Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: 18 Jahre ohne Job  (Gelesen 814 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Juli 03, 2012, 14:36:14 »

Bald 20 Jahre sucht Angelika Ott aus Zeitz nach Arbeit. 1994 verlor sie ihren letzten Job. Doch die 58-Jährige steckt den Kopf nicht in den Sand, auch wenn sie die Hoffnung, auf dem ersten Arbeitsmarkt nochmal eine Stelle zu finden, inzwischen fast aufgegeben hat. "Aber ich kann doch nicht nur zu Hause rumsitzen", sagt sie energisch aber freundlich. Mehrmals in der Woche trägt sie Prospekte aus. Bei Wind und Wetter, aber der Job macht ihr Spaß, sagt sie. Und will ihn auch nicht missen. Ein feste Stelle aber bleibt ihr Wunsch.

Wie andere Langzeitarbeitslose wird Angelika Ott vom Zeitzer City-Büro des Jobcenters Burgenlandkreis betreut. Insgesamt hoffen mehr als 700 Frauen und Männer dort auf Hilfe.

Um sie für den ersten Arbeitsmarkt fit zu machen, setzt das Büro unter anderem auf Weiterbildung. Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, "die Motivation zu stärken, Kenntnisse aufzufrischen und zu erwerben oder praktische Erfahrungen zu sammeln", erklärt Uta Kunick, Pressesprecherin des Jobcenters. Angelika Ott besuchte neulich einen Computerkurs. "Einige der Maßnahmen haben mir wirklich was gebracht", sagt sie. Inzwischen beherrscht sie das Programm Word, im Internet surft sie auch gern.

"Eine Umschulung zur Versicherungskauffrau habe ich ebenfalls bekommen, aber da hätte ich mich anschließend selbstständig machen müssen." Sie habe vorher nicht gewusst, dass sie später selbständig und auf Provision arbeiten sollte. "Das liegt mir nicht", sagt Ott, die gelernte Außenhandelskauffrau ist.

Gern erinnert sie sich an ein Praktikum, das sie in einer Behörde machte. Zu dem Vierteljahr kamen im Anschluss drei Monate Schwangerschaftsvertretung. "Das wäre was gewesen, wenn ich da hätte bleiben können", sagt Ott. Je älter sie werde, desto schwerer werde es, überhaupt Stellenangebote zu finden, auf die sie sich bewerben kann. Wegen ihrer pflegebedürftigen Mutter möchte sie Zeitz nicht verlassen. Pendeln könnte sie allerdings schon, denn Führerschein und Auto besitzt sie. Obwohl sie lange vergeblich sucht, gibt Ott nicht auf. "Ich schreibe immer wieder Bewerbungen, auch wenn ich denke, dass man mit über 50 kaum eine Chance hat", sagt sie. Deshalb ist sie froh ihren kleinen Job zu haben. Wenngleich er nicht das große Geld bringt.


http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1338485323873&openMenu=987490165154&calledPageId=987490165154&listid=994342720546

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.005s, 2q)
© Design 2010 - 2017 by Rudi Wühlmaus