Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: StadtTicket Bremen  (Gelesen 2856 mal)
lieselotte
Gast
« am: Januar 05, 2010, 13:01:28 »

Stadtticket Bremen

Zitat
Mit dem StadtTicket besonders günstig „kreuz und quer“ durch Bremen
Menschen in schwierigen Lebenslagen verdienen und bekommen in Bremen besondere Unterstützung.

Das StadtTicket gilt als Sondertarif nur in den Bussen und Straßenbahnen der BSAG im Gebiet der Stadtgemeinde Bremen. Es ist personengebunden, also nicht übertragbar, und beinhaltet (bei der Variante für Erwachsene) zusätzlich Mitnahmemöglichkeiten.
So können auf dem Ticket von Montag bis Freitag ab 19 Uhr und ganztägig an Sonnabenden, Sonn- und Feiertagen ne-ben der Inhaberin/dem Inhaber ein weiterer erwachsener Fahrgast sowie bis zu vier Kinder (im Alter von 6 bis ein-schließlich 14 Jahren) kostenlos mitfahren.

Der Nachtlinien-Zuschlag ist im StadtTicket nicht enthalten und bei Bedarf gesondert zu entrichten.

Zitat
Zitat
Wie bekommt man das StadtTicket Bremen?

Wer ein StadtTicket lösen möchte, benötigt zunächst eine „grüne Karte“, die es bei der BAgIS oder in den Sozialzentren gibt. Diese Karte berechtigt die Inhaberinnen und Inhaber zum Erhalt der Kundenkarte.

Die „grüne Karte“ wird zusammen mit dem Personalausweis oder dem Reisepass und einem zusätzlichen Passfoto in einem der neuen Service Points vorgelegt, wo dann eine kostenlose BSAG-Kundenkarte erstellt wird. Schülerinnen und Schüler (ab 15 Jahren) sowie Auszubildende benötigen darüber hinaus eine Bescheinigung der Schule bzw. des Ausbildungsbetriebes.

Die StadtTickets können in den BSAG-Kundencentern und überall dort, wo es BSAG-Tickets gibt, erworben werden. Wenn die Nummer des Tickets auf der Kundenkarte notiert ist, kann es losgehen und das neue „Mobilitäts-Duo“ (ab 1. Januar 2010) zur Fahrt im BSAG-Netz genutzt werden.


Näheres:
http://www.bsag.de/10117.php
Lienau
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 2.774


Nimms sportlich!


« Antworten #1 am: Januar 05, 2010, 13:07:40 »

Zitat
... Ticket von Montag bis Freitag ab 19 Uhr und ganztägig an Sonnabenden, Sonn- und Feiertagen ...

 deenk ist das ein fieser Witz? Oder findet in Bremen alles gesellschaftlich-relevante nach 19 Uhr statt?

Gib jedem Tag die Chance der beste Deines Lebens zu werden!
lieselotte
Gast
« Antworten #2 am: Januar 05, 2010, 13:16:38 »

Ab 19 Uhr darf dich noch jemand begleiten.  Damit soll verhindert werden, das sich eine Bedarfsgemeinschaft auf ein Ticket beschränkt. Würde dem Bedürftige ja einiges sparen, wo es doch eh schon teuer genung ist.
lieselotte
Gast
« Antworten #3 am: Januar 06, 2010, 13:29:24 »

Das Stadtticket soll leichter zugänglich gemacht werden.

Ein Haken sehe ich dabei, das ein Jahresabo durchsetzbar ist.
ZB der Alg2- Bezug hat ja das Ziel, nicht zu einem Dauerzutand werden. Der Bezug möglichst schnell beendet werden. Wie soll das dann verrechnet werden wenn ein Abo ein Jahr Gültigkeit hat, die Bedürftigkeit aber beendet ist?


http://www.gruene-fraktion-bremen.de/cms/default/dok/321/321012.stadtticket_leichter_zugaenglich_machen.html
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.1 Sekunden mit 24 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.009s, 2q)
© Design 2010 - 2014 by Rudi Wühlmaus