Aktive Erwerbslose in Deutschland

Allgemeine Diskussionen => News/Tagespresse/Diskussionen => Thema gestartet von: Lalelu am Oktober 02, 2010, 13:35:17



Titel: 77 Prozent erwarten gemeinn. Arbeit von Hartzern
Beitrag von: Lalelu am Oktober 02, 2010, 13:35:17
Arbeitsfähige Hartz-IV-Empfäger sollten nach dem Willen von mehr als drei Viertel der Deutschen zu gemeinnütziger Arbeit verpflichtet werden.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das gaben in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid für das Nachrichtenmagazin "Focus" 77 Prozent der Bundesbürger an. 20 Prozent der Befragten sprachen sich gegen diese Verpflichtung als Gegenleistung für staatliche Hilfe aus. 79 Prozent der Unions-Anhänger plädierten für verpflichtende Tätigkeiten, auch 76 Prozent aus dem SPD-Lager, 77 Prozent der Linke-Sympathisanten und 72 Prozent der Grünen-Anhänger.

Bei den Anhängern der Liberalen liegt die Zustimmung dagegen bei 55 Prozent.

http://www.derNewsticker.de/news.php?id=196028&i=alqrmj


Titel: Re:77 Prozent erwarten gemeinn. Arbeit von Hartzern
Beitrag von: Katinka am Oktober 02, 2010, 13:50:00
Ja, wie heißt es doch so schön: Die dümmsten Schafe wählen sich ihre Schlachter selbst"

Dass diese "gemeinnützigen Arbeiten" jetzt schon längst normale Jobs verdrängen, und letztendlich auch einen großen Teil dieser Dummschwätzer ebenfalls dauerhaft in Hartz-IV bringen werden, ist bei denen noch nicht angekommen. Wird es wohl auch nicht, die gucken lieber Sendungen über Arno Dübel an, um ihre "Intelligenz" zu pflegen.