Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: "Eine neue Ära des Imperialismus."  (Gelesen 978 mal)
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« am: Juni 25, 2010, 12:37:15 »

"Eine neue Ära des Imperialismus." Mit Gründung der "Deutschen Rohstoffagentur" durch die Bundesregierung im Kampf um industrielle Ressourcen in aller Welt
Mit der Gründung einer "Deutschen Rohstoffagentur" treibt die
Bundesregierung ihren Kampf um den kostengünstigen Zugriff deutscher
Konzerne auf industrielle Ressourcen in aller Welt voran. Die Agentur,
die bei der Hannoveraner Bundesanstalt für Geowissenschaften und
Rohstoffe (BGR) angesiedelt ist, soll die Berliner Rohstoffaktivitäten
bündeln, für einen vereinfachten Zugang zu Rohstoffinformationen sorgen
und mit Industrie und Rohstoffländern noch enger als bisher kooperieren.
Ziel ist es, die Konkurrenzlage der deutschen Industrie weiter zu
verbessern. Bei ihren Bemühungen, den Zugriff auf Rohstoffe zu
erleichtern, setzt die Bundesregierung vor allem in China und in Afrika
an. Afrikanische Ressourcenstaaten sollen zu sogenannten
Rohstoffpartnerschaften gedrängt werden und ihre Bodenschätze
deutsch-europäischen Unternehmen exklusiv zur Verfügung stellen. Weil
strategisch wichtige, aber sehr selten vorkommende Ressourcen vor allem
in China zu finden sind, üben Berlin und Brüssel nun auch Druck auf
Beijing aus, den Zugang zu diesen Rohstoffen zu erleichtern. Schärfere
Konflikte darüber sind nicht auszuschließen.

Quelle

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
rintho
Gast
« Antworten #1 am: Juni 25, 2010, 12:42:28 »

Na, dann lasst uns mal diesen Bericht in einen Zusammenhang mit den Äusserungen von Köhler zu den kriegerischen Aktivitäten Deutschlands stellen!
Das bietet sich ja wohl an und ergibt auch eine klare Aussage, oder nicht?
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #2 am: Juni 25, 2010, 12:45:56 »

Na, dann lasst uns mal diesen Bericht in einen Zusammenhang mit den Äusserungen von Köhler zu den kriegerischen Aktivitäten Deutschlands stellen!
Das bietet sich ja wohl an und ergibt auch eine klare Aussage, oder nicht?

Dem Stimme ich voll zu

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Fleet
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 29


livin' in a box


« Antworten #3 am: Juni 25, 2010, 12:50:07 »

Na, dann lasst uns mal diesen Bericht in einen Zusammenhang mit den Äusserungen von Köhler zu den kriegerischen Aktivitäten Deutschlands stellen!
Das bietet sich ja wohl an und ergibt auch eine klare Aussage, oder nicht?

Hallo rintho,

siehste, ganu das habe ich auch gedacht.
Schwierig ist aber der möglich Hebel zu beurteilen.
Ich meine damit die Option, wenn es D nicht tut, dann tun es andere.
Das sind dann gewisse Sachzwänge.
rintho
Gast
« Antworten #4 am: Juni 25, 2010, 13:02:22 »

Hallo rintho,

siehste, ganu das habe ich auch gedacht.
Schwierig ist aber der möglich Hebel zu beurteilen.
Ich meine damit die Option, wenn es D nicht tut, dann tun es andere.
Das sind dann gewisse Sachzwänge.

Damit kann ich dann aber auch alles begründen!  Und die Spirale dreht sich immer weiter - und der Stärkste kolonialisiert auf lange Sicht alle anderen - für mich eigentlich keine wünschenswerte Entwicklung ....  Irgendwie müssen wir die nationalen Egoismen überwinden !  Momentan stehen wir anscheinend auf der Gewinnerseite - wir nutzen aus ... Aber die Folgen treffen uns dann später - oder glaubt jemand, die Staaten der sogenannten 3. Welt, der Schwellenländer etc. werden sich das auf Dauer bieten lassen?

Und unsere Situation als Erwerbslose/Prekariat ist Ausdruck der selben Geisteshaltung, wie dieser Imperialismus: "Was scheren mich die anderen, wenn es mir gut geht?" So denkt auch die Wirtschaft im deutschen Binnenverhältnis ....
« Letzte Änderung: Juni 25, 2010, 13:05:06 von rintho »
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus