert nicht ein!  angel1
hergau
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 485


27.09.1996-04.02.2010


« Antworten #2 am: August 10, 2010, 21:10:58 »

Die Seite ist ja nicht übel, aber ich trage da meine Schätze garantiert nicht ein!  angel1

Und wie sollen wir dann satt werden ?

Leben und leben lassen
Faibel
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 24



« Antworten #3 am: August 10, 2010, 21:17:29 »

Die Seite ist ja nicht übel, aber ich trage da meine Schätze garantiert nicht ein!  angel1

... und da wundert man sich über soziale kälte und ellenbogenmentalität
canigou
Gast
« Antworten #4 am: August 10, 2010, 21:34:27 »

@Lieselotte: Die Seite heißt zwar Mundraub, aber wir wollen doch nicht Deinen Mund rauben.
« Letzte Änderung: August 10, 2010, 21:34:50 von canigou »
lieselotte
Gast
« Antworten #5 am: August 11, 2010, 08:58:26 »

Ich bin doch nicht bekloppt, teile meine Fundstücke mit jedem X-Beleibigen. Und gemeinsam arm heißt noch lange nicht, ich mag jeden der auch arm ist. 
Wenn ihr da was eintragen wollte, vergesst nicht dabei zu schreiben, dieses Obst ist nur für Bedürftige. Die, die es nicht nötig haben sollen bitte ihre Finger davon lassen.



canigou
Gast
« Antworten #6 am: August 11, 2010, 09:11:46 »

Du hast irgendwo Recht: Ein Pilzsammler teilt seine Fundorte auch nicht mit, da bestimmte Pilze sehr begehrt sind und z.T. auch nicht allzu üppig auftauchen.

Vielleicht verweist ja das Angebot von "mundraub" auf Stellen, wo es das Obst im Überfluss gibt und nicht abgeerntet wird.  keine Ahnung

« Letzte Änderung: August 11, 2010, 09:13:32 von canigou »
lieselotte
Gast
« Antworten #7 am: August 11, 2010, 09:19:37 »

Ja, mag sein. Ist ja auch gut die Seite.

Nur ich, in meiner Situation, werde den Teufel tun, und mein Fund da eintragen.
Und wenn ich teile, dann nur mit Freunden. Ist klar, ne?   
canigou
Gast
« Antworten #8 am: August 11, 2010, 10:19:05 »



Bei Euch hat es schon geschneit und Du baust einen Schneemann?  zwinker
Maxi
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 19



« Antworten #9 am: Februar 01, 2011, 14:07:38 »

mich stört das Wort Mundraub

Dies ist inzwischen kein ,nicht mehr bestrafbares Delikt mehr
sondern in dem Deutschen Gesetz als Diebstahl bezeichnet.

Wir haben auch Bäume aber ich würde den nicht einfach so frei geben
1. werden jedes Jahr Früchte gestohlen ,sogar mit Leitern des Nachts ,schade ich würde sie ja auch schenken aber nicht so
2. geben diese Bäume viel arbeit und kosten schließlich auch Geld
3. werden im Unverstand die Äste abgerupft und darumherrum die Erde verstampft ,die Wiese verdrückt
daher gibt es dann im nächsten Jahr keine oder weniger Ernte
und wenn ich selber auch ein paar Früchte möchte sind keine mehr da dawardochwas
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.078 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.011s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus