Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Arbeitslose Pädagogen sollen Hartz-IV-Kinder betreuen  (Gelesen 3522 mal)
canigou
Gast
« am: Juli 17, 2010, 16:24:36 »

Zitat
Die Bundesregierung erwägt, Langzeitarbeitslose in der Betreuung von Kindern einzusetzen. Hintergrund ist ein Vorschlag von Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, bei einem Treffen mit Vertretern aus Ministerien für Soziales und Familie. Dabei ging es unter anderem um die Frage, wie man dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Hartz-IV-Bezügen für Kinder gerecht werden könne, ohne den Bundeshaushalt allzu sehr zu strapazieren. (...) Die Hartz-IV-Empfänger könnten zum Beispiel mit den Kindern Fußball spielen, Musikkurse anbieten oder Nachhilfe geben; das sei ein "Win-win-Geschäft", da auch die Arbeitslosen wieder sinnvoll beschäftigt seien. (...)

SPON

Ich kann nur hoffen, dass dieser Vorschlag so rasch verschwindet wie er aufgetaucht ist.
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #1 am: Juli 17, 2010, 16:29:41 »

Meine Kinder sind nu schon gross... aber wenn ich mir vorstelle, ich solle jemanden meine Kinder anvertrauen, der nicht mal dazu ausgebildet ist, der zu dieser Aufgabe verdonnert wird, das wird mir schon etwas bange.

Ich möchte den nächsten Grund nicht angeben, denn diese Menschen findet man in allen Bevölkerungschichten.
So etwas ist in meinen Augen schon skandalös. Kinder zu benutzen, um Langzeiterwerbslosen eine Beschäftigung zu geben....

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #2 am: Juli 17, 2010, 16:52:41 »



Ausgebildet sind diese Langzeitarveitslosen schon, wenn man nach dem Artikel (Quelle der nachfolgenden Zitate:http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,707020,00.html ) geht.

Zitat
Alt regte daher bei dem Hintergrundgespräch an, arbeitslose Musiker, Sportlehrer oder Sozialpädagogen dazu zu bewegen, ehrenamtlich mit Kindern zu arbeiten

Dieses "ehrenamtlich" würde eine neue Beschäftigungsart ergeben, neben den 1€ Jobs u. der Bürgerarbeit. Nämlich die vollkommene unentgeldliche.

Ob da jeder erhrenamtliche so dermaßen motiviert u. ohne Aggressionen an die Arbeit geht ?

Zitat
Dabei ging es unter anderem um die Frage, wie man dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Hartz-IV-Bezügen für Kinder gerecht werden könne, ohne den Bundeshaushalt allzu sehr zu strapazieren

Da es hier um die Kinder der faulen Schmarotzer geht, kann man gänzlich jede finanzielle Motivation einsparen.
Nur so hält man den Nachwuchs des Abschaum`s unten.
Das macht schon Sinn, denn bei jeder gesäuberten Parkanlage gibt es zumindest 1 € pro Std f.d. Jobber u. es wird sich gerissen darum . Das Ergebnis ist ja auch schließlich sichtlich für die Öffentlichkeit.
Unterschicht Kids müßen dem Klischee gerecht werden, um Sparmaßnahmen etc, zu rechtfertigen. Wie geht das besser, wenn man sie unten hält u. dieses Ergebnis, Schulversagen, Klauen, chronische Faulheit usw. usf. präsentiert. Also müßen folglich bocklose Fachkräfte ran




canigou
Gast
« Antworten #3 am: Juli 17, 2010, 16:53:19 »

@Linchen:

Zitat
Alt regte daher bei dem Hintergrundgespräch an, arbeitslose Musiker, Sportlehrer oder Sozialpädagogen dazu zu bewegen, ehrenamtlich mit Kindern zu arbeiten.

Von einer pädagogischen Ausbildung ist da schon die Rede, denn bei Sportlehrern und Sozialpädagogen gehört sie schon dazu.

Nichtsdestotrotz ist dieser Vorschlag in die Tonne zu klopfen.

Und dieses muss man sich langsam, sehr langsam auf der Zunge zergehen lassen:

Zitat
Dabei ging es unter anderem um die Frage, wie man dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Hartz-IV-Bezügen für Kinder gerecht werden könne, ohne den Bundeshaushalt allzu sehr zu strapazieren.

Wenn so das Urteil des Bundesverfassungsgerichts durch die Bundesregierung umgesetzt werden sollte, ohne das die Berechnung der Regelsätze für Kinder transparent dargestellt wird, kann es nur eine Ohrfeige seitens des BVerfG geben.
« Letzte Änderung: Juli 17, 2010, 16:54:16 von canigou »
ichhabefertig
Gast
« Antworten #4 am: Juli 17, 2010, 17:22:09 »

...der letzte Satz von unserer Traummutti sagt doch schon alles...


Eine Erhöhung der Regelsätze lehnt von der Leyen ab.

Diesem Land sollte man nicht den Rücken kehren, also nicht auswandern. Man sollte alle Politiker des Landes verweisen, Teeren und Federn nicht zu vergessen!!!
canigou
Gast
« Antworten #5 am: Juli 17, 2010, 17:28:22 »

Aus dem Urteil des BVerfG ging ja leider keine Vorgabe zur Erhöhung der Regelsätze für Kinder hervor - es wurde lediglich die Transparenz zur Berechnung der Regelsätze bemängelt.

HartzV
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 469


Aus dem Rahmen gefallen....


« Antworten #6 am: Juli 17, 2010, 17:28:44 »




Eine Erhöhung der Regelsätze lehnt von der Leyen ab.



ah ja, damit wird sie dem Urteil vom Februar dann ja auch voll gerecht *ichkanngarnichtsovielessenwieichkotzenkönnte*

Ich lehne Frau von der Leyen ab.......interessiert nur irgendwie keinen  motz

Das "V" steht für Vrau :-)

Ich lande lieber ab und an in einer Sackgasse, als mein Leben in einer Einbahnstrasse zu verbringen !


Wer eine andere Meinung hat als ich ist nicht automatisch dumm, nicht hinterfragend, steinzeitlich, krank und nicht zur Verleumdung freigegeben
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #7 am: Juli 17, 2010, 17:33:41 »

ah ja, damit wird sie dem Urteil vom Februar dann ja auch voll gerecht *ichkanngarnichtsovielessenwieichkotzenkönnte*

Ich lehne Frau von der Leyen ab.......interessiert nur irgendwie keinen  motz


Mich schon.
Für mich steht diese an ersten Stelle der widerlichsten deutschen Politiker.
Voll gefressen von Kindkeit an, macht sie sich an den Ärmsten zielgenau in abgrundtiefer, menschenverachtender Weise zu schaffen.
« Letzte Änderung: Juli 17, 2010, 17:44:44 von Lalelu »
HartzV
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 469


Aus dem Rahmen gefallen....


« Antworten #8 am: Juli 17, 2010, 17:36:26 »


Mich schon.
Für mich steht diese an ersten Stelle der widerlichsten deutschen Politiker.
Voll gefressen von Kindkeit an, macht sie sich an den Ärmsten zielgenau in abgrundtiefer, menschenverachtenden Weise zu schaffen.

Sowas kommt dabei raus, wenn Kinder aus reichem Hause von unterbezahlten und überforderten Nannys grossgezogen werden  wütend

Das "V" steht für Vrau :-)

Ich lande lieber ab und an in einer Sackgasse, als mein Leben in einer Einbahnstrasse zu verbringen !


Wer eine andere Meinung hat als ich ist nicht automatisch dumm, nicht hinterfragend, steinzeitlich, krank und nicht zur Verleumdung freigegeben
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #9 am: Juli 17, 2010, 17:37:17 »

Für mich steht diese an ersten Stelle der widerlichsten deutschen Politiker.
Voll gefressen von Kindkeit an, macht sie sich an den Ärmsten zielgenau in abgrundtiefer, menschenverachtenden Weise zu schaffen.

Sie wäre doch soooooooooo gern Präsidentin geworden

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #10 am: Juli 17, 2010, 17:43:16 »



Wäre positiv gewesen an ihren Dasein, da hätte sie weniger Schaden anrichten können.

Jedoch hätte das Merkelchen einen sehr guten Scharfschützen verloren
HartzV
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 469


Aus dem Rahmen gefallen....


« Antworten #11 am: Juli 17, 2010, 17:45:31 »


Wäre positiv gewesen an ihren Dasein, da hätte sie weniger Schaden anrichten können.

Jedoch hätte das Merkelchen einen sehr guten Scharfschützen verloren

Aber wer auch immer sie ersetzt hätte in ihrem Amt, hätte ihren Kurs weiter vorangetrieben......In der Koalition gibt es nur noch solch "Ausbünde an Menschlichkeit"

Das "V" steht für Vrau :-)

Ich lande lieber ab und an in einer Sackgasse, als mein Leben in einer Einbahnstrasse zu verbringen !


Wer eine andere Meinung hat als ich ist nicht automatisch dumm, nicht hinterfragend, steinzeitlich, krank und nicht zur Verleumdung freigegeben
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #12 am: Juli 17, 2010, 17:51:04 »

Aber wer auch immer sie ersetzt hätte in ihrem Amt, hätte ihren Kurs weiter vorangetrieben......In der Koalition gibt es nur noch solch "Ausbünde an Menschlichkeit"

Das stimmt.
Sie ist jedoch nicht zu toppen, denn ihr Limit hat sie noch lange nicht erreicht, laß erst mal die Sommerpause vorbei sein............ Zumindest nicht von einem derzeit in den vorderen Reihen sitzenden Politikern. Höchstens von Westerwelle , was die Bösartigkeit u. Verachtung gegen uns angeht, aber der ist mehr als dumm, also nicht einsetzbar im Bereich der dem Merkelchen am meisten zu schaffen macht.
HartzV
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 469


Aus dem Rahmen gefallen....


« Antworten #13 am: Juli 17, 2010, 17:55:56 »

Das stimmt.
Sie ist jedoch nicht zu toppen, denn ihr Limit hat sie noch lange nicht erreicht, laß erst mal die Sommerpause vorbei sein............ Zumindest nicht von einem derzeit in den vorderen Reihen sitzenden Politikern. Höchstens von Westerwelle , was die Bösartigkeit u. Verachtung gegen uns angeht, aber der ist mehr als dumm, also nicht einsetzbar im Bereich der dem Merkelchen am meisten zu schaffen macht.

Wahrscheinlich hätte Frau Merkel versucht, Herrn Sarrazin in die CDU zu locken oder Herrn Buschkowsky oder Herr Hundt wäre auf einmal Minister für Arbeit und Soziales.....Zutrauen würde ich der Pfarrerstochter alles.....nur nichts Gutes

Das "V" steht für Vrau :-)

Ich lande lieber ab und an in einer Sackgasse, als mein Leben in einer Einbahnstrasse zu verbringen !


Wer eine andere Meinung hat als ich ist nicht automatisch dumm, nicht hinterfragend, steinzeitlich, krank und nicht zur Verleumdung freigegeben
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #14 am: Juli 17, 2010, 18:11:31 »

Wahrscheinlich hätte Frau Merkel versucht, Herrn Sarrazin in die CDU zu locken oder Herrn Buschkowsky oder Herr Hundt wäre auf einmal Minister für Arbeit und Soziales.....Zutrauen würde ich der Pfarrerstochter alles.....nur nichts Gutes

Sarrazin ist meines Erachtens der Dümmste überhaupt, weil viel zu impulsiv u. somit kalkulierbar.

Gutes ist dem Merkelchen auf jeden Fall nicht zuzutrauen.
Schon in er DDR nach dem goldenen Löffelchen gegriffen, so hat sie ihn zwar jetzt, ist aber weiterhin ungesättigt.
Schon A.H. wußte wen er für seine Machwerke einsetzen mußte
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.11 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.012s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus