Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Oldenburg: "Krach schlagen statt Kohldampf schieben!"  (Gelesen 16428 mal)
canigou
Gast
« am: Juli 16, 2010, 15:03:48 »

Zitat
KRACH SCHLAGEN STATT KOHLDAMPF SCHIEBEN !

Am 10. 10. 2010  in Oldenburg

Treffpunkt: 13 Uhr, Hauptbahnhof


Bring Kochtopf und Kochlöffel mit !    

Wütend über Milliardengeschenke an Banken und Sparpakete für die Ärmsten der Gesellschaft ?
Ungläubiges Stauenen, wie gestern noch die Förderung von Kindern gepriesen wurde und heute das Elterngeld gestrichen wird ?
Sauer, dass die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden ?
Flaues Gefühl im Magen, weil die Gesundheit immer teurer, die Rente immer kleiner und die Zukunft immer ungewisser wird ?
Null Verständnis dafür, warum es in einer reichen Gesellschaft kein ausreichendes Einkommen für alle geben soll ?
Kein Bock mehr auf verlogenes Gelabere von Politikern ?
Abgenervt von Westerwelle und Co?
Oohnmachtsgefühle, denn was kann man schon tun ?    
   
Komm am 10.10.2010 nach Oldenburg, bring Kochtopf und Kochlöffel mit!

Wir wollen nicht jammern und nicht betteln! Wir wollen Krach schlagen – mit Töpfen und Kochlöffeln, Spaß und Selbstbewusstsein! Wir wollen demonstrieren, dass Erwerbslose sich nicht beschimpfen und verhöhnen lassen.

(...)

Quelle
canigou
Gast
« Antworten #1 am: August 05, 2010, 23:32:27 »

Wer fährt mit nach Oldenburg?
Faibel
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 24



« Antworten #2 am: August 06, 2010, 09:25:28 »

interesse wäre schon vorhanden.
ist ja auch nicht soweit weg von mir.

leider geht meine lebensplanung z.zt. nur 24h im voraus.
d.h. ich werde mich im oktober dann kurzfristig entscheiden.
rintho
Gast
« Antworten #3 am: August 06, 2010, 10:09:11 »

Da wäre ich grundsätzlich auch dran interessiert - allerdings wird der Terminkalender so langsam richtig voll ... Nur eine Woche später ist die Aktion in Frankfurt geplant: das Blockieren einer Bankenzentrale. Und das hat bei mir absolute Priorität! Da versprche ich mir deutlich mehr von, als in Oldenburg evtl. den mageren Redekünsten eines MArtin B. aus B. zu lauschen und vorher eine - wenn auch akustisch diesmal von Töpfen anstatt von gewerkschaftlichen Pfeifen (ich meine die zum reinblasen .... ) untermalte - Latschdemo zu absolvieren.

Also warten wir es mal ab .... Warum eigentlich Oldenburg?? Will man möglichst keinen stören?
Ghansafan
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 294



« Antworten #4 am: August 06, 2010, 18:56:53 »

Hallo,

ist ne gute Sache Schild, bin auch interessiert. Vielleicht melden sich ja hier im Thread noch ein paar Leutz aus Lübeck und Umgebung. Man könnte dann ja zusammen fahren und Kosten sparen.
canigou
Gast
« Antworten #5 am: August 06, 2010, 23:53:03 »

Warum eigentlich Oldenburg??

Ich zitiere jetzt mal einfach aus der Zeitung "Neues Deutschland"  pfeifen

Zitat
Dass Oldenburg als Demonstrationsort gewählt wurde, ist kein Zufall. Dort hat die Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg (ALSO) eine jahrelange Praxis in der Organisierung von Protest. »5 Jahre Hartz IV: Kampf um Menschenwürde« lautet das Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe der überregionale, parteiunabhängige Erwerbslosenzeitschrift »quer«, die ALSO seit 1985 herausgibt.

Quelle

Und hier geht es zur Zeitung querSmeil
rintho
Gast
« Antworten #6 am: August 07, 2010, 09:38:41 »

Ich zitiere jetzt mal einfach aus der Zeitung "Neues Deutschland"  pfeifen

Quelle

Und hier geht es zur Zeitung querSmeil

Ja, "quer" ist gut - und durch das Alhambra dürften auch ein paar aktivere Teilnehmer kommen - aber als bundesweite Demo, als die es ja angekündigt wird, hat mich Oldenburg halt doch etwas verwundert ....
« Letzte Änderung: August 07, 2010, 09:39:17 von rintho »
canigou
Gast
« Antworten #7 am: August 07, 2010, 10:22:28 »

So ein paar Kleinstädte, wie Bremen und Hamburg, sind ja auch nicht allzu weit von OL entfernt.  zwinker
« Letzte Änderung: August 07, 2010, 10:22:54 von canigou »
rintho
Gast
« Antworten #8 am: August 07, 2010, 10:26:01 »

Oh ja: einen Zug nach Bremen zur "Hartz4-Bahn" erklären - entern und den Protest weitertragen ... Ach ja, mal etwas träumen ....  Smeil
Jochen55
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1



« Antworten #9 am: August 15, 2010, 11:15:59 »

hey Rintho,
dass Dein Terminkalender voll wird ist ja eigentlich nicht bedauerlich - dass Du entscheidest, Bankenbesetzung o.ä. sei für Dich wichtiger finde ich o.k.
dass du die Aktion in Oldenburg verunglimpfst finde ich der Sache nicht angemessen.
Ich habe bei einigen Vorbereitungstreffen für "Oldenburg" (vorher Witzenhausen) zugehört (mitgewirkt) und finde die 'MacherInnen' redlich. Endlich geht mal wieder etwas Konzertiertes von den Erwerbslosen aus und zwar im mühsam erarbeiteten Netzwerk. Da werden sich hoffentlich viele beteiligen - klar ist Oldenburg nicht der Nabel des politischen Deutschlands , aber wo ist der - immer Berlin?
Ach so, wer ich bin - Joachim aus Hannover, Jochen55 - aktiv im Politbüro prekär (www.gegen-sozialabbau.de), Mitredakteur (na ja) der Massenzeitung (erscheint ja gleich 23.08.2010), die unter anderem aufruft, nach Oldenburg zu kommen. Schau doch mal rein, vielleicht findest Du sie ja akzeptabel und vertreibst sie mit - schnell bestellen (en gros!) (vorab im Internet bereits veröffentlicht: http://www.erwerbslos.de/images/stories/dokumente/aktivitaeten/extrablattinternet.pdf


 Ob es 500, 1000 oder mehr als 1.500 Aktive werden in Oldenburg ist eigentlich erst mal egal - wir in Hannover werden viel versuchen, um für Oldenburg zu mobilisieren, natürlich auch für Frankfurt! - wir (Erwerbslose) sollten ein wenig mehr Profil und Identität gewinnen und zeigen  - leider haben wir viel zu wenige Aktive, viele 'Ohnmächtige' bei den Betroffenen - Mitmachen bei Attac, bei ver.di Elo (anderen Gewerkschaften) oder und DIE LINKE (oder MLPD) ist das eine , für die eigenen Interessen aufzustehen das andere - wie siehst Du das?
Was soll das, denn so maulig gegen Martin B. aus B. u.ä. zu schreiben- jeder so gut er kann!
Jochen
« Letzte Änderung: August 15, 2010, 12:25:42 von Adimin »
rintho
Gast
« Antworten #10 am: August 15, 2010, 11:42:17 »

Man langsam und nicht so hitzig!

Ich roll es mal langsam auf: der Ort Oldenburg für eine bundesweite Demo hat mich wirklich verwundert. Ich weiss, da gehen die MEinungen auseinander. Ich habe auch schon das Argument gehört, dass sagen wir mal 5000 Teilnehmer in Oldenburg für mehr Resonanz sorgen als 15000 in Berlin. Sicher, kann man so sehen und ist wohl was dran ...

Grundsätzlich sehe ich die klassischen "LAtsch-DEmos" (das ist jetzt nur ein Begriff - erstmal Wertungsfrei) kritisch und halte nicht sehr viel davon. Eine Wirkung nach aussen verspreche ich mir von solchen Aktionen eher weniger. Was ich ihnen zugestehe, ist, dass sie das "WIR" - Gefühl stärken. Medien berichten nur, wenn aus ihrer Sicht Gewalt auftrat (sogar letztens in Stuttgart wurde von "Gewalt" berichtet ...) - dann sind die Berichte eher kontraproduktiv - oder wenn seeehr große Mengen teilnehmen - das ist schon jahrelang nicht passiert! Nicht destotrotz wierd auch ich mit der Gruppe, in der ich aktiv bin, voraussichtlich hinfahren ...

Zu Martin B. aus B. : ja, ich schreibe maulig über ihn! Das entspricht meiner Überzeugung und mit der halte ich nicht hinter dem Berg! Ich kann Menschen nicht leiden, die andere instrumentalisieren, ohne mit ihnen in Austausch zu treten, die sich mit tausenden Usern ihres Forums schmücken - aber die User sind ihnen eigentlich egal und haben stille zu sein - zumindest keine Kritik zu äussern!  Dann sollte ich mich auf die auch nicht berufen! Für mich pflegt da jemand sein Geltungsbedürfnis - und ich glaube nicht, dass das langfristig der Sache dient! Ich wünsche mir selbstverwaltete Strukturen im sozialen KAmpf!Keinen Klüngel, keine PArteien und erstrecht keine Lichtfiguren von eigener Gnade, die sich gerne in den Medien produzieren!
Eine Vertiefung dieser meiner Meinung dürfte hier im Forum nicht viel Sinn machen - aber vielleicht sieht man sich in Oldenburg ....

Ach so: könntest du noch den Link in deinem Text ändern, das er funzt? Da fehlt das .de


rintho
Gast
« Antworten #11 am: August 15, 2010, 12:02:06 »

Mir fällt grad auf, dass du ja auch noch ne Frage an mich gerichtet hast - und in der Hoffnung, dass bis zu deinem 2. Beitrag hier im Forum nicht wieder fast 2 Jahre vergehen, möchte ich gleich noch antworten:   Mrgreen

Das ist jetzt natürlich nur meine persönliche Meinung - aber ich halte weder die DGB-Gewerkschaften, noch DIE LINKE, geschweige denn die MLPD oder attac für den richtigen Ort eines Engagements!

Allerdings glaube ich auch nicht umbedingt, das die Erwerbslosen mehr eigenes Profil zeigen müssen !  Wir Erwerbslosen leiden in erster Linie nicht an der Erwerbslosigkeit - sie ist nur  Symptom. Wir leiden an den gesellschaftlichen und politischen Realitäten, die uns umgeben. Und darunter leiden auch alle in prekären Verhältnissen Lebenden. Und noch so einige andere, die zwar wirtschaftlich versorgt sind, sich aber von  dem herrschenden Kapitalismus und dem vorhandenen und geförderten Wertesystem abgestossen fühlen !
Um diese Zustände zu bekämpfen, braucht es weder Parteien mit ihrer Hierarchischen Struktur und ihrer personellen Negativauswahl, da braucht es keine Fewerkschaften, die nach wie vor von Sozialpartnerschaft in den Betrieben faseln und Co-Managment betreiben und da braucht es auch keine Lichterketten und natürlich auch keine Funktionärstypen - da braucht es Selbstbewusstheit und Entschlossenheit. Von jedem Einzelnen für sich und in Solidarität mit allen!
« Letzte Änderung: August 15, 2010, 12:27:50 von rintho »
rintho
Gast
« Antworten #12 am: August 15, 2010, 12:59:54 »

... und noch ein dritter Beitrag - da er zwar aktuell an Jochen geht, aber auch für alle anderen gilt, schreib ich ihn nicht als PN, sondern hier:

Lieber Jochen,

dies ist ein Forum! Hier werden Diskussionen online geführt - also so, dass sich jeder einmischen kann.
Möchte man ein vertrauliches Gespräch führen, dann nimmt man einen anderne Weg.
Möchte man sein E-MAil-Postfach füllen, dann bedient man sich vielleicht einer Mailingöliste.

Recht sinnlos finde ich den von dir gewählten Weg, hier zu posten und mir gleichzeitig den Beitrag als Mail zuzusenden!
Ich bitte dich auch, in Zukunft davon Abstand zu nehmen! Das ergibt keinen Sinn!

Und an alle andern: BITTE NICHT NACHMACHEN !!!! (auch wenn ich nit glaube, dass diese Aufforderung nötig ist - auf SO EINE Idee ist noch keiner gekommen!)

« Letzte Änderung: August 15, 2010, 13:03:39 von rintho »
Ghansafan
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 294



« Antworten #13 am: Oktober 11, 2010, 01:11:18 »

Hallo,
ich finde es sehr schade, dass wir es nicht geschafft haben, uns mit ein paar Leuten zu organisieren, um nach Oldenburg zu fahren.

Es wäre so wichtig gewesen, an dieser Demo teilzunehmen.

Leider war ich finanziell nicht in der Lage,alleine dort hin zu fahren.

Mein Respekt an die Leute,vor allem aus dem Elo Forum, die es geschafft haben, sich zu organisieren. Und vor Ort waren.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #14 am: Oktober 11, 2010, 10:40:35 »

Zitat dazu aus:
Zitat
und stellen sich damit auch hinter die Milchbauern, die für gerechte Milchpreise kämpfen: "Wir wollen nicht für den Preiskrieg der Discounter missbraucht werden." Denn solche Billigmärkte sind nach Ansicht der Demonstranten auch für Umweltzerstörungen und Lohndumping verantwortlich.

Hier zu lesen: (Auch Milchbauern waren dabei)


Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Seiten: [1] 2 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.137 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.056s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus