Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hartz IV: "Spar dir das Fleisch  (Gelesen 614 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: September 16, 2011, 17:04:05 »


Zitat
Kurt Meier (57) und Uwe Glinka (56) die nach eigenen Angaben einmal selbst auf Hartz-IV Leistungen angewiesen waren haben ein neues Kochbuch herausgebracht: Der Titel: „Spar Dir das Fleisch“.


http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-spar-dir-das-fleisch-9861.php
« Letzte Änderung: September 16, 2011, 17:04:38 von schimmy »

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Lakota
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 92



« Antworten #1 am: September 17, 2011, 13:54:09 »

Ich empfinde es als einfach nur noch ekelerregend und widerlich .....

Alles was dazu dient, ein Klischee und Vorurteile gegen eine bestimmte Gruppe von Menschen (oder anderes)  aufzubauen und zu zementieren wird vermarktet und groß rausgebracht...

So funktioniert die unterschwellige Hetze und Diffamierung und Meinungs-Manipulation der Mainstream-Medien und anderen weiter und setzt sich immer mehr in den Köpfen fest.
Ganz im Sinne des Kapitals und seiner politischen Erfüllungsgehilfen.

Und die Leute, die auf diesen "fahrenden" Zug aufspringen um damit auch noch schnell das große (oder kleinere) Geld zu machen, ...nun, die Worte, die mir hier dazu einfallen schreibe ich hier lieber nicht... wütend

So werden die Leute - und damit meine ich generell ALLE - (nagut, mit Ausnahme der Millionäre und Milliadäre, denn für die dürfte es dank aktueller Rechtsprechung ja sehr unwahrscheinlich sein, dass die jemals in so eine Situation kommen) schon mal daran "gewöhnt"...an ein Leben in "relativer" finanzieller Armut und "ohne Fleisch"...

Ich hoffe es gibt noch genug, die wach genug sind, um das alles zu durchschauen...generell.
« Letzte Änderung: September 17, 2011, 13:56:31 von Lakota »

Es ist kein Zeichen von Gesundheit gut an eine grundlegend kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #2 am: September 17, 2011, 14:06:55 »

Musst Du das mal lesen:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/Busfahrer-setzt-Mutter-vor-die-Tuer-weil-ihr-Kind-schreit-id5069781.html
Ging um schreiendes Kind um sonst nichts anders.
Jetzt der zweite Kommentar von irgend so einem Arsch dazu:
Zitat
Hartz4? Wir haben plus Grade draussen....bischen Bewegung tut Mutter und Kind gut.In der heutigen Zeit wo Mütter mit ihren Kindern in den Wohnungen gammel...


Ich hätte die beiden schon viel eher rausgeworfen!
Das die Mutter sich nichts dabei denkt?

Kümmert man sich anscheinend nicht drum und die Allgemeinheit muss nicht nur mitbezahlen sondern auch noch das Theater mitertragen!


Ich hab nix gegen Arbeitslose-jedoch was gegen 22 Jährige Arbeitslose und dann noch mit Kind!

Ich behaupte das jetzt einfach mal ...weil viel Karriere Möglichkeiten haben die im Essener Norden sowieso nicht!
In dem ganzen Artikel steht nichts vom Status der Mutter.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.06 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus