Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Alleinerziehender Vater verliert Job, weil es keine Betreuung für seine Tochter  (Gelesen 1160 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Januar 05, 2012, 11:14:09 »


Alleinerziehender Vater verliert Job, weil es keine Betreuung für seine Tochter gibt

Einem alleinerziehenden Vater aus Horb ist gekündigt worden, weil ihm eine Betreuungsmöglichkeit für seine achtjährige Tochter fehlt. Dabei würde der Geschäftsführer der Firma ihn gern weiterbeschäftigen. Das zuständige Jugendamt Freudenstadt sah jedoch derzeit keine Möglichkeit einer zeitlich flexiblen Betreuung des Kindes durch eine Tagesmutter. Einen Tag nach Erhalt dieser Mitteilung des Jugendamtes hielt der alleinerziehende Vater seine Kündigung.
Nach Jahren, die von Gelegenheits-Jobs und „Hartz IV“ geprägt waren, hatte sich der alleinerziehende Vater auf dem Wege der „Zeitarbeit“ eine unbefristete Stelle bei einer Firma in der Solartechnik Branche erarbeitet. „Wir möchten den Mann gerne behalten – wir sind sehr zufrieden! Wir suchen nämlich dringend Leute, die so einen Arbeitswillen haben wie er.“, betonte der Geschäftsführer der Firma. Ohne eine flexible Betreuung seiner achtjährigen Tochter allerdings ist dies nicht möglich.
Die durch das Jugendamt organisierte Betreuung endet selbst mit Blick auf die Regelarbeitszeit eine Stunde zu früh, eine Betreuung durch Verwandte oder Bekannte des Vaters darüber hinaus scheidet aus. Die Suche nach einer Tagesmutter gestaltet sich schwierig, da das Kind nach Aussage des Landratsamt einen erhöhten erzieherischen Bedarf habe, der im Rahmen einer Tagespflege nicht abgedeckt werden könne.Auch ohne erhöhten erzieherischen Bedarf jedoch können sich die Betreuungszeiten gerade für Alleinerziehende als ein Stolperstein bei der Jobsuche erweisen. Die Problematik  ist der Agentur für Arbeit hinreichend bekannt. Es mangelt an Betreuungsmöglichkeiten in Randzeiten wie den Früh- und Abendstunden, an Wochenenden sowie in Ferienzeiten.

http://www.kinderzeugs.de/20100605/alleinerziehender-vater-verliert-job-weil-es-keine-betreuung-fur-seine-tochter-gibt/

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« Antworten #1 am: Januar 05, 2012, 19:21:21 »

was mich ärgert:

alleinerziehenden müttern wird durchgehend unterstellt, sie wären faul und würden die angeblich nicht verhandene kinderbetreuung lediglich als ausrede nutzen, um nicht arbeiten gehen zu müssen.

nun hat es (endlich??) auch einen mann getroffen und plötzlich tun alle ganz furchtbar erschrocken.

ich habe bereits vor 8 jahren meinen ersten job verloren, weil ich keine betreuung hatte. und seitdem hat sich nichts geändert! weder die zahl der betreuungsstellen, noch die betreuungszeiten!  motz
Dream71
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 576



« Antworten #2 am: Januar 05, 2012, 20:06:59 »

Ja.so sieht also die behördliche Hilfe aus,erschreckend!
Hat nicht einer von Euch Beziehungen zur Presse die zuverlässig berichtet?
Ich leider nicht!
Gruß Dream
Maby
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 22



« Antworten #3 am: Januar 05, 2012, 21:02:38 »

was mich ärgert:

alleinerziehenden müttern wird durchgehend unterstellt, sie wären faul und würden die angeblich nicht verhandene kinderbetreuung lediglich als ausrede nutzen, um nicht arbeiten gehen zu müssen.



nun hat es (endlich??) auch einen mann getroffen und plötzlich tun alle ganz furchtbar erschrocken.

[b]Mal abgesehen davon das es "echt" alleinerziehende Männer weit weniger gibt ist das sicher nicht (schon rein rechnerisch) weiter verwunderlich!
Aber was mich stört ist die schon zynisch klingende Lapidar Darstellung!!!
Bin meiner gesamten Existenz beraubt worden und nie wieder zurückgekommen ins Berufsleben bis dato.,weil Mann ,weil Alleinerziehend  und so ein Zuckerlecken ist das siche nicht weil man Mann ist! Dennoch kam es mir niemals in den Sinn einer Alleinerzieherin/rinnen solch eine Argumentation angedeihen zu lassen! Kopfschüttel!!

ich habe bereits vor 8 jahren meinen ersten job verloren, weil ich keine betreuung hatte. und seitdem hat sich nichts geändert! weder die zahl der betreuungsstellen, noch die betreuungszeiten!  motz

Heute ist nicht alle Tage , ich komm wieder keine Frage
Maby
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 22



« Antworten #4 am: Januar 05, 2012, 21:17:15 »

Alleinerziehender Vater verliert Job, weil es keine Betreuung für seine Tochter gibt

Einem alleinerziehenden Vater aus Horb ist gekündigt worden, weil ihm eine Betreuungsmöglichkeit für seine achtjährige Tochter fehlt. Dabei würde der Geschäftsführer der Firma ihn gern weiterbeschäftigen. Das zuständige Jugendamt Freudenstadt sah jedoch derzeit keine Möglichkeit einer zeitlich flexiblen Betreuung des Kindes durch eine Tagesmutter. Einen Tag nach Erhalt dieser Mitteilung des Jugendamtes hielt der alleinerziehende Vater seine Kündigung.
Nach Jahren, die von Gelegenheits-Jobs und „Hartz IV“ geprägt waren, hatte sich der alleinerziehende Vater auf dem Wege der „Zeitarbeit“ eine unbefristete Stelle bei einer Firma in der Solartechnik Branche erarbeitet. „Wir möchten den Mann gerne behalten – wir sind sehr zufrieden! Wir suchen nämlich dringend Leute, die so einen Arbeitswillen haben wie er.“, betonte der Geschäftsführer der Firma. Ohne eine flexible Betreuung seiner achtjährigen Tochter allerdings ist dies nicht möglich.
Die durch das Jugendamt organisierte Betreuung endet selbst mit Blick auf die Regelarbeitszeit eine Stunde zu früh, eine Betreuung durch Verwandte oder Bekannte des Vaters darüber hinaus scheidet aus. Die Suche nach einer Tagesmutter gestaltet sich schwierig, da das Kind nach Aussage des Landratsamt einen erhöhten erzieherischen Bedarf habe, der im Rahmen einer Tagespflege nicht abgedeckt werden könne.Auch ohne erhöhten erzieherischen Bedarf jedoch können sich die Betreuungszeiten gerade für Alleinerziehende als ein Stolperstein bei der Jobsuche erweisen. Die Problematik  ist der Agentur für Arbeit hinreichend bekannt. Es mangelt an Betreuungsmöglichkeiten in Randzeiten wie den Früh- und Abendstunden, an Wochenenden sowie in Ferienzeiten.

Vor allem Mangelt es an Herz und verständigem Gehirn in der gesamten Gesellschaft (selbstverständlich primär der Verantwortlichen in diesem Land)Denn ein Kind bracht nun mal in erster Linie seine Eltern!!!Und nicht nur Verlade und Umschlagplätze oder sonstige Verwahrplätzchen für Kinder.Grundsätzlich eine Frage von tiefem Moralischem Anspruch. Und bedacht sei die Zukunft gut die da sind die Kinder.Diese danken uns nicht gut wenn wir Sie weiter in der Wichtigkeit des Lebens an Platz zwei ,drei etc. lange nach der Arbeit stellen!!

PS Krankenzeiten (und die sind nicht planbar)nicht zu vergessen



http://www.kinderzeugs.de/20100605/alleinerziehender-vater-verliert-job-weil-es-keine-betreuung-fur-seine-tochter-gibt/

Heute ist nicht alle Tage , ich komm wieder keine Frage
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« Antworten #5 am: Januar 08, 2012, 16:13:30 »

was erwartest du nun von mir, maby? soll ich dich tröstend in den arm nehmen? ich mache etwas ganz anderes:

herzlich willkommen, mein lieber, in der wahren welt von alleinerziehenden! sinnig, dass man(n) erst bei einem MANN aufmerksam wird und berichtet.

DAS, was hier geschehen ist und nun ausgeschlachtet wird, passiert frauen seit jahrzehnten! bislang hat es niemanden interessiert. du bist einer von vielen, nicht mehr und nicht weniger. also hör auf zu heulen und lebe damit.
« Letzte Änderung: Januar 08, 2012, 16:17:47 von Zwergenmama »
Maby
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 22



« Antworten #6 am: Januar 09, 2012, 14:23:26 »

was erwartest du nun von mir, maby?... Nichts-Nada-Nothing.... soll ich dich tröstend in den arm nehmen? Wenn ich die Wahl habe Nein

 ich mache etwas ganz anderes: ja lese ich und kann darüber nur den Kopf schütteln sagnix

herzlich willkommen, mein lieber, in der wahren welt von alleinerziehenden! sinnig, dass man(n) erst bei einem MANN aufmerksam wird und berichtet.

DAS, was hier geschehen ist und nun ausgeschlachtet wird, passiert frauen seit jahrzehnten! bislang hat es niemanden interessiert. du bist einer von vielen, nicht mehr und nicht weniger. also hör auf zu heulen  (ja versprochen Mami  werd ich nie wieder tun...Klick Ironie aus)
 und lebe damit. teach
 Wenn du mir im Gegenzug versprichst nicht von deiner Verbitterung runterzukommen und andere Meinungen die berechtigt sind akzeptierst bzw auch Kritikfähig bist,alles easy  (wenn du darüber nachdenkst und dich nicht so sehr von deiner Verbitterung vereinnahmen läßt und mit weniger Zynismus reagierst  kommst du sogar dahinter) Danke für das Intermezzo

Heute ist nicht alle Tage , ich komm wieder keine Frage
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« Antworten #7 am: Januar 09, 2012, 16:42:14 »

der nächste pseydo-troll.  daumen also mittlerweile wird es echt langweilig. aber zumindest im bereich der namensgebung beweist er/sie/es kreativität.
« Letzte Änderung: Januar 09, 2012, 16:55:56 von Zwergenmama »
Maby
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 22



« Antworten #8 am: Januar 09, 2012, 17:29:21 »

der nächste pseydo-troll.
Ja andere Aussagen als beleidungen zu versuchen fallen dir nicht ein. PS: Schreibt man übrigens Pseudo!!!

"Niveau ist keine Handcreme"

  daumen also mittlerweile wird es echt langweilig. aber zumindest im bereich der namensgebung beweist er/sie/es kreativität.

kann ich leider in deinem Fall nicht erwidern



 

Heute ist nicht alle Tage , ich komm wieder keine Frage
Zwergenmama
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 990



« Antworten #9 am: Januar 11, 2012, 15:04:30 »

schreibfehler? nö. mußt du nur frei interpretieren. denksportaufgabe für den abend. viel spaß beim grübeln!
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.08 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.011s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus